wie steht dein set?

von CastorTroy, 24.09.04.

  1. CastorTroy

    CastorTroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.09.04   #1
    hi
    ich spiel seit nem halben jahr schlagzeug und hab in vielen musikvideos und liveauftritten viele unterschiedliche art und weisen gesehn wie man ein drumset aufbauen kann!

    nur als beispiel: so ungefähr hatte ich es die ganze zeit:

    http://pictures.yamaha-europe.com/p.../drum_sets/drumsets/oak_custom_medium_jpg.jpg

    und so ungefähr hab ich es jetz:
    http://www.troyandrumshop.de/Images/drumsets/bradybebop.jpg

    komme mit beiden varianten ganz gut klar...

    habt ihr becken und toms waagrecht oder zu euch geneigt?
    die position des ride beckens interessiert mich auch...bzw. die abfolge der toms...
    man kann das ride vorne rechts neben der tom auf oder nach außen rechts aufhängen/hinstellen

    bei ersterer variante hab ich das problem dass ich bei schnellen tomfills(hoch nach tief) einen zu langen weg von kleiner zu standtom hab...

    wie macht ihr das?
     
  2. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 24.09.04   #2
    üben ....

    Waagrecht aufgehänget Trommeln sind schlechter zu spielen, weil man mehr von oben in die Trommel reinspielen muss, um den Spannreifen nicht zu treffen. Lediglich die Snare (die ja meistens wesentlich tiefer aufgebaut ist) habe ich fast waagrecht. Hier nutze ich auch den Spannreifen für Rimshots.

    Becken sind bei mir auch geneigt, weil bei waagrecht aufgehangenen Becken die Gefahr sehr groß ist gegen die Kante zu spielen was einen hohen Beckenverschleiss nach sich zieht.

    Und nur damit es stylisch aussieht den Krempel waagrecht aufzuhängen, sehe ich nicht ein .....

    Grüße

    Bob
     
  3. xander

    xander Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    2.425
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.795
    Erstellt: 24.09.04   #3
    also, ich hab auch so ein problem.
    zuerst hatte ich die toms waagerecht, hab aber immer die kanten getroffen, so hab ich die toms zu mir geneigt gestellt
    hab gestern fills geübt, die toms wieder waagerecht gestellt, und da ist der sound irgendwie anders geworden, besser
    woran hängt das?
     
  4. Chris-Crash

    Chris-Crash Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.05.09
    Beiträge:
    71
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 24.09.04   #4
    Ausserdem brechen deine Sticks viel schnell ab, wenn du alles waagerecht hinstellst und es ist einfach unangenehm zu spielen.
    Man muss locker auf seinem Hocker sitzen und einfach nur seine Runden auf den Drums und Cymbals machen. Die hinstreckerei is einfach zu lästig.

    Ein Set sieht einfach wuchtiger aus, wenn du die Becken entsprechend hoch hängst, dann müssen die geneigt hängen! Wie zum Beispiel rechts neben dir ein China das über die hängt, das is geiler als wenn es tief ist :great:
     
  5. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    6.710
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 24.09.04   #5
    @xander,

    1. an dem Winkel in dem der Stock auf das Fell trifft.
    2. an der Richtung in die der Schall der Trommel projeziert wird.

    Mach mal folgende Test:

    1. Neig die Trommel mal ganz extrem und spiel sie an. Sie wird anders klingen wie waagrecht.
    2. Verändere die Anschlagstärke. Die Trommel wird jedesmal anders klingen
    3. Lass mal jemanden anderen an deinem Set spielen und beweg Dich durch den Raum. An den verschiedenen Orten bzw mit veränderter Entfernung zum Set wird es jedesmal anders klingen.
    4. Bau das Set in nem andern Teil des Raums auf oder dreh es mal . Es wird jedesmal anders klingen.


    Das ist a) das schöne an einem akustischen Instrument und b) das schwierige.

    Schlussendlich sollte das Set möglichst ergonomisch aufgebaut werden und auch so, das das Material geschont wird.

    Grüße

    Bob
     
  6. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.09.04   #6
    man muss ja net so draufochsen!

    @bob
    ich spiele die crashes sowieso immer so dass ich sie an der kante treffe...also würde es bei mir keinen unterschied machen ob ich sie waagrecht oder geneigt spiele!

    ich finde wenn man sie senkrecht hängt sieht auch scheiße aus...
     
  7. geisterfahrer

    geisterfahrer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    6.08.08
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 24.09.04   #7
    vorab: ich spiele zwei toms. die 12" oberhalb der bassdrum ist zu ca. 40°-45° geneigt. ich hatte sie auch mal fast waagerecht.. das hab ich aber schnell wieder aufgegeben... spielt sich einfach beschissen. meine becken sind auch alle geneigt- sind mir einfach zu teuer um sie achtlos von der kante anzuspielen! und seit ich mein set so aufgebaut hab ist mir kein stick mehr gebrochen! also ich spiele die aufstelung jetzt schon knapp ein halbes jahr und so lang hat noch kein stick bei mir durchgehalte. ich spiele 7A von sonor also relativ dünne
     
  8. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.09.04   #8
    ich find dass die becken voll leise klingen wenn man sich nicht an der kante trifft...

    ich spiele sie immer auf die kante und meine sticks halten jetz auch schon ca. 4 monate

    wo soll man sie denn sonst treffen...i-wo auf der fläche zwischen glocke und kante!?
     
  9. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 24.09.04   #9
    ja das kommt natürlich auch auf den musikstli an den du spielen willst! wenndu zwei tiefe standtoms bracuhst dann haste halt das eine tomtom auf der base und dann eventuell noch n ride dazwischen (muse, unter anderem auch korn (obwol er 4 toms und noch n ride dazwischen hat)...)


    gruzz
     
  10. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 24.09.04   #10
    ja so hab ich's im moment auch!
    hab eben eine tom abgemacht

    auf der base hab ich die kleine, dann nen ride, dann die standtom!
    hab so eben insgesamt nur 2 toms statt 3!
     
  11. vulkaaa

    vulkaaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.04
    Zuletzt hier:
    2.02.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Kleve, NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #11
    mal eben ne frage wie lange spielt ihr so am tag???
    naja hab jetzt ein monat die sticks und ich denke wuerde ich ein tag (ca. 3std.) spielen wird das dingen durchbrechen.
    ich habe noch solche carbon sticks aber naja sind zu schwer.
    wie findet ihr diese sticks und wie lang spielt ihr so am tag
     
  12. drop_clutch

    drop_clutch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    30
    Ort:
    > Hessen <
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.09.04   #12
    Also ich spiel etwa 1-2 stunden täglich und hab 7a Hickory von Promark.
    Die Carbonsticks kannste meiner Meinung nach vergessen, weil sie erhebliche Schwächen im Handling und in der schwachen Federwirkung haben. Ein Paar Sticks hält etwa 4-8 Wochen, musst eben an deiner Spielweise, Haltung arbeiten, dann brechen sie auch net so schnell.
     
  13. CastorTroy

    CastorTroy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.03
    Zuletzt hier:
    8.08.07
    Beiträge:
    376
    Ort:
    Nähe Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 25.09.04   #13
    ich mag carbonsticks überhaupt nicht!!
    sie mögen ganz gut aussehen und stabil sein...

    aber sie sind mir zu schwer und haben wie schon gesagt keine gute federwirkung...
    holz is besser, leichter...holz hat einfach für drums mehr style...

    ich finde carbon is für die leute, die einfach nicht lernen, dass gutes schlagzeugspiel nicht a****laut sein muss und dass man nicht wie n irrer draufkloppen muss...
    denen gehn natürlich dauern die holzsticks kaputt!!

    ich spiele nur holzsticks! 5A von promark oder andre von billigmarken!
    bei mir hält ein paar sticks 4-5 monate!
    ich spiele ca. 1 stunde am tag (im schnitt) und haue die crashes fast immer an der kante...
    hihat und ride nicht!!

    ich finde so klingt's am besten
     
  14. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    14.531
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1.542
    Kekse:
    67.888
    Erstellt: 04.11.04   #14
    ...@Chris Crash: iss mir persönlich eigentlich scheissegaloo wie mein set aussieht.. es muss praktisch sein!!
    dann ist es mir gleichgültig, wenn das china halt nicht so "geil" aussieht ich dafür aber mehr china einbauen kann weil ich es besser und bequemer erreiche.. ausserdem siehste das china kombiniert mit dem ride auch bei profibands. und die sind doch sicher auch "geil", oder? :D





    ps: lars ulrich z.b
     
  15. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.11.04   #15
    bei mir: becken geneigt, v. l. n. r. :16crash zwischen toms 10 splash dann 18 crash dann tiefer über der standtom das 20 ride und dann sehr schräg(wies halt so üblig is) das 18 china
    die toms sin auch sehr schräg...aber nich zu sehr, wie z.b. beim lars ulrich in seinen früheren jahren an den live auftritten...aber ehrlich gesagt find ich schauts besser aus wenn die toms geneigt sin...und net gerade...find ich hat mehr style geneigt...

    aber mal ne andre frage...wenn ich mir ne 2. bassdrum dazukaufe...muss ich wieder alles umstrukturieren...dann is die hh viel weiter links hinter mir und meine 2 toms sin auch weiter links...genau wies 16 crash...kennts sich damit jemand aus? wie ises so wenn man sich so umgewöhnen muss...ich stells mir schwierig vor...
     
  16. -Avalanche-

    -Avalanche- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    7.01.10
    Beiträge:
    1.245
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    269
    Erstellt: 05.11.04   #16
    becken sind zu mir geneigt, crash ein bisschen gerader, das klingt besser, finde ich (außerdem, ich finde überhaupt nicht, dass gerade aufgehängte becken stylish aussehen, sondern total assig)

    die toms sind auch zu mir geneigt, die floortom ein ganz bisschen geneigt, und die snare fast gerade, weil ich die mir auf die tiefste höhe eingestellt habe
     
  17. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 05.11.04   #17
    Toms absolut grade snare von mir weg gekippt ca. 15°
    3 toms 1 rack tom 2 floor tom ein floortom an gewohnter stelle
    eins neben der hihat. hihat etwa auf schulterhöhe ride becken
    etwas tiefer da wo die 2 rack tom sein sollte...
    die beiden crashs knapp überm Kopf links und rechts
    von mir aus gesehen hinter der Standtom ein waagerecht aufgehängtes
    China... das Racktom (nur 8" tief) ist auf nem stand und befindet sich ca. 10cm höher als die Snare .. gerade
     
  18. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 06.11.04   #18
    Da würd ich gern mal ein Bild von sehen.
     
  19. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 06.11.04   #19
    @Offi: Sieht bei mir fast genauso aus^^
    Nur hab ich Links[achtung bin Linkshänderalso alles andersrum...] 2 Standtoms, ein Racktom knapp über der Snare, und ein Tom rechts neben der Hihat. Zwischen Rack und Standtoms hängt dann genaus über der Bass mein Ride^^. Das ganze andere Beckengelump verteilt sich dann über die gesamte Breite. Hängt aber alles sehr Tief, dafür recht wagrecht.
     
  20. ruficus

    ruficus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.03
    Zuletzt hier:
    29.06.06
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 06.11.04   #20
    Snare zu mir gekippt (ich habe das Set hoch eingestellt)
    Toms zu mir geneigt. Floortoms auch(beide rechts von mir)
    Hi-Hat hab ich niedrig, da ich mit Rudes zurzeit spiel'.
    Ride hab ich rechts, über dem 16" FT.
    Crashes sind auf Kopfhöhe. Hab nur 2 :o .
     
Die Seite wird geladen...

mapping