Wie spiel ich DnB oder Jungle?

von Topi8712, 14.10.04.

  1. Topi8712

    Topi8712 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.04   #1
    Hallo zusammen,

    wie kann man auf nem Akustikset Drum'n'Bass oder Jungle umsetzen? Habt ihr dafür Noten oder Tabs oder konkretes Material, bzw. Tipps?
    Gruß und Danke,
    Tom
     
  2. drumatic_b

    drumatic_b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.04   #2
    Ghostnotes sind (wie so oft) mit das wichtigste. Drum'n Bass basiert darauf dass fast durchgehend du die Achtel auf deiner Hihat spielst, Tempo je nach Fähigkeit natürlich (150 bpm sind ganz gut dafür) , und zwischen jede Achtel der Hihat die entsprechenden "füllenden" Sechzehntel Ghostnotes auf der Snare spielst. Dazu kommt dann natürlich noch der Backbeat, der jedoch nur in den seltensten Fällen auf die klassische 2 und 4 kommt, sondern vielmehr nach gusto verschoben werden kann. Im simpelsten Drum'n Bass Beat spielst du auf der Hihat als wie gesagt durchgehend die Achtel und füllst dann die 1i, die 2te und die 3 mit ner Ghostnote auf der Snare. Dazu eben noch der Einfachheit halber den Backbeat auf 2 und 4. Bassdrum sollte dazu die 1 und die 3+ spielen. Zack, schon ist bei entsprechendem Tempo ein leichter Drum'n Bass Beat zur Welt gekommen. Egal auf welchem Schlagzeug. Lasses krachen und viel Spaß beim Ghostnotes üben !
     
  3. rubinsky

    rubinsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    7.09.06
    Beiträge:
    405
    Ort:
    xffmx
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 09.11.04   #3
    Naja, ich habe noch nie erlebt daß bei Drum'n'Bass der Backbeat verschoben wird. Grundsätzlich gilt da (afaik): Knallige Snare auf die 2 und auf die 4 und die Hihat schön stakkato durch.
    Der Downbeat ist der, der varriiert.. Auf die Eins muss er, dann aber obe erst wieder auf die 3+ oder sogar auf die 3+e, um ein schnelles "Hüpfen" vom Down- zum Backbeat zu erreichen. Nach der 4 kommt meistens auch sehr schnell wieder die Bass, sodaß die Snare auf der 4 ordentlich knallt. Beim Tanzen merkt man dann, wie es anstrengt, auf die 2 und 4 zu hüpfen, wenn der Bass und der Downbeat so fett und die Snare so knallig sind.

    Ghostnotes müssen auch; ohne Ghostnotes macht Drum'n'Bass hören kaum Spaß. Und: Keine oder kaum Fills! Das Tanzen auf Drum'n'Bass ist ein Trance-Tanzen, was nur funktioniert, wenn eine Art Monotonie (nicht im negativen Sinne aufzufassen) herrscht.
    Wenn Du live performen willst, heißt das, den ganzen Gig lang fast nur den gleichen Beat zu spielen. Zu Aufnahmen würde ich Loops verwenden, vor allem die rechte Hand dürfte bei 8teln auf 150bpm arg wehtun, mit meiner kann ich sowas seit meiner Kapselentzündung nicht mehr am Set..

    Edit: Achja, viel Bassdrum ist auch noch wichtig, aber nicht mehr und nicht schneller als 2 Achtel hintereinander und auch nicht gemeinsam mit der Snare. Wir spielen ja keinen Metal, und auch kein Disco :)
     
  4. Tiffer

    Tiffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #4
    Hey leute,
    hat jemand evtl ne hörprobe von charateristischen DnB oder Jungle beats ?
    wär echt cool ma zu hören was sich alles ausbauen lässt.
     
  5. S-k-y.F-i-r-e

    S-k-y.F-i-r-e Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.06
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    1.434
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.132
    Erstellt: 19.05.07   #5
    du kannst dir Hier! mal die Videos mit nerve anschaun, ansonsten hilft immer die musik so an sich einfach zu hören :great:

    man sieht sich :rock:
     
  6. Tiffer

    Tiffer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    24.06.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.07   #6
    Danke Sky hab die seite mal direkt mit nem lesezeichen verschönert
    ich glaub ich müsste jetzt mal langsam meinen linken fuß mit mehr muskeln versehen auf lang oder kurz würd ich da n krampf bekommen so wie der typ spielt.
     
  7. kernspinnerin

    kernspinnerin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.04
    Zuletzt hier:
    18.08.14
    Beiträge:
    535
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    257
    Erstellt: 20.05.07   #7
    Auch wenn der Thread schon etwas älter ist, hier noch zwei Buchempfehlungen zum Thema:

    Dirk Brand - Future Drumming
    Sven Kacirek - Drum 'N' Bass: Creative Concepts For Drummers
     
Die Seite wird geladen...

mapping