Wie weit aufdrehen !Wichtig!

von All-Star, 06.07.04.

  1. All-Star

    All-Star Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.06
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #1
    Ich hab Freitag nen kleinen Gig und nehme dazu meinen Sweet 15.Wie weit kann ich das Teil aufdrehen, ohne das es davon kaputt geht?

    Danke schonmal im vorraus.
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 06.07.04   #2
    das wäre ja noch schöner wenn amps kaputt gehen würden wenn man das volume-poti bis zum punkt x dreht.....
     
  3. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 06.07.04   #3
    du naiver gitarrist :evil: :D

    aber gute frage, ob so ein s15 clippt...
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 06.07.04   #4
    das kommt ganz auf den output deines basses an! kann man so pauschal nicht sagen!! man hörts aber meistens dann doch
     
  5. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.04   #5
    hm passt zwar net ganz zum thema aber hab ma ne frage:
    und zwar hab ich den behringer bx-1200 und damit ich bei der probe gegen drummer und gitarrist ankomm, dreh ich den halt immer komplett auf, also die beiden volume regler, und der sound der dann ensteht erinnert mich an einen röhrenartigen sound oder an einen leicht angezerrten sound, is das normal?
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.987
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 07.07.04   #6
    lass das blos sein. der amp zerrt dann nicht, er clipt! das ist ein übersteuern der transistorendstufe! dieses übersteuern ist NICHT gleichzusetzen mit dem übersteuern eines röhrenamps! Es schädigt die lautsprecher weil zwischendurch immer wieder gleichstrom (0hz) übertragen wird, je nach speakerbelastbarkeit geht der dir ganz schnell fliegen!
     
  7. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 07.07.04   #7
    Hallo,

    ganz einfache Antwort: macht Eure Ohren auf!!! Es ist immer noch das empfindlicheste Meßinstrument!
    die mechanische Stellung der Vol-Regler hat nicht viel mit dre tatsächlichen (Voll-) Aussteuerung der Endstufe zu tun. Den Warwick kenne ich zwar nicht, aber ich glaube daß bei normalem Instrumenten-output der Amp u.U. sogar schon bei halber Reglerstellung (Master) an der Grenze läuft (abh. auch von der Klangregelung).
    Hat der Warwick keinen Limiter im Endstufenteil? wenn clip-LED vorhanden: was überwacht die? die Vorstufe, die Endstufe??, müßte ja alles aus manual oder schaltplan ersichtlich sein.

    Bei Trace Elliot weiß ich es konkret: bei optimal ausgesteuerter Vorstufe knapp unter clip-level wird die Endstufe bereits bei Master-Reglerstellung 3-4 (von 10!!) leicht in die Sättigung getrieben. Allerdings ist das clippping eines T.E. wegen der MOS-FET--Endstufe ein wenig gutmütiger als bei einem reinen Transisistor-Amp.
    Der Sachverhalt, daß die Endstufe bereits bei ca. 3-4 (von 10) voll ausgesteuert ist (sogar bei linearer Klangregelung!) steht auch im manual, das auch im i-net downzuloaden ist.

    also bitte nicht glauben, daß erst wenn man beide Regler voll aufreißt der Amp voll ausgesteuert wird. Wenn keine protectons vorhanden sind kannst ggf. ganz schnell Deinen speaker schrotten


    servus


    Norbert
     
  8. JeffersonTull

    JeffersonTull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    28.11.04
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.07.04   #8
    alles klar danke für den rat, hab es nach kurzer zeit eh sein gelassen, weil ich mir shcon dachte das das net gut is und weil mir der sound auch nich gefiel
     
  9. paul_the_bassplayer

    paul_the_bassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    24.03.11
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 07.07.04   #9
    Das bezweifel ich bei einigen (siehe Rubrik Metal: Tinnitus) :rolleyes: :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping