Wie verkabel ich 2 8Ohm Boxen seriell ohne Löten

von AX2Andi, 15.06.06.

  1. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 15.06.06   #1
    Hallo zusammen
    Ich habe folgendes Problem: Bisher spiele ich meinen Engl Savage 60 (der 1 8Ohm Ausgang und 1 16Ohm Ausgang besitzt) über eine 8Ohm Mono 412er Box (laney HCM412) gespielt. Jetzt hab ich mir eine Framus FR212Cs bestellt... eine 212 Box Mono 8Ohm..... Ich hab mich jetzt schon umgeschaut, aber das einzige was ich finden konnte waren diese Y-Kabel bei denen nichts steht, ob die parallel oder seriell sind und ich würde nur ungern an meinen Boxen rumlöten.... besonders nicht an der neuen... Gibt es da irgendein Kabel/Gerät/magisches Artefakt auf dem Markt mit dem ich die zwei Boxen seriell verkabeln und an den 16Ohm Ausgang des Amps anschließen kann?


    PS: Ich habe die SUFU genutzt, aber leider keinen Thread gefunden, der meine Frage beantwortet... Falls ich was übersehen habe bitte ich inständig um Gnade...:D
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 15.06.06   #2
    Kauf Dir ein kleines Gehäuse für Effektgeräte/Fußschalter, z.B. von Hammond, und drei Mono Buchsen (ca. 10EUR). Eine Buchse als Eingang vom Amp und die anderen beiden Buchsen seriell verkabeln. Ist ganz einfach: Eingang-Spitze an Spitze Buchse 1, Ring Buchse 1 an Spitze Buchse 2 und Ring Buchse 2 an Ring Eingang.
     
  3. AX2Andi

    AX2Andi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 15.06.06   #3
    OK vielen Dank... Ich werds mal ausprobieren....
     
  4. bernt

    bernt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.06
    Zuletzt hier:
    20.06.16
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    242
    Erstellt: 19.02.08   #4


    Hi,

    ich hab grade selbiges Problem.

    Reicht also das hier:
    http://www.tube-town.net/ttstore/product_info.php/info/p530_Spritzguss---Alu-1590B.html

    und 3 Monoklinkenbuchsen?
    Dann einfach Löcher ins Gehäuse bohren und verkabeln?

    ISt das dann auch elektrisch isoliert??
     
  5. Breed of Killing

    Breed of Killing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.06
    Zuletzt hier:
    10.05.10
    Beiträge:
    2.003
    Ort:
    54455
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.336
    Erstellt: 19.02.08   #5
    Guck mal aufs Datum^^

    btw. hättest du auch in deinem Thread fragen können.
     
  6. ukeman

    ukeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.07
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.02.08   #6
    wenn dus nicht mit blankem draht verkabelst sollte das isolierte kein problem sein. zur not gibts noch die musikerlösung mit gaaaaaanz viel Gaffer ;o) (nicht Gaffa) Tape.

    Gruß
    Uke
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 19.02.08   #7
    Hallöli,

    irgendwo im Bassbereich schwirren da sogar Zeichnungen rum, wie die Verdrahtung auszusehen hat bei parallelen und seriellen Boxen.

    Bei seriellen Boxen ist wichtig, dass die Box aus nicht leitendem Material (Hartplastik) ist, da mal Plus und mal Minus am Schaft bzw. an der Spitze ist!

    Gruß
    Andreas
     
  8. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 19.02.08   #8
    Man sollte noch dazusagen, dass die Reihenschaltung von verschiedenen Boxen nur in seltenen Fällen klanglich empfehlenswert ist, weil das Verhalten der einen das Verhalten der anderen beeinflusst, meist gibt das ziemliche Resonanzkatastrophen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping