wie schwer ist es eine FREQUENZWEICHE zu bauen?

von Domo, 11.08.04.

  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 11.08.04   #1
    von den hohen Preisen von PA-Boxen getrieben habe ich mich entschlossen mir meine PA-Boxen selber zu bauen. Eine Box zu bauen sollte mehr oder weniger kein Problem sein, ich bin handwerklich sehr geschickt, auch was das Handwerken/Holzverarbeitung betrifft. Allerdings bin ich ein absoluter Depp was Elektronikschaltungen anbelangt. habe es noch nie geschafft den einfachsten schaltplan zum funktionieren zu bringen. löten kann ich mehr oder weniger.

    wollte nur wissen wie schwer es ist eine frequenzweiche zu bauen. könnte mal jemand einen schaltplan oÄ posten?

    (mit schwierigkeit meine ich eigentlich nur die komplexität der verdrahtung :D)

    mfg
    BlackZ
     
  2. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 12.08.04   #2
    das löten und der grundsätzliche aufbau von frequenzweichen ist ja kein problem aber eine weiche zu entwickeln die dann bewerkstelligt das dein lautsprecher auch nach einem lautsprecher klingt ist wesenlich komplizierter!
    grobe anhaltspunkte geben die berechnungen von winISD von linearteam her da ist ja ein weichenberechner dabei!
    aber die dann auf deinen individuellen speaker und das gehäuse abzustimmen erfordert doch viel erfahrung und messtechnik!
    hast schon mal über bausätze nachgedacht?
    die sind billiger als fertigboxen haben die weiche schon berechnet (du musst nur noch löten) und das gehäuse kannst du selbst gestalten!natürlich unter berücksichtigung der parameter die ebenfalls mitgeliefert werden!

    mfg man
     
  3. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.08.04   #3
    selber entwickeln wird ohne messystem nix! wieviel willste denn ausgeben? ich kann ja mal die augen nach nem bausatz aufmachen!
     
  4. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.08.04   #4
    ich meinte nicht "selber konstruieren" sondern eher aufbauen. dachte an einen noir audio 2-12 Bausatz aus Pauls laden für 99€. Teile und plan für die weiche sind dabei, hab aber keine ahnung ob ich mir den bau einer solchen weiche zutrauen kann oder nicht.

    mfg
    BlackZ
     
  5. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 12.08.04   #5
    also das ist ja nun wirklich nicht schwer! und ich glaube gegen etwas kies würde die paul für dich löten
    aber mal ehrlich n puzzle kannst du doch auch bauen und das is nix anderes! oder lass dir von nem freund helfen

    mfg man
     
  6. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.08.04   #6
    nä, den paul lass ich da net ran :p WENN SCHON DENN SCHON! (würde sowieso nciht mehr geld ausgeben :p)

    danke, ihr habt mich beruhigt :)
    mfg
    BlackZ
     
Die Seite wird geladen...

mapping