Wie viel Watt braucht man denn nun zum Durchsetzen?

von Freakshow, 28.11.05.

  1. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.11.05   #1
    Aaalso..
    Ich habe schon etwas Zeit in der Suchfunktion verbracht, aber ich krieg aus ihr einfach keine Konkreten Antworten herrausgekitzelt..

    Meine Frage: Wie viel Watt, Speaker, bla braucht mann denn nun um sich mit einer Transe bei den Proben und kleineren Gigs ( bis 200 Leute ) durchzusetzen?
    Mal lese ich, ne 100 Watt Transe mit einem Speaker reicht aus, mal lese ich, 120 Watt Halfstack mit 4*12" Speaker ist zu leise.. da ich mir selber bald einen neuen Amp kaufen will, bin ich nahe am verzweifeln.

    Sprecht doch mal aus Erfahrung, mit was spielt ihr inner Band? Könnte ihr euch locker durchsetzen? Wenn ja, mit welchen Amps? Usw...

    Ich bitte echt um Antworten.. sonst verreck ich noch.. :screwy:

    Danke, mfg Freakshow
     
  2. KILLKILLKILL

    KILLKILLKILL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #2
    also bisher...ob geliehen oder eigener stuff...hat ein 100 watt RÖHREN amp immer gelangt.50 watt Röhre kam bei der hälfte unserer konzerte mit hängen und würgen mit...weil oft keine PA am start.Transen...naja...muß das sein??:)
     
  3. Siedler

    Siedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    245
    Erstellt: 28.11.05   #3
    Joa das is sone Sache, ich kann mich auch mit meinem 15 Watt Brüllwürfel bei ner Bandprobe durchsetzen, nur dann is der Sound einfach kagge, dafür nehm ich dann 100 Watt Vollröhre normalerweise, obwohl man die dann nichmal zur hälfte aufdrehen muss.
    Ich denk ma ab 50 Watt sollte man mitter Transe bei hohen Lautstärken nen guten Sound haben und sich auch bei kleineren Gigs durchsetzen können, zumal man meißtens ja noch abgenommen wird.......
     
  4. KILLKILLKILL

    KILLKILLKILL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    314
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.05   #4


    muß mich wundern wie oft hier alle abgenommen werden live...ich mach irgendwas verkehrt...:(
     
  5. Freakshow

    Freakshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.11.05   #5
    Naja.. ich habe schon öfters gelesen, dass das Halfstack Crate GH1200 mit 120 Watt Transe nicht bei Bandproben laut genug ist.. das kann doch kaum sein oder? :rolleyes:
     
  6. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 28.11.05   #6
    wenn man nen Mischer hat und einen PA dann reichen locker 30 Watt Röhre ....weil man diese niemals aufdrehen darf , da der Bühnensound imemr so leise wie möglich sein soll....

    Nunja also ich komm bis jetzt bei allen Konzerten gut mit meiner 40 watt Röhre aus ...und der 100 Watt Transistor rteicht auch locker....auch um Sääle zu beschallen alles kein Problem.....

    An sich reicht mein Attax 50 schon locker aus....und klingen tut das teil auch noch :D
     
  7. Siedler

    Siedler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    16.11.16
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    245
    Erstellt: 28.11.05   #7
    kenn das genannte halfstack nich, aber könnte ja sein das der spund zu basslastig is und sich daher im bandgeschehen nicht ausreichend durchsetzen kann....
     
  8. Freakshow

    Freakshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.11.05   #8
    100 Watt... ja.. um Sääle zu beschallen mit PA oder ohne PA? Da blick ich jetzt nicht ganz, was du meinst. :screwy:
     
  9. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 28.11.05   #9
    ich kann doch mit einem 100 Watt Röhrenamp locker einen Saal für 300 Personene beschallen ohne probs...

    siehe Hendrix:D ...
     
  10. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 28.11.05   #10
    Es kommt aber auch darauf an, ob ich jetzt einen Marshall Sound mit vielen Mitten oder einen 0815 Metalsound ohne Mitten habe.
    Ansonsten dürften 30-50w Vollröhre u. 65W Transe locker reichen.
     
  11. Freakshow

    Freakshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.11.05   #11
    Ja, dass du das mit nem Röhrenamp ohne PA kannst, ist mir klar..
    Aber wie sieht es mit einem 100 Watt Transitor aus? Wohlgemerkt, ohne PA!!

    :great:
     
  12. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 28.11.05   #12
    hängt immer von den einstellungen deines amps ab. hatte früher mal nen marshall valvestate mit 80 watt und das hat von der lautstärtke ausgereicht. unsere gitarristen früher hatte beide auch nen combo mit 65 bzw. 80 watt und es war genug.

    x-man
     
  13. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 28.11.05   #13
    :great:

    ich spiele eignedlich immer viele mitten....vllt. liegts daran
     
  14. Freakshow

    Freakshow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 28.11.05   #14
    Also das heißt, dass ich mir bedenkenlos eine 100 Watt Transe zulegen kann, wenn mir der Klang gefällt?
    Wenn ich sie dann Mittenreich einstelle, was ich eh tue, kann ich mich sicher durchsetzen.. auch gegen einen zweiten Gitarristen? :confused:
     
  15. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 28.11.05   #15
    *klick*
    *nochmalklick*
    *undschonwiederklick*
    ...deine frage kommt realtiv oft vor (meist in verbindung mit ner verstärker-suche), oben ein kleiner vorgeschmack.

    schau auch mal in den"lautstärkefaktoren von amps"-thread.
    viel ist (das aber extrem vorallem bei röhren) eine frage des persönlichen geschmacks. da ich selbst keine große erfahrung mit transen in der größenordnung habe kann ich dir da auch leider keinen persönlichen rat geben.
    gerade aussagen wie "50 watt Röhre kam bei der hälfte unserer konzerte mit hängen und würgen mit..." sind ausschließlich auf den persönlichen geschmack zurück zu führen. je mehr leistung dein amp hat, desto lauter kannst du drehen ohne, dass er verzerrt. bei röhrenamps ist diese verzerrung aber teilweise gewünscht. ich spiele zum beispiel mit 30watt röhre und hab keinerlei probleme mit der lautstärke (hab aber auch keinen badewannen-eq :rolleyes: ). wenn es nach mir ginge bräuchte man (also ich :)) keine 100watt-amps mehr herstellen, weil da ja eh die endstufenauslastung fehlt. andere kommen (s.o.) mit 50watt kaum noch klar, weil ihnen headroom fehlt (ist durchaus verständlich, wieder eine frage der persönlichen vorlieben).
    deswegen wirst du nirgends eine "richtige" antwort finden der alle zustimmen werden...
    ich habe früher mit 30 watt transistor gespielt. proberaum, live, immer. ging auch. muss man halt bei proben hoch stellen (auf kopfhöhe, und du bekommst auch von 30 watt transitor nen hörschaden) und live abnehmen. und live wirst du sowieso meist abgenommen (ich kann mich nicht an nen gig erinnern wo ich mal nicht abgenommen wurde...).
    keine angst, wird alles wieder gut werden :p!
     
  16. Farbenfinsternis

    Farbenfinsternis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.05
    Zuletzt hier:
    24.10.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    44
    Erstellt: 29.11.05   #16
    jop genau...ob transe oder röhre is eigentlich echt egal. Laut genug sind beide mit sicherheit.
    Die transn technik wird von amp generation zu amp genaration besser und besser.

    Ich werde jetzt auch den Peavey XXL (100 watt transen top) dem ENGL Fireball (60 Watt Vollröhre) vorziehen. hat zwei gründe.
    1.der preisunnterschied von rund 250 euro und mit dem Peavy fahr ich flexibler was klang angeht..zudem fand ich die zerre noch n bissle krasse als die des Fireballs.

    ja jetz hauun mir die röhrenfrekas wieder auf die fresse..mir aber egal XD
     
  17. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 29.11.05   #17
    Also mal vorneweg: 100 Watt (Transistor) reichen dicke aus. Ein Gitarrenamp ist nicht zur Beschallung gemacht!! Höchstens in ganz kleinen Räumen. Einfach mit Mikro abnehmen, fertig!
    Die Gitarrenboxen sind erstens unheimlich schlecht von der Abstrahlung. D.h. der Sound variiert sehr stark je nachdem wo man steht. Das das nicht optimal für ein Konzert ist, dürfte wohl klar sein. Einen ausgewogenen Sound im ganzen Raum bekommt man nur über die Backline nicht hin!
    Außerdem haben Gitarrenamps eine andere negative Eigenschaft: sie setzten sich nicht durch (in PA-Maßstäben!). Die Höhen brechen schon nach den ersten beiden Zuschauerreihen ein. Das bedeutet die ersten beiden Reihen gehen mit Tinnitus nach Hause und in der Dritten Reihe hat man den ganzen Abend die Gitarre nicht gehört.

    @KILLKILLKILL: sorry, aber da machst du was falsch. Wem nen 50 Watt Topteil von der Lautstärke her nicht reicht, der hat entweder falsche Einstellungen (Badewanne), einen defekten Amp oder keine Ahnung von Akustik.
    Ich hab da so ein typisches Schreckensszenario vor Augen (erlebe ich fast edes Wochenende): Der Gitarrist steht vor dem (Röhren-) Top mit Master Halb auf. Begründung: sonst klingt die Röhre ja nicht. Das Ganze ist schon sau laut. Der Bassist muss mithalten. Der dreht auch auf und schlägt etwas über die Strenge. Der Schlagzeuger kommt nur noch mühselig mit, der Sänger hört sich gar nicht mehr. Der Gitarrist hört sich auch nicht mehr, weil alles andere zu laut ist und er direkt vor der Box steht um am Amp zu drehen, statt sich ein paar Meter davor hinzustellen, wo ihn die Höhen auch noch erreichen können. Weil er sich nicht hört macht er sich lauter. Das Spiel geht weiter bis alle den master auf Rechtsanschlag stehen haben.

    Mittlerweile ist das Publikum gegangen. Und zwar zu Recht. Erstens hat die Band keine Ahnung und zweitens ist dermaßen abartig laut, dass es nicht mehr auszuhalten ist.
    Wer ein 50 Watt Röhrentop bis zum Anschlag aufdreht, dem gehört die Gitarre abgenommen und durch ne Triangel ersetzt! Sorry aber das musste mal sein...

    Gruß Chris
     
  18. rundd

    rundd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    28.08.14
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 29.11.05   #18
    mal ne dumme frage, aber redet ihr von rms-leistung oder musikleistung?
     
  19. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 29.11.05   #19
    Gib zu - in Wirklichkeit kümmern dich die 200 Leute da nicht, sondern du willst nur den Bassisten übertönen. Wie immer: alle halten sich die Ohren zu, nur der Gitarrist, der sagt "ich hör mich nicht!"...
     
  20. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 29.11.05   #20
    :D
    .....

    naja hauptsache das gesamtbild stimmt...:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping