Wie Tempowechsel überbrücken?

von Mac1984, 11.10.05.

  1. Mac1984

    Mac1984 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    93
    Ort:
    Near Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.05   #1
    Hey! Wir sind grad an nem neuen Song dran in unserer Band. Da kommt dann vom Vers zum Refrain ein Tempowechsel vor. Das Tempo erhöht sich von 150 auf ca. 180. Der Vers endet mit einem Takt gedämpfter Achtel und im Refrain kommen dann wieder ausgeklungene Achtel. Klingt ziemlich Heavy. Nur der Übergang ist das große Problem. Was macht man da am besten? Ein direkter Übergang ist schier unmöglich und ich finde das hört sich auch blöd an. Vielleicht ein Drumbreak? Aber nur anzählen is nicht, das will unser Drummer nicht. Was meint ihr?
     
  2. TMike

    TMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    22.06.15
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 11.10.05   #2
    Genau das gleich Problem haben wir auch.....wollte auch irgendwas mit den Drums machen..bzw. mit Snare oder hi hat anzählen....Oder vielleicht ein Akkord ausklingen lassen...dann Trommelwirbel auf der snare und dann das schnelle spielen....also ich weiss auch nicht:D Hoffe dir kann jemand besser helfen als iche....hast du vielleicht ne kleine Demo von eurern Song...
     
  3. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 11.10.05   #3
    Mach halt einen Takt Pause.
    AM ende von 150bpm einmal voll in die becken hauen und dann pause einen Takt (auf 180bpm) und dann weiter.
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 11.10.05   #4
    "normalerweise" wird man hier eine Kadenz spielen, wie immer die aussieht...

    möglich wäre z.B. der erste Teil endet mit den Drums, Wirbel auf der Double-Bass + zwei Crashbecken - schnell anfangen, langsamer und leiser werden, mir der BD aussteigen und in die klingenen Becken rein spielt die Gitarre oder Keyboard einmal das Eingangsriff mit dem neuen Tempo, wenn das Riff dann zum zweitenmal kommt setzen alle im neuen Tempo mit ein.
    Eventuell die Becken nicht mit Sticks sondern mit Filz- oder Wollschlägel anspielen.
     
  5. Alpha

    Alpha Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    9.07.11
    Beiträge:
    2.947
    Zustimmungen:
    70
    Kekse:
    10.728
    Erstellt: 12.10.05   #5
    Zwischentakt, in dem man einen Tön hängen lässt, und dann vier Achtel-Drumschläge (Bzw Einzählen). So hatte ich das damals gelöst.
     
  6. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 12.10.05   #6
    Für eine Pause bin ich auch, jedoch plus eine nicht unwichtige Sache.
    Im letzten Takt des Verses, würde ich 3 4tel Triolen mit der Gitarre spielen und auf Zählzeit 3 einen Slide machen.

    Schlagzeuger spielt auf der 3 die Snare mit 'nem China :rock:
     
Die Seite wird geladen...