Wie Viele Systeme gleichzeitig???

von turtlekp, 01.11.04.

  1. turtlekp

    turtlekp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.04   #1
    Hallo,
    ich bin gerade dabei die mikro abteilung bei uns in der band auf kabellos zu trimmen. nun haben sich die gitarristen beschwert sie wollen auch ihre gitarren kabellos ham. nun meine frage: wie viele systeme von der selben bzw. einer anderen firma kann man laufen lassen?? ich hab nämlich auf der einen internet seite gesehen das irgendwie 2 frequenzen kosten lso sind und 2 weitere wiederum kostenpflichtig sind und all sowas. nun mach ich mir halt gedanken ob sich das wirklich lohn wenn es wirklich so is wie es auf der einen internet seite beschrieben ist.

    BITTE HELFT MIR!!!!

    Kevin
     
  2. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.11.04   #2
    Hallo Kevin,

    da sprichst nun ein Thema an, über das ich Seiten schreiben könnte.

    Erst mal zum technischen:
    Es kommt darauf an welche Serie Du nimmst. Beispielsweise sind bei der Shure Einstiegsserie (UT bzw. die neue PGX) 8 Kanäle kompatibel - also können simultan betrieben werden.
    Bei der professionellen Serie sind es im gleichen Frequenzbereich 31 Kanäle.

    Unsere Systeme sind jeweils mit Gruppen und Kanälen programmiert. Innerhalb einer Gruppe sind alle Kanäle kompatibel - so ist es für den Anwender recht einfach eine Mehrkanalanlage aufzubaun. Interessant wird es, wenn Du Serien - oder auch Hersteller zusammenwürfelst - dann rate ich Dir zu einem Anruf beim Hersteller - am besten bevor Du die Geräte kaufst.

    Zu dem Gestzlichen:
    Jedes Funkmikro in Deutschland muss angemeldet werden - AUSSER in dem kleinen Frequenzbereich von 863 - 865 MHz. (Das könntest Du gelesen haben, dass die ersten beiden Frequenzen kostenlos sind ...)
    Im Frequenzbereich von 798 - 814 MHz ist es problemlos Frequenzen anzumelden, bzw. zugeteilt zu bekommen. Kostenpunkt für eine Anmeldung 130 €. Dabei ist es egal ob Du 1, 2 oder gleich 30 Frequenzen anmeldest. Dies gilt Deutschlandweit 1 Jahr. Eine Verlängerung um ein Jahr kostet dann pro Frequenz ca. 7 €.
    Ausserhalb dieses Frequenzbereiches gibt es Kurzzeitzulassungen ... aber da gehen wir in den Profi-Bereich über ...

    Ach ja angemeldet wird übrigens bei der RegTP - Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post.

    Bei weiteren Fragen schau mal unter http://www.regtp.de/tech_reg_tele/start/fs_06.html
    oder einfach nochmal posten

    Besten Gruß
     
  3. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #3
    Hallo,
    also das was du bisher geschrieben hast is schonmal sehr hilfreich.
    da ich mich irgendwie auf der page net zurecht finde wollte ich jetzt nochmal genau um rat fragen.
    also auf jedenfall soll das hier gekauft werden:
    1xhttp://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/Crown_CM311_wireless_headset_system.htm
    2xhttp://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/AKG_WMS40_SO_DIV.htm
    1x(evtl.2x)http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/AKG_WMS40_GB_DIV.htm

    das ist das was auf jeden fall angeschaft werden soll.
    und dann sollten noch evtl. 3x wireless adapter für mikro und 1x oder 2x bass bzw. gittaren wireless geholt werden.
    von welcer marke die kommen müssen wir dann nochmal sehen.

    Thx im vorraus
    Kevin
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.718
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.11.04   #4
    bei den AKG WMS40 ist aber bei insgesamt 4 Systemen Schluss....
    die Frequenzen sind fix vorgegeben
    d.h. mit eventuell später anstehenden Erweiterungen kanns dann Stress geben

    Ich denke mal, bei euren Anforderungen ist eine weitere Beratung unerlässlich. Es könnte durchaus passieren, dass ihr nicht unerheblich Geld für 3-4 Wireless-Systeme ausgebt und dann feststellen müsst, dass ihr euch in einer Sackgasse befindet.
    Wenns mehr als 4 Systeme werden, werdet ihr um flexibel bzw. dynamisch einstellbare Sender/Empfänger nicht drumrumkommen - und das idealerweise auch noch vom selben Hersteller. Und die sind nunmal heftig teuer...
     
  5. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #5
    Hallo nochmal,
    ich habe unsere system aufstellung nochmal überdacht.
    also es bleibt bei dem headset von crown bzw. der sender is ja von niefer
    2 mal mikro von akg und 1 mal gitarre.
    das sind die die jetzt früher oder später auf jeden fall geholt werden.
    wie das dann mit den weiteren mikros aussieht und der 2. gitarre und dem bass müssen wir dann mal sehen aba da muss man ja kein akg nehmen. gibt ja auch von niefer oder shure gitarren bzw. bass systeme. gibt es von noch anderen firmen die für dynamische mikros die keine phantomspeisung brauchen wireless adapter??? Geht das dann so wie es oben jetzt beschrieben ist ohne sich irgendwelche frequenzen zu kaufen???

    Thx
    Kevin
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.757
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.718
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 02.11.04   #6
    hört sich nach Stress an ! du willst Systeme verschiedener Hersteller mit festen Frequenzen mischen.
    Bitte kaufe es in einem Musikfachgeschäft, wo du das Gefühl hast, dass der Verkäufer eine Ahnung von Wireless-Systemen hat. Ich weiß nicht wo du wohnst, unter Umständen lohnt sich hier auch ein weiterer Weg.
    Lass dir ganz genau (!) sagen, in welchem fixen Frequenzbereich die Systeme arbeiten, damit es keine Überlappung gibt.
    Wireless-Adapter gibt es von Sennheiser (die sind allerdings ziemlich häßlich) und von Samson Airline.
    Sennheiser gibts dann nur (recht teuer) für einstellbare Systeme, Samson sind wiederum feste Frequenzen.
     
  7. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #7
    Stres ist es allerdings!!!
    das problem ist das ich erstens das headset umbeding haben will und das halt mit dem sender am günstigsten is wenn man mal überlegt ohne sender 300€ und ich glaub für 200€ bekommt man keine guten sender ( denk ich grad mal so) und das zweite problem ist is das mein händler des vertrauens sich sogut wie nur mit kabelgebundenen mikros auskennt. sie verkaufen zwar auch wireless systeme aba ich bin mir net alll zu sicher ob die wirklich verstehen was die da labern. deswegen hab ich ja hire um rat gefragt!!!!

    Kevin
     
  8. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #8
    Hallo,
    ich hab mir nochmal ziemlich gedanken gemacht.
    mein neuer vorschlag:
    das headset system bleibt und dann werden für alle instrumente von niefer die gitarren bzw. bass systeme gekauft. da wären wir bei 4 drahtlos systemen. nun zu den mikros, sprich noch 2 mikros die möglichst auch wireless sein müssten. was kann man da jetzt noch dazu kaufen an adaptern für die dynamischen mikros die wir jetzt benutzen???

    THX
    Kevin
     
  9. arepie

    arepie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.04
    Zuletzt hier:
    27.01.05
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Bottrop
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1
    Erstellt: 02.11.04   #9
    Hallo turtlekp ,

    ersteinmal muss ich den "Helfenden Kollegen" völlig rechtgeben -
    >>> Das Thema bedarf höchster Fachkompetenz ! Also Info ! Info ! Info !
    sonst geht's für viel Geld nach hinten los ! ! !


    Den einzigen Hinweis den ich dir geben kann , ist daß es auch UHF Systeme
    innerhalb der "Festgelegten 4 Festfrequenzen" gibt , die glaube 10 oder 12 verstellbare , varriable "Unterfrequenzen" haben - - - (kenne mich aber auch nicht so wirklich aus !) > habe mir aus oben genannten Gründen für meinen Bass sowas (z.B. AKG - gibts aber denke ich auch von anderen Firmen ! ) zugelegt , denn ein Kollege hatte schon zuvor eine Doppelanlage gekauft . Prompt kam es zu Überschneidungen , die nur ich mit dem beschriebenen System beheben konnte . Sind dann in der Regel aber pro System ca. 100-200 EUR teurer .

    Auch kann ich mich noch lebhaft an die "Wirren Ansichten" des Kollegen errinnern , mit einem Wissen , das dieser von seinem "Verkäufer / Händler"
    hatte . . . sowas wie diese Frequenzen , die der Kollege gekauft hatte , wären
    einmalig und nur für Ihn (weltweit) > was für ein Humbug !

    Du siehst , selbst bei nur ZWEI Beteiligten gibt's schon mächtig Stress -
    der dritte Kollege zog sich durch Kauf einer "Alten VHF Anlage" (natürlich
    wesentlich billiger / schlechter !) aus der Affäre .

    Empfehlen kann ich dir auch ein Gespräch / Telefonat mit den Fachleuten
    von Fa. Thomann , Ibbenbühren (Online -Shop !) - die haben mir damals auch sehr gut weitergeholfen !

    MfG Arepie
     
  10. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 02.11.04   #10
    Wie wäre es denn mit dem D.A.I.S.Y.- System von Zeck?
    Das gibt es sowohl in VHF mit festen Frequenzen (Auch einen Doppelempfänger mit zwei Aufstecksendern), als auch als UHF-System mit 16 wählbaren Frequenzen. Die VHF-Systeme gibts auch relativ günstig beim Thomann als OEM.
    Ich hab das UHF-System und bin sehr zufrieden damit. Der Sender ist nicht so groß wie beim Sennheiser, allerdings auch nicht so winzig wie beim Samson. Aber egal was Du auf deine Handmicros steckst, es sieht immer irgendwie komisch aus. Wenn dich das nicht stört, ist das System eine gute Alternative.
     
  11. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 02.11.04   #11
    Hallo Kevin,

    ich würde das von Harry gesagte nochmals unterstreichen. Wenn ihr 4 Funksysteme jetzt in Eurer Band haben wollt, dann ist es kurzsichtig zu sagen dass ein System mit max. 4 Frequenzen (und dann sogar noch fix) sinnvoll ist. Es kann dann schon sein, dass ihr mal auf einem Festival spielt und andere Bands ebenfalls mit Funken unterwegs sind. Dann könnt ihr schon Störungen bekommen ...

    Ausserdem habt ihr Euch damit die Möglichkeit genommen mal In Ear Monitoring zu testen.

    Also ist das etwas kurz gedacht.

    PlugOn-Transmitter - mhmmm - erstens sind sie nicht besonders schön und zweites lässt oft die Qualität zu wünschen übrig.
    Ich muss ehrlich sagen, dass ich kein Preisvergleich habe - aber Komplett-Systeme sind sicherlich kaum teurer.

    Anbieten würde sich ja das neue PGX Drahtlossystem. Bis zu 8 kompatiblen Kanälen und schaltbare Frequenzen.



    Und was man nicht vergessen darf - gleich noch ein Support dahinter: Wenn Du das Niefer kauft und mit den PGX zum laufen bringen willst berechne ich Dir ein kompatibles Setup. (Jetzt hör ich aber mit der Werbung auf :-)

    Schönen Abend
     
  12. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.11.04   #12
    hallo,
    erstmal danke an alle die mir hier helfen!!!
    zu Jörg: Das mit dem PGx Drahtlos system klingt ganz gut. nun ein paar fragen. kann man mit dem pgx system e-gitarren/e-bässe abnehmen?? und kann ich dort mein crown Cm-311 (laut hersteller an allen uhf sendern anbringbar) auch benutzen? Die handmikros mit eingebautem sender kann man dann immernoch dazu kaufen, oder?? weil unsere sänger dann ihr mikro auch wireless haben wolln und das dann so besser is. ich hab meins dann ja schon :p!!!
    Also wie gesagt ich würde wenn wir unsere gitarren/bass dort anschließen können wäre perfekt. weil 8 kanäle sind supi!!wir bräuchten nämlich so wenn alles fertig ist 2 gitarren, 1 bass, mein headset und 2-3 mikros auf wireless!! der rest braucht das net!!! sitzen sowieso nur hinterm keyboard bzw. wollen garnet singen!!!

    MEGA THX AN ALLE
    Kevin
     
  13. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 03.11.04   #13
    ja, dieses Crown läuft auch einwandfrei mit allen Shure Pocketsendern.
     
  14. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 03.11.04   #14
    Guten Morgen Kevin,

    ich heisse zwar nicht Jörg - fühle mich aber dennoch angesprchen.

    Das PGX Drahtlos System gibt es mit Taschensender (SLX1) - an den Du wahlweise ein Mikrofon - beispielsweise auch das Crown CM311 - oder auch Instrumente wie Gitarren und Bässe anschließen. Insbesondere für Bässe eignet sich das PGX System recht gut, da im Vergleich zu manch anderen Drahtlossystemen die tiefen Frequenzen sehr gut übertragen werden.

    Oder auch mit Handmikrofonen (SLX2), wobei vier verschiedene Mikrofonkapseln gewählt werden können (lässt sich auch im Nachhinain austauschen): PG58, SM58, SM86 und Beta58.

    Der Empfänger ist in jedem System der gleiche: SLX4 - diversity Empfänger.

    Detaillierte Infos findes Du hier:
    http://www.shure.de/produkte_drahtlos/pg.htm

    Besten Gruß
     
  15. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #15
    hallo,
    erstmal sorry jürgen!!
    nun habe ich eine frage!!
    wo kann ich den pgx taschensender und den empfänger kaufen??? weil mein händler hat nur das ut1 und den eut4a im set mit headset oda so zusammen. bei ebay is das nur einzelnd drinne kostet dort aba 300€ für den taschensender und 400€ für den empfänger. kann das sein???

    Kevin
     
  16. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #16
  17. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 03.11.04   #17
    Hallo Kevin,

    der link ist ja nun auf das SLX System - das ist nochmals ein Klasse höher wie das von mit empfohlene PGX-System.

    Aber generell gilt: an ALLE Shure Taschensender kann ich sowohl Mikrofone, Gitarren, Bässe, letzenendes jedes beliebige Audiosignal im Bereich von Mic- Pegel - bis (fast) Line-Pegel anschließen.

    Villeicht noch der Unterschied SLX/PGX.
    Soundtechnisch sind sie eigentlich gleich.
    Dier Vorteile noch von SLX:
    - Man bekommt bis zu 12 kompatible Kanäle (PGX nur 8)
    - Der Rackeinbau ist mit im Paket enthalten (PGX muss eine extra Rackwanne gekauft werden)
    - Abnehmbare Antennen - damit kann ein Antennenkombiner bei großen Setups verwendet werden.

    Ich denke mal dass für Dich die PGX Anlage vollkommen ausreicht.

    Besten Gruß
     
  18. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 03.11.04   #18
    Hallo Kevin: hier der link zum PGX System:


    Für das Gitarren bzw.Bass-Set bist Du also mit 500 € dabei.

    Grüßle
     
  19. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #19
    hallo jürgen,
    also wenn ich das was beim link ist nehme dann hab ich ja wireless gitarre aba wenn ich das gitarren kabel nicht nehme kann ich da doch mein headset reinstöpseln, oda seh ich das falsch?ß das gitarren kabel ist doch von klinke auf mini xlr, oder???

    Kevin
     
  20. turtlekp

    turtlekp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    31.03.05
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.11.04   #20
    hallo nochmal,
    ich hab nochmal ne frage zu einem der shure produkte.
    wie viele frequenzen bzw. wie viele kanäle hat das eut14/30?? also das eut4a mit ut1 taschensender?? weil das wäre noch so im rahmen meiner preislichen vorstellung bzw. meiner preislichen machbarkeit. und ausserdem hab ich da schonmal ein headset mit bei und so wie ich gelesen hab is das wh 30 auch net all zu schelcht für schlagzeuger. also das würde auch gehn und wenn ich mir dann das crown hole dann kan ich das an unsere keyboarder abdrücken für wenig geld!!!!

    THX
    Kevin
     
Die Seite wird geladen...

mapping