Wie übt Ihr denn ?

von zahnlos, 29.10.04.

  1. zahnlos

    zahnlos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #1
    Setzt Ihr Euch hin und spielt nach Tabs / Noten oder brütet Ihr über diverse Bücher oder macht Ihr "Hausaufgaben" (das was Euch der Gitarrenlehrer mit auf den Weg gegeben hat) oder gibt es noch jemenden wie mich die mit Stand alone Tracks versuchen sich was beizubringen? :eek:

    Bin schon gespannt auf die Antworten ... schönes WE derweil !!
     
  2. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 29.10.04   #2
    Ich stöber ein bisschen bei www.mysongbook.com rum und wenn ich was gutes finde übe ich es eben. Gitarrenlehrer hab ich noch nicht.
     
  3. Pentagruel

    Pentagruel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.04
    Zuletzt hier:
    6.07.06
    Beiträge:
    170
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #3
    Ich such immer die mir bekannten Tabseiten durch, und wenn mir was gefällt,
    spiel ich es nach. Natürlich muss ich auch die Sachen lernen, die mir mein
    Git-Lehrer aufgibt. Is aber meistens zum sterben langweilig.
     
  4. Mettbr?tchen

    Mettbr?tchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    22.04.06
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #4
    Ich arbeite alle möglichen Lehrbücher durch,nebenbei hol ich mir auch tabs aus dem Internet oder leih mir Songbücher (z.B. von Metallica,Nirvana oder so) in der Bücherei aus.Ist zwar etwas altmodisch,bringts aber voll :rock:
     
  5. InfiniteDream666

    InfiniteDream666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.04
    Zuletzt hier:
    17.08.06
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 29.10.04   #5
    Ich schaue in irgendwelche Lehrbücher und wenn mir was davon gefällt, spiele ich es solange, bis ich es im Schlaf spielen kann! :cool:
     
  6. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 30.10.04   #6
    +++++ :D
    Der Gitarrenunterricht bringt zwar einiges in Puncto sauberer Technik und Theorie, aber stellenweise von dne Übungen nen bissl langweilig (auch wenn ich bei denen hier und da Probleme habe ;))
     
  7. daniel.at

    daniel.at Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    26.05.11
    Beiträge:
    1.378
    Ort:
    wien, münchen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    82
    Erstellt: 30.10.04   #7
    hm... ja ich lerne schonw as mir mein lehrer aufgibt teilweise sind es auch coole sachen.... aber meistens eben wie gesgat stink langweilig.
    in der band versuchen wir uns an rock, hab deshalb da genug zu üben.
    wenn es darum ght eine bestimmte technik zu lernen dann frag ich meienn egit lehrer um einen song indem so eine technik vorkommt. dann lerne ich den ganzen song, kann die technik (bisschen besser :D ) und kann einen weiteren song.
    zuhause versuche ich meistens ganze songs ( und ab und zu nur das solo/rythmus) nachzuspielen.
     
  8. King Of Metal

    King Of Metal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    29.05.07
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.10.04   #8
    Also ich sollte eigentlich mehr Sachen üben die mir mein Gitarren Lehrer aufgibt, nur ich mach das net so besonders oft. :o
    Deswegen meint mein Lehrer auch, dass wenn ich seine Aufgaben besser lernen würde dann währe der Lerneffekt viel grösser.

    Allerdings is mir das meistens zu langweilig eintönige Pentatonik oder Riffs zu spielen, deshalb suche ich mir gtp tabs raus und spiel sie nach. :great:
     
  9. franticfanatic

    franticfanatic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.04
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.04   #9
    Ich hab bis jetzt auch immer so gelernt.
    Erst immer ein bisschen chromatische übungen um mit der Zeit mehr speed aufzubauen.
    Dann ein paar Akkordwechsel. Anfangs nur zwischen normalen Dur und Moll-akkorden. Später auch zwischen barre-akkorden und so akkorden wie 7,maj7, 9er, 6er, 4er usw.
    Dann ein paar skalen. Pentatonik, Kirchentonleitern, ab und zu ein paar Arpeggios.
    Übungen für Po und Ho.
    Danach zock ich dann ein paar songs von bands nach. Meist Metallica, Rhcp, Danko jones...und jamme ab und zu noch mit nem Schlagzeuger.

    Aber irgendwie mach ich das für meinen Geschmack nicht zielorientiert genug. Ich merk zwar, dass sich mein Gefühl im allgemeinen verbessert aber so richtige Fortschritte hab ich schon lange nicht mehr gemacht.

    Deshalb werd ich mich in zukunft mal auf die suche nach nem guten buch machen.
     
  10. Bantam

    Bantam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.11.13
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.10.04   #10
    Grüßt euch, ihr Gleichgesinnten!
    Also, ich hab seit Ewigkeiten keinen Musikschullehrer (kein Geld um den zu bezahlen, bringt nicht das bei, was ich spielen/können möchte!), von daher übe ich kaum noch neue Sachen, nur wenn ich vor der Gitarre hänge und ich nicht weiß, was ich spielen könnte! Hab mir aber, wenn ich mal was neues lerne, auch ein paar klassische Stücke von Bach oder Mozart angeschaut! Sowas wie "Eine kleine Nachtmusik" ist nicht unbedingt schwer und schnell erlernt! Wirklich lustig!
    Man hat meistens auch keine Geduld, um ganze komplexe Stücke zu lernen, man sitzt davor und will alles auf einmal können... fünf Minuten später liegt´s in der Ecke!
    Wirklich Ruhe und Geduld nehmen! Und wenn man keinen Lehrer hat und trotzdem spielen können will, beständig bleiben! Gerade den Tipp muss ich mir immer wieder selber geben!

    Gruß
    Bantam
     
  11. johnny-boy

    johnny-boy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.04
    Zuletzt hier:
    30.03.10
    Beiträge:
    987
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    39
    Erstellt: 31.10.04   #11
    Letztes Jahr hab ich nen Lehrer gehabt. Jetzt mach ich nur selber. Teilweise fehlt mir halt die Motivation irgendwas zu tun. In den letzten Tagen hab keine neuen Sachen gelernt. Zur Zeit klimper ich nur ein bisschen rum, kommen manchmal coole Sachen raus.
     
  12. dotvoid

    dotvoid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    23.10.10
    Beiträge:
    1.725
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    195
    Erstellt: 31.10.04   #12
    Hätt ich das mal geübt was mir mein Gitarrenlehrer immer aufgegeben hat. Paar richtig nette aber komplizierte Sachen waren da dabei, aber ich hab vergessen wie es ging :(
     
  13. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 31.10.04   #13
    Ich habe G&B und Guitar aboniert, da kommen die Lektionen nach Hause. Wenn man nicht regelmäßig übt, kommt man ganz schön aus der Übung (geiler Satz, ich weiß ;)). Ich nehme meist das Tascam-Übegerät und nudle dazu mit Tabs. Ich sitze bestimmt seit vier Wochen an "Can't Quit You Baby" und hab' erst die erste Hälfte drauf. Guitar Pro ist auch eine super Sache, vor allem der Geschwindigkeitstrainer ist sehr hilfreich. Einen Lehrer hatte ich nie, ich weiß aber, dass ich es mal machen sollte. Hab nur als Kind zwei Jahre eine Musikschule besucht. Na ja, Noten kann ich lesen aber mehr auch nicht. Vor allem sollte man an seiner Kreativität und Songwriting arbeiten, denn wie viele geile Songs gibt es, die überhaupt nicht schwer zu spielen sind. Wie gut man das Instrument beherrscht ist finde ich eher zweiträngig. Jedenfalls kenne ich kaum jemanden, der einen Vai Song wie aus der Pistole geschossen nennen kann. Gut, dass ist auch nicht tragisch. Es gibt auch tolle Musiker und Künstler, die unbekannt sind.

    Gruß,
    /Ed
     
  14. Picker

    Picker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    7.02.08
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.11.04   #14
    ...also ich stelle mich auf die bühne und spiele was auf der setlist steht... :D
     
  15. 3mAnuEL

    3mAnuEL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.06
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 01.11.04   #15
    ich wärme mich immer mit patterns auf, damit die finger schön schnell werden :D
    dann such ich mir zu nem lied das ich spielen möchte die tabs und schon gehts los, oft improvisier ich auch irgendwas zu nem song dazu, kommt eben ganz drauf an ;)

    greetz
     
  16. Maria

    Maria Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    18.07.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.04   #16
    zum warmwerden spiel ich akkorde und pentatonik in verschiedenen lagen (so lernt man die schneller, find ich), dann mach ich die "Hausaufgaben" von meinem Gitarrenlehrer(und das ist schon ordentlich viel), wenn mir das dann zu öde wird oder ich ein fach nicht mehr kann improvisiere ich. Da hab ich dann mal noch ne frage: Wer von euch spielt ausser mir noch vor dem TV?
     
Die Seite wird geladen...

mapping