Wie soll ich die Hi Hat spielen

von bumbumzak, 12.07.07.

  1. bumbumzak

    bumbumzak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    20.07.10
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Stmk/Österr.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #1
    Ich stehe vor einer Entscheidung und weiß nicht ob ich die HiHat wie bis jetzt weiter Heel down spielen soll oder Heel up
    Die Vorteile bei Heel down sind das ich mehr Stabilität (spiele schon rechts Heel up),
    außerdem hab ich bedeutend mehr Gefühl wenn es darum geht die die HiHat punktgenau oder auch nur halb zu öffnen
    die Vorteile von Heel up sind das ich auch bei 200bpm oder mehr die 4teln oder eben bei langsameren Tempo 8teln deutlich stabiler in time spielen kann soll heißen bei Heel down besteht bei mir bei solchen Gescwindigkeiten Verkrampfungsgefahr bzw Beintot:D

    Wäre es ratsam das ich eine Mischung aus beiden spiele (bei schnellen Stücken Heel up) sonst Heel down bzw wie spielt ihr die HiHat?

    2.) Kann mir jemand die Technik erklären bei der man die HH ohne Schlag zum *pstn*:screwy: bringe . Ich weiß nur das dabei die Verse eine Rolle spieltso eine Art Heel toe oder?

    Danke im nachhinein:great:
     
  2. wudu

    wudu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.11
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 12.07.07   #2
    Ja servus,

    Also ich selbst spiele sowohl heel up als auch heel down. Bei den schnellen Nummer, bei denen ich die achteln durchtrete spiele ich heel up und bei langsamen, zB. Swingnummer, spiele ich heeldown. oder bei Nummer bei denen die HH immer auf die "Und" kommt. den lehrschlag auf die zählzeiten spiele ich dann mit der ferse aber so dass kein sound entsteht. also sozusagen einwippen von vorn nach hinten.
    Teilweise wechsel ich auchmal von Heel up zu Heel down um mich zu erholen.

    Ja den "PSCH" Sound erreicht man ganz leicht in dem du einfach mal ganz normal dein fuß in Hell up position auf dein Pedal legt(HH=zu). Dann "schlägst" mit der Verse auf den hinterenteil des Pedals und nimmst dein Ballen hoch. also sozusagen eine Wippbewegung. Man brauch schon ein bischen Kraft dabei damits richtig geil zischt. Strengt auch nach ner zeit ziehmlich an. Jo und wenn der sound zu ende sein soll closed du das pedal einfach wieder mim ballen und bist automatisch wieder in der ausgangsposition.
    Soweit verstanden?

    Gruß wuudu
     
  3. Funky Claude

    Funky Claude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    550
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    723
    Erstellt: 12.07.07   #3
    Ich mach das vom erwünschten Klang abhängig:
    Heel up, wenn's sehr scharf klingen soll, Heel down, wenn es weicher sein soll.
    Grindsätzlich finde ich es entspannter Heel down zu spielen, aber man ist nicht ganz so schnell und auch nicht so exakt. Dafür muss man meiner Meinung nach für Heel up mehr üben, da es physisch anstrengender ist.
    Diese Zisch-Bewegung lässt sich glaube ich auch aus der Heel down - Bewegung heraus machen, indem man den Fuß in Richtung Zehen abrollt (möglichst ohne dabei die Zehen aufzusetzen).
     
  4. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 12.07.07   #4
    Dieses Zischen kriegt man auch hin indem auch Upheel einmal ganz kurz mit dem Ballen aufs Pedal tippt und dann wieder hoch geht. Praktisch wie ein Schlag auf ner Trommel. Auf http://www.derekroddy.com/ gibts in der Videosektion ein Video wo das mit Heel/Toe erklärt wird. Heißt Hi-Hat Splash Exercise
     
  5. musicmaker

    musicmaker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.07   #5
    Also des stimmzt schom was du mit den Vorteilen und Nachteilen sagst, aber bei der Heel-Up Technik fällr dir mit der Ziet halt der Fuß ab wenn du z.B. 2 Stunden auf der Bühne hinterm Schlagzeug sitzt.
    Für das schnellere spielen kann man bei manchen Hi Hat Maschinen die Spannung verstellen.:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping