wie trainiere ich meine taschenfalten?!

von schmuggla, 06.04.07.

  1. schmuggla

    schmuggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 06.04.07   #1
    hallo liebe community

    das wichtigste steht im topic :)

    was für übungen könnt ihr mir emfehlen, um die muskulatur in meinen taschenfalten zu trainieren?!
    die einzige die ich bis jetzt kenne, ist das imitieren des hebens eines gewichtes - halt dieses "huummpf" nachmachen.

    danke im vorraus :)

    mfg
     
  2. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 06.04.07   #2
    Jetzt muss ich als Gitarrist mal eine ganz dumme Frage stellen - was sind denn Taschenfalten?
     
  3. Ina Diva

    Ina Diva Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    10.03.13
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 06.04.07   #3
    Die Taschenfalten befinden sich über den Stimmbändern im Kehlkopf und sind z.B. dazu da, um sich zu räuspern.
    Joe Cocker benutzt die oft, dadurch kommt der rauhe Klank zustande.
    Wird glaub ich auch oft im Metal Bereich benutzt, wenn ich mich nicht täusche.
     
  4. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 06.04.07   #4
    genau :) durch joe cocker bin ich überhaupt erst auf diese falten gestoßen - wusste auch nicht , dass es die gibt ;)

    und, richtig - beim growling/shouting kann das auch verwendet werden...
    nur...wenn ich da n thread mit 1200 posts sehe, bitte verzeiht mir, dass ich da nit jede seite durchlesen will, um alles über diese taschenfalten rauszufiltern :/
     
  5. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 07.04.07   #5
    Ahh, jetzt verstehe ich. Klar, das kenne ich. Aber da gibts doch auch gute Effektgeräte die das hervorragend realisieren können. Z.B. das TC Helicon Voice Prism Plus, da singt man ganz normal rein ohne sich anzustrengen und was rauskommt ist Joe Cocker pur (es lassen sich natürlich auch noch ganz andere Sounds realisieren). Solltest du mal antesten (gibts allerdings nur noch gebraucht wenn ich mich nicht irre). Ich habe so ein Teil aber noch da und bin sowieso am Überlegen es zu verkaufen. Vielleicht gibts ja Interesse.
     
  6. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 07.04.07   #6
    Effektgeräte für Gesang sind absolut nichts für Sänger die Singen wollen ;)

    Man will doch schließlich selbst können was aus den Lautsprechern am ende rauskommt. Es hilft ja nichts, wenn du selbst absolut nichts draufhast, aber dafür ne tolle Software oder irgendwas gekauft.

    Also... lieber lernen wies geht anstatt Krempel zu kaufen den du vllt eh nichmehr brauchst
     
  7. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 07.04.07   #7
    das es sowas gibt wusste ich garnicht :) aber bin da auch eher restless meinung - ehrlich währt ja am längsten!

    habt ihr denn nun methoden die zu trainieren? weil bis jetzt ist ja nix rum gekommen^^
     
  8. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 07.04.07   #8
    Ich hab gehört, dass man als basis das räuspern nehmen sollte. Einfach schauen was passiert und dann "einfach verfeinern". Ich habs so gemacht und bin zu nem Ergebnis gekommen, dass aber keinem Menschen weiterhilft ^^
    Das einzigste was ich jetzt gut kann ist: Tim Taylor im Grunzen in den Schatten stellen, mehr nich ^^
    Also können wir das, falls es jemand vorschlagen sollte, schonmal streichen

    MfG

    Bene
     
  9. guitardoc

    guitardoc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    1.654
    Ort:
    In der Nähe der ehemaligen Olympiastadt Leipzig
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    3.099
    Erstellt: 08.04.07   #9
    Oh oh...
    Da muss ich dir leider vehement widersprechen! Selbst Leute die sicher singen können benutzen solchen "Krempel", eben um ihre Stimme zu schonen!!
    Ich habe mit meiner Band schon mit einigen Größen im Musikbusiness auf einer Bühne gespielt und weiß schon ziemlich genau wer Gesangsprozessoren benutzt und wer nicht. Ich wage zu behaupten dass bei ca. 50% der Bands aus den 70ern solche Geräte im Einsatz sind, und zwar nicht verwunderlicherweise genau bei den Bands wo der Gesang das markante Element der Band ist.
    Ein Beispiel: Ich weiß nicht ob du z.B. Slade kennst - die benutzen eben genau das TC Helicon Voice Prism Plus damit die Stimme von Noddy Holder immer genauso authentisch rüberkommt wie man sie kennt und wo sich jeder fragt wie der das schafft so zu singen - ich hatte letztes Jahr diesbezüglich ein längeres Gespräch mit ihm über den Einsatz von Effektgeräten im Gesangsbereich.

    Ich verkaufe das TC auch nur weil ich drei davon habe
    (zwei hatte ich in meinen Studioracks und eins ist in meinem Liverack), aber ich bin dabei mein Studio neu auszurichten und da reicht mir eines aus. Ich brauche aber für mein Liverack noch einen weiteren Router und dafür brauche ich das Geld, sonst würde ich es sicher nicht verkaufen.
     
  10. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 12.04.07   #10
    Hallo !
    "Trainieren" kann man eine Reibeisenstimme sicher nicht. Manche Sänger haben von Natur aus eine rauhere Stimme, andere bekommen im Laufe der Zeit eine und können damit recht lange singen, das ist wohl aber eher die Ausnahme. Oft bedeutet es das Aus.
    Mit Räuspern wäre ich ehrlich gesagt ganz vorsichtig, bzw. würde es sein lassen. Für die Stimmlippen ist Räuspern sehr belastend. Und man weiss nie, was die Natur einem mitgegeben hat: eine Stimme, die einem (fast) alles verzeiht, oder eine, die nach einiger Zeit irreparabel geschädigt und fürs Singen unbrauchbar wird.
    Im übrigen: Effektgeräte für Gesang sind gang und gäbe und werden gerade in der härteren Abteilung eingesetzt. Bitte glaubt nicht, dass die Leute in natura so klingen.
    schöne Grüße
    Bell
     
  11. rocking-xmas-man

    rocking-xmas-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.753
    Erstellt: 12.04.07   #11
    Hi!
    meine Freundin möchte Lehramt studieren. sie hat aber leider(!!!) eine Taschenfalte - deswegen stand ihr phoniatrisches Gutachten auf dem Spiel - soll heißen:
    Taschenfalte = schlecht, Stimme mit Taschenfalte ist potentiell nicht zum ständigen gebrauch gedacht - sei es reden, oder singen.
    Taschenfalten sind nicht zum Räuspern da.
    Das räuspern geht durch die Taschenfalten - ja. Die Taschenfalten begünstigen das Räuspern. Und das Räuspern begünstigt den Stimmtod. Wenn ihr Räuspern wollt - hustet. da machen die Stimmbänder nur plopp und nicht krrrrr.
    Ihr wollt doch am Ende nicht klingen, wie Miles Davis, oder?
    also geht zur Logopädie, wenn ihrs irgendwie für kostenlos hinkriegt und lasst sie euch WEG-trainieren, die Taschenfalten! im Sinne eurer Stimme - sie ist eines der wichtigsten Ausdrucksmittel, die ihr habt - im normalen Leben - und auch in der Musik bringt alle Kunst nix, wenn man sie nicht versteht
     
  12. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.04.07   #12
    ..also aussagen wie "sie hat eine taschenfalte" oder "lasst euch die taschenfalten wegtrainieren" sind sehr merkwürdig. denn jeder hat sie. nur wendet sie nicht jeder an.

    gesang mit taschenfalten kann man durchaus im gesang als effekt nutzen. zb frauen, die eigentlich nicht "böse" klingen können, nutzen das meist im musical oder jazzbereich aus, um kurz wütend zu klingen. man darf es natürlich nicht übertreiben und sich dessen bewusst sein, was man da tut.

    nicht räuspern ! schon gar nicht versuchen, räuspernd zu singen.. danach sollte man mehrere minuten weder reden noch singen. das ist etwas ganz anderes.

    @schmuggla: hm.. training hierfür wäre wohl ebenso schwierig zu erklären, wie jemandem zusagen, wie er atmen oder schlucken kann. soll heißen, es ist ein innerer vorgang, den man selbst finden muss.... wenn man einmal darauf gekommen ist.. kann man das ganze regelmäßig und für kurze zeit üben. aber immer mit vorsicht und sofort aufhören, wenn etwas weh tut. mit der zeit wirst du dann merken, ob es "reibungslos" funktioniert. doch auch dazu solltest du vorher schon viel von atem- und gesangstechnik verstehen.. dann kommt der rest von selbst zustande.
     
  13. Franzie

    Franzie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.06
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    47
    Erstellt: 13.04.07   #13
    ...also "sie hat leider eine taschenfalte" und "lasst euch die taschenfalten wegtrainieren" sind sehr merkwürdige aussagen. denn jeder hat sie. nur wendet sie nicht jeder an.

    wenn man es richtig hinbekommt, kann man sie im gesang nutzen, um effekte zu erzielen.. zb frauen, die eigentlich nicht "böse" klingen können, kriegen es damit hin, kurz wütend zu klingen. das hört man oft bei musicals und im jazz etc. allerdings sollte man es nicht übertreiben und sich bewusst sein, was man da macht.

    nicht räuspern ! und schon gar nicht versuchen, räuspernd zu singen- im gegenteil: nach räuspern sollte man einige minuten nicht reden oder singen. das ist etwas ganz anderes, als "rauh" zu singen.

    @schmuggla: tja training für taschenfaltengesang zu finden, ist sicher ebenso schwer, wie jemandem zu sagen, wie er schlucken oder atmen kann. soll heißen, es ist ein innerer vorgang, den man entweder anwenden kann oder nicht.... wenn du weißt, wie du die taschenfalten im gesang benutzen kannst, dann übe das einfach regelmäßig für kurze zeit.. aber mit vorsicht und brich ab, sobald du schmerzen hast- mit der zeit wirst du merken, ob es "reibungslos" klappt oder nicht.
     
  14. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 13.04.07   #14
    Bell, meinst du damit, das sämtliche Deathmetal-Sänger nur per Stimmgerät so klingen wie sie nunmal klingen? Das kann ich mir nicht vorstellen... sonst würden doch entweder alle gleich oder keiner auch nur irgendwie wie ein zweiter klingen, oder?
    Ganz davon abgesehen, dass man sich den "Wie lerne ich Shouten"-Thread dann wohl sparen könnte und einfach einen Link zu nem Versandhaus machen müsste.

    MfG

    Bene

    PS: Ich habe nicht behauptet, dass ich richtig räuspere. Es war nur die Ausgangsituation. Mitlerweile ist das beinahe angenehm. Stimmprobleme danach habe ich eigentlich keine. Nur es lässt sich leider kaum verwenden um damit musik zu machen, weils einfach nich wirklich was is... naja
     
  15. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 13.04.07   #15
    Hallo Bene,
    ich bin weiss Gott keine Metal-Spezialistin, weiss aber von Tontechnikern, dass diese Effektgeräte fast immer eingesetzt werden. Eben auch live. Wie sonst sollte auch ein Death-Metaller eine Tour überstehen ?
    schöne Grüße
    Bell
     
  16. schmuggla

    schmuggla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.06
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.498
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.104
    Erstellt: 14.04.07   #16
    natürlich besteht noch ein grosser unterschied zwischen einer tour und nur einzelnen konzerten, jedoch kommt der sänger in einer meiner bands wo ich trommel sehr gut mit seiner "natürlichen stimme" klar :) also er benutzt definitiv keine effektgeräte, um so richtig schön evil zu klingen - evtl stell ich mal ne aufnahme von ihm in den "shouten" thread, weil das was ich bis ejtzt da gehört hab is nit so das wahre O:-)
     
  17. Grönlandhai

    Grönlandhai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    29.11.14
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bückeburg, Deutschland
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    41
    Erstellt: 15.04.07   #17
    Death Metal-Sänger benutzen meist 'ne Menge Effekte... das tiefe Grunzen muss aber schon da sein, das kann man dann nur noch verfeinern, damit's schön druckvoll und gleichmäßig klingt.

    Ich hör auch zum ersten Mal was von 'ner Taschenfalte... obwohl ich das Ding anscheinend seit Jahr und Tag verwende (sie Link in der Signatur, da sind Hörproben). Ich bin aber der Meinung, dass man das lernen kann... man muss nur den "Dreh" raus haben, wie man's macht, ist nämlich denn doch recht schwer zu erklären. Ach ja, und Übung braucht's auch.
     
  18. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 15.04.07   #18
    Nehmen wir doch einfach mal Metallica... Die ich kann mir nicht vorstellen, wie das eine Maschine machen soll.
    Ganz abgesehen von Six Feet Under... Zumindest bis auf das neue Album denke ich, ist da alles handgemacht.
     
  19. Dr. Ibanez

    Dr. Ibanez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    30.01.15
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    792
    Erstellt: 16.04.07   #19
    LOL Effektgeräte :screwy: Im Studio machen die u.U. Effekte rein, und doppeln sowieso. Live benutzen die doch keine Effektgeräte... Naja es gibt vielleicht Ausnahmen von denen ich nichts weiss aber die Shouter und Growler die es richtig können, Betonung auf "richtig", die können auch locker ne Tour überstehen.
    Aber zurück zur Ausgangsfrage...
    Also das einzige was ich gehört habe ist dass man die Taschenfalten aktiviert, wenn man z.B. schwere Sachen hebt, sprich man soll sich vorstellen man hebt ein Klavier oder so (oder man macht es wirklich :D ), also bei mir klappts nicht, vllt bei euch??
    Und das mit dem Räuspern ist Quatsch, da sind sich wohl alle Gesangslehrer einig, das ist nicht gut für die Stimmbänder, man räuspert nicht mit den Taschenfalten. So habe ich es jedenfalls schon mehrfach bestätigt bekommen.

    Gruß
    Adam
     
  20. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.04.07   #20
    ließt eigentlich wer was ich geschrieben habe, anstatt nur ein stichwort rauszunehmen? so langsam hab ich das gefühl das ihr mich verarscht ^^
    Ich hab doch geschrieben, dass das zu nichts brauchbarem führt, reicht das nich? :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping