Wie verstärke ich meinen Gesang?

von OmegaWeapon, 26.11.05.

  1. OmegaWeapon

    OmegaWeapon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    12.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.11.05   #1
    Hallo,

    ich hab im Forum rumgesucht und auch im Shop von Musikservice, aber so richtig hab ich nichts gefunden für mein Problem und durch die Aussage eines Bekannten bin ich auch noch verwirrt. Ich schildere euch mal kurz unsere Situation.

    Wir haben eine kleine Band: Drummer, Bassist und Gitarrist (Ich) aber keinen Sänger. Da wir wirklich ne absolute Anfängerband sind (ausser der Drummer, der spielt schon 6 Jahre). Wir haben aber keinen der singt, drum würde ich singen probieren da die meisten Lieder auch erst was mit Gesang wirken wenn man Songs spielt wo man nur 3 Akkorde spielt ;)

    Wir haben noch kein Micro. Und jetzt mein Problem. Wenn ich mir ein Micro kaufe und nen Ständer dazu wo steck ich dann das Micro an? Ein Bekannter meinte er hat nen Gitarrenamp mit Mic-Eingang, aber das hab ich noch nie gesehen :confused:

    Unsere momentane Bandausstattung ist folgende im Proberaum:

    Drummer: Drumset (unverstärkt)
    Gitarre: Peavey Supreme XL (120W) + Warp T Box (http://www.omegaweapon.com/images/warp_clean.jpg)
    Bass: H&K Basskick 300 (http://www.musik-service.de/Bass-Verstaerker-Hughes--Kettner-BassKick-300-prx395750692de.aspx)

    Welches Micro is jetzt nicht so wichtig, aber wo steck ich das Micro an? Kauf ich mir da ne PA-Box und lass das dann da drüber laufen?

    Wir spielen halt so im Proberaum, aber wenn wir live spielen wollen auf den Gigs, denke ich das man mit dem Equipment auch ohne PA spielen kann, oder? Also "Live Gesang auf Gigs geht in die PA" würde uns nichts helfen da wir gar keine PA haben wenn wir Live spielen.

    Welches Equipment brauch ich um meine Stimme so zu verstärken das sie im Proberaum OK klingt und Live aber auch noch gut rüberkommt wenn mal die Amps mehr aufgerissen werden und der Drummer sich voll reinhängt? Ich find da halt überhaupt nichts in den Foren wie man sowas anstellt? PA-Box oder gibts Only-Voice-Boxen? Wäre für Grundlagen des Gesangs-Verstärken sehr dankbar! :)
     
  2. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 27.11.05   #2
    du wirst um eine ordentliche pa nicht rumkommen, wenn du das auch live einsetzen willst. wenn keine da ist, muss du eine kaufen.
    sprich du brachst ein mischpult und eine endstufe (oder powermixer=mischpult mit integrierter endstufe) und boxen.
    oder mischpult und aktive boxen.
    dazu gibt es ne menge threads im pa forum (in der art von "suche pa für 500 euro").
    wenn du das ding nur brauchst, dass du beim proben bissle was hörst kannst du auch mit nem micro in ne aktivbox fahren, aber das ist keine so tolle lösung.
    nicht vergessen solltest du, dass du auch ne art von effekt brauchst. ohne "hall" (="reverb") klingt es sehr schlecht. in vielen mischpulten ist das enthalten (ich hab ach schon ne aktivbox mit integriertem gesehen). aber an sonsten musst du sowas noch extra kaufen.
    genaueres lässt sich erst mit ner kostenvorstellung von dir sagen.

    übrigens alles was über nen kleinen kneipengig hinaus geht, benötigt dringend ne pa, über die auch die instrumente laufen können. und wenn es wirklich ohne laut genug ist (bzw der sound ausgewogen), dann würd ich auf jeden fall die basedrum mit auf die pa legen, so haben wir das auch schon gelegtlich gemacht.
     
  3. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 27.11.05   #3
    Solltest du Mit deiner PA Box Live auftreten wollen, würdest du um mindestens 2 Stück nicht herumkommen, und für was ORDENTLICHES solltest du für jede Box mind. 800 - 1000 Eri einplanen. Wenns nur um Proberaum Gesangsverstärkung geht, brauchst du einen Mikro Vorverstärker in Form eines kleinen Mischpults oder einen einfachen Mikro Vorverstärker, die gibt es auch einzeln zu kaufen. Dazu kommt noch ne PA Aktivbox da bekommst du was vernünftiges fürn Proberaum ab 400 €. Und das Mikro einfach in die PA Box wird nix, das wird noch leiser sein als deine PC Boxen (ausser sie hat nen Mikro Preamp). Ich würde sagen eine sehr gute Box in der Preisklasse um 400 Euro ist Die "DB Opera 212 Modular"

    den Vorgänger von der hab ich im Proberaum für den Gesang, und damit kann ich locker mit allem mithalten.

    wie gesagt, für Gigs wirste unter ca. 2000 Euro nichts finden

    Fürn Proberaum:

    Mikro + Kabel + Ständer + Vorverstärker (Pult (z.b. Behringer Pulte ideal für Einsteiger)/Einzelner Vorverstärker) + PA !AKTIV! Box mit minimum 120db Sensitivity (Lautstärkewert, sollte bei jeder PA Box angegeben sein)
     
  4. Elisa Day

    Elisa Day Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    1.02.10
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    710
    Erstellt: 27.11.05   #4
    Ich halte es für völlig unnötig eine PA für den Live-Gebrauch zu erstehen. Wenn ihr ein paar Auftritte in kleinen Clubs habt, dann leiht euch für diese Anlässe eine. Das ist viel billiger, als etwas zu kaufen was auch nur HALBWEGS einen vernünftigen Klang und Power bietet. Wenn ihr viele Gigs spielt, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, daß die Clubs gute, festinstallierte Anlagen haben. Dann schleppst Du eh keine eigene mehr mit.

    Dafür kannst dir einen kleinen, feinen Powermischer mit 2 Boxen in den Proberaum stellen. Insgesamt kommt das billiger und du hast live garantiert den besseren Sound.
    ;)

    LG
    Elisa
     
  5. OmegaWeapon

    OmegaWeapon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    12.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 27.11.05   #5
    Ja, eine ordentliche PA kostet wirklich viel Geld und deswegen war ich auf der Suche nach ner Alternative, aber hab nichts gefunden. Danke für die Tipps mit der aktiven-PA-Box. Die Opera212 werd ich mir mal angucken. Sollte halt noch im erschwinglichen Rahmen liegen und nicht gleich 2000 Euro :eek:

    Zumindest weis ich schonmal nach was ich gucken muss und was ich brauche. Für kleine Gigs dürfte unser Equipment doch aber langen um nen Raum, sagen wir mal mit 50 Leuten zu beschallen. Dafür braucht man doch keine PA, oder hab ich da was falsch verstanden?

    Dann werd ich mal die Band fragen und wir legen zusammen um das Equipment zu kaufen. Ohne Gesang is echt Minus :(
     
  6. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 15.12.05   #6
    Hi,

    Ich finde es auch unsinnig, sich als Anfängerband gleich eine PA zuzulegen. Als ich mit meiner damaligen Band angefangen habe Musik zu machen, haben wir uns einen Powermixer der Thomann-Eigenmarke und dazugehörige Boxen geholt. Die eine Box hats zwar nach 2 Jahren zerschossen aber der Mixer ist eigentlich in Ordnung. Ist halt nicht das lauteste (man hört sich in einer Rockband nicht besonders gut), aber fürs proben reichts.
    Wenn man allerdings das Geld hat, sollte man doch investieren, da sich die billigere Variante erstens nicht live benutzen lässt und sich zweitens scheisse anhört.

    In Sachen Mikro muss meiner Meinung nach jeder sein eigenes Mikro finden. Ich habe am Anfang ein Mikro von Conrad (+ Ständer + Kabel für 20 Euro) benutzt. Und das war echt nicht schlecht. Hat nen krassen Output gehabt und hat sich nicht mal sooo scheisse angehört. Jetzt benutze ich ein Shure Beta 58 A. Das ist das Mikro was wie für mich gemacht ist. Auch gut ist der Klassiker Shure SM 58. Aber wie gesagt, wenn man das Geld nicht hat, ist Conrad mein Geheimtip...
     
  7. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.894
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    10.779
    Erstellt: 19.12.05   #7
    das ist in dem fall auch eine pa. powermischer und boxen.
     
  8. Der D?nsch

    Der D?nsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    227
    Erstellt: 20.12.05   #8
    Hast auch wieder Recht, aber mit PA meinte ich einen Mixer, mit dem man auch das Schlagzeug und die anderen Instrumente abnehmen kann und das kann man mit dem Thomann Ding bestimmt nicht...
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.214
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.416
    Kekse:
    91.863
    Erstellt: 21.12.05   #9
    Ich bin 25 Jahren ohne PA oder Gesangsanlage ausgekommen, weil wir uns die Ü-Räume immer mit anderen Bands geteilt haben und immer eine da war - die Möglichkeit gibt es also auch noch. Dieses Jahr sind wir allerdings in einen "leeren" Raum gezogen. Da musste ich eine kaufen. Behringer Powermischer für 250 EUR und Samson RS 12 Boxen für 200 gebraucht. Insgesamt also 450 EUR. Das ist wirklich nicht teuer und fürn Proberaum reichts und klingt auxch ganz gut (Aber sag das nicht im PA Forum, dann wirst Du gekreuzigt). Live spielt ihr mit gemietetem Equipment. Alles andere hat keinen Sinn.
     
  10. OmegaWeapon

    OmegaWeapon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    12.05.12
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 06.01.06   #10
    Ich hab jetzt eine Lösung für mein Problem gefunden. Das witzige ist, ich bin über nen total anderen Weg drauf gekommen.

    Die Vorgeschichte findet ihr hier: https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=102897

    Und hier ist meine Lösung =)
    [​IMG]

    Vorteile dieser Lösung:

    - Ich kann meinen Gitarren-Pre-Amp mit alle Funktionen verwenden.
    - Ich spar mir ne aktive PA-Box und hab ne Anlage mit genug Wumms
    - Ich kann den Drumcomputer fürs Üben Clean hören und hab ihn nicht durch den Guitarpreamp verzerrt (Verzerrtes Schlagzeug klingt schrecklich)
    - Ich kann mein Micro verwenden und hab kann alles (Gitarre, Drumcomp, Micro) an einer Zentralen Stelle regeln
    - Der Monitor-Out hat alles drauf und ich kann das Zeugs gleich aufnehmen =)
     
Die Seite wird geladen...

mapping