wie spiele ich über 2 verstärker gleichzeitig?

von dave_murray, 29.05.07.

  1. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 29.05.07   #1
    die überschrift sagt eh schon alles.

    kann ich mit der gitarre in den input des einen verstärker (ibanez tb50r) von dort aus über den ausgang in den input des anderen verstärker gehen? hört man da bei beiden amps was?

    wie schauts mit kanalumschaltung aus? ware es besser einfahc bei der gitte die lautstärke runterdrehen, dass man nen cleansound bekmommt?

    danke schonmal für hilfreiche antworten
     
  2. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 29.05.07   #2
    Dafür brauchst du eine AB-Box wie diese hier:
    https://www.thomann.de/de/morley_quad.htm

    Damit splittest du dein Gitarrensignal und kannst jeden Ausgang an oder ausschalten, und eben auch beide gleichzeitig laufen lassen. Obs günstigere Alternativen gibt weiss ich jetzt nicht, die Morley hab ich nur so auf die schnelle gefunden.

    Vom Ausgang des ersten Amps in den zweiten geht nicht, da das Signal aus der Vorstufe schon zu hoch sein dürfte.

    EDIT:
    https://www.thomann.de/de/behringer_ab200_dual_ab_switch.htm
    https://www.thomann.de/de/morley_mo_tripler_signalsplitter.htm
    https://www.thomann.de/de/boss_ab2_abschalter.htm
    https://www.thomann.de/de/nobels_abv.htm
     
  3. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 29.05.07   #3
    Wenn du es "richtig" machen willst, brauchst du eine A/B-Splitterbox. z. B. sowas: Morley A/B.
    Ansonsten kannst du auch einen Stereochorus im Bypassbetrieb dafür missbrauchen. Da kannst du halt nur beide gleichzeitig fahren.
    Wenn du vom line-out des einen Verstärkers in den input des anderen gehst, hast du ja doppelte Vorverstärkung und Klangfärbung des Signals.

    Kanalumschaltung, wiederum wenn du es "richtig";) machen willst: müssen beide Amps midifiziert werden, bzw. mit einem Midi-switcher angesteuert werden.
    Ansonsten könntest du auch die Fußschalter beider amps nebeneinander legen und ein kleines Brett drüber. Is aber wohl eher ne provisorische Lösung:rolleyes:
     
  4. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 29.05.07   #4
    Ist mitunter die guenstiste Loesung, wenn man eh nen Effektbraucht, den's in Stereo-Ausfuehrung gibt. Da gibt's unter Anderem Delays, Hall, Chorus, Flanger... Hab' ich auch lange so gemacht, und das ist eigentlich ne sehr gute Loesung, da man sich dadurch auch keine Brummschleifen einfangen kann (wie's bei A/B/Y Schaltern ja oft der Fall ist in der Y-Stellung)...

    P.S. wenn Du ueber beide Amps gleichzeitig spielen wirst, bloss ncith den Morley A/B/Y nehmen... die Y-Stellung verursacht bei vielen Amps (wie schon erwaehnt) Brummschleifen. Du willst ja anscheinend eh nicht hin und her schalten, oder?
     
  5. dave_murray

    dave_murray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 29.05.07   #5
    ne, ich würde nur gerne über einen ibanez tb50 r und einem kustom verstärker gleichzeitig spielen, so wie es zb. adam jones macht

    also kan ich zb meine klampfe an ein bos ch1 zb anhängen und von da aus in 2 amps gehen, mein gott warum bin ich da nicht selbst draufgekommen, nen chorus brauch ich sowieso

    danke

    mfg
     
  6. dave_murray

    dave_murray Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 18.06.07   #6
    und wenn ich jetzt hin und her schalten will, also meinen tb50r im clean kanal und den anderen im verzerrten kanal abwechselnd spielen will, brauch ich so einen a/b/y schalter. ist das brummen wirklich so schlimm? gibts da keine besseren altenativen?
     
  7. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 18.06.07   #7
    Wenn du die Amps hin-und-herschalten willst, dann brauchst du die Brummschleifenverursachende Y-Stellung gar nicht (nicht pervers denken^^)

    Einfach ne A/B-Box zwischen Gitarre und die beiden Amps klemmen und fertig.
     
  8. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 18.06.07   #8
    Würde da die Radial ABY Box empfehlen.

    [​IMG]

    http://www.musik-service.de/radial-big-shot-aby-prx395757508de.aspx

    Sehr, sehr gute Qualität. Verbaut wie ein Panzer. Hat verschiedene Möglichkeiten, Brummschleifen zu beseitigen ( u.a. Ground Lift Schaltung ). Außerdem Möglichkeit, die Phasen umzukehren.

    Verarbeitung und Signalgüte top.

    Einziges Manko: keine LEDs zur Anzeige des Schaltstatus.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 19.06.07   #9
    Auch sehr gut eignet sich dafür das Boss LS-2.

    [​IMG]

    Ist auch für den evtl. späteren Gebrauch wirklich sehr vielseitig einsetzbar und ebenfalls unzerstörbar.

    Greets. Ced
     
  10. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 19.06.07   #10
    Ich hab den hier --> http://www.musik-service.de/lehle-dual-prx395755598de.aspx

    Kost halt was ist aber dafür wirklich DIE Lösung falls du die Amps schalten und gleichzeitig betreiben möchtest.
    Weil nämlich die Kontakte galvanisch getrennt sind und deshalb keine Brummschleifen entstehen.... und ja das Brummen ist wirklich widerlich.
     
  11. lotusstinkt

    lotusstinkt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    17.06.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.07   #11
    kann mir einer mal den genauen vorteil oder zweck nennen, 2 amps gleichzeitig zu benutzen?
    irgendwie ergibt das für mich keinen sinn :confused:
     
  12. LesPaulES

    LesPaulES Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Essen und Siegen
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    4.848
    Erstellt: 19.06.07   #12
    Hi
    also ich hab´s mal so gemacht: am Input des einen Verstärkers mit einem Y Stecker abgegriffen, also ein Signal in den Amp (Fender FM), das zweite in den anderen (Fender Roc Pro, mal mit, mal ohne Multi FX) .
    War schon toll! Ich habe einen Verstärker immer Clean, den anderen eben mit Effekten oder Zerre gespielt.
    Unglaublich breiter Sound. Ich hab auch mal probiert durch Stereoeffekte beide anzusteuern, hat mich, wegen des geringen Abstands (mehr als 2,5-3m waren nicht möglich), nicht so umgehauen... bei mehr Platz kommt´s bestimmt auch gut.

    Grüße

    LesPaulEs
     
  13. MAI

    MAI HCA Gitarren/Amps HCA

    Im Board seit:
    02.10.05
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    3.025
    Ort:
    der goldene Süden
    Zustimmungen:
    223
    Kekse:
    30.256
    Erstellt: 19.06.07   #13
    Schon mal was von Bi-amping gehört?

    Man nimmt das Signal von zwei verschiedenen Verstärkern auf und mischt es zusammen. Bei vielen Studioproduktionen wird's so gemacht. Live kann man theoretisch auch machen, der hauptsächliche Vorteil einer A/B/Y Box wäre aber immer noch der Wechsel von Amp A auf Amp B.

    Ich nutze die A/B/Y Box zum Umschalten meiner Kanäle, weil der Amp keine Umschaltung besitzt, sondern nur zwei separate Eingänge. Hierbei kann ich nun mit der Y Schaltung den Clean bzw. geCrunchten Kanal mit dem Overdrive Kanal mischen, was sich ziemlich geil anhört.
     
  14. Max Power

    Max Power Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    11.08.09
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Werl
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.06.07   #14
    also ich wollte demnächst mal 3 amps probieren und zwar so :

    Gitarre auf AB box, A zum HK Switchblade und B auf nem stereo chorus und von da aus auf 2 peavey bandits (lieber wärn mir 2 fender hotrods oder ähnliches, aber die bandits halt zufällig...)

    dann hätte ich auf kanal A nen druckvollen zerrsound und kanal b würd ich für schöne ruhige stereochorus sounds nehmen.
    was meint ihr dazu ? sinnvoll oder spielerei ?
     
  15. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 19.06.07   #15
    spielerei.

    ich hab den vc30 neben meinem recto stehen und hab den anfangs parallel dazulaufen lassen. das ist schon nochmal etwas dicker dann, aber EIGENTLICH, wenn wir genau sind, ist es spielerei und sicher nicht sinnvoll (preis/leistung). :D
     
  16. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 19.06.07   #16
    Spielerei die vor allem für Aufnahmen sehr sinnvoll sein kann, aber Live schleppt das wohl keiner mit ^^
     
  17. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 19.06.07   #17
    bei aufnahmen - klar, aber für probe und gigs eigentlich nicht wirklich sinnvoll...
     
  18. donS

    donS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    4.10.13
    Beiträge:
    193
    Ort:
    Outback
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    225
    Erstellt: 19.06.07   #18
    1. Einziger Gitarrist in der Band also ... 2 Amps --> breitere Gitarren!!!!

    2. ja ich schlepp en Schizzle auch Live mit weil einfach geil !!!!
     
  19. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 20.06.07   #19
    Wir verlieren demnaechst auch unseren 2. Gitarristen, und ich hab' auch vor deswegen mein Setup auf Stereo zu erweitern... mit zwei grundsaetzlich verschiedenen Poweramps und Boxen klingt das schon sehr fett. Das macht zwar den 2. Gitarristen nicht ganz wett, aber kommt halt recht nah dran :).
     
  20. hellbillyarmy

    hellbillyarmy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    24.02.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Auerbach i. d. Opf.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    69
    Erstellt: 10.02.14   #20
    Ich grab den alten Schinken mal wieder aus, weil ich nix neues eröffnen wollte.

    Ich suche nach einer günstigen Lösung 2 Topteile gleichzeitig zu betreiben.

    Kette ist wie folgt:
    Gitarre - Tuner - Distortion Pedal - Delay - Reverb - ??? - A Mesa Boogie Mini Recti, B Orange Micro Terror.

    Was nehme ich da am günstigsten? Sollte nicht zu teuer sein.

    Optimalerweise soll es auch zwischen beiden hin und her schalten können.


    Um Brummschleifen zu vermeiden sollte man ja ein Gerät mit galvanischer Trennung nehmen.

    Die sind mir aber ehrlich gesagt deutlich zu teuer.
    Ich hab hier noch eine Behringer Ultra DI DI600DP rumliegen. Wenn ich diese zwischen einem Ausgang am Switch und den angesteuerten Amp schalte, müsste das doch auf jeden Fall Brummen vermeiden oder?
     
Die Seite wird geladen...

mapping