wie weit kommt man mit Cubase alleine?

von awos, 22.07.04.

  1. awos

    awos Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.10
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -1
    Erstellt: 22.07.04   #1
    Ich arbeitete bis jetzt alleine mit dem HD-Recorder. Mit dem PC hat man jedoch viel mehr Meglichkeiten. Ich will die mit HD-Recorder aufgenommene Einzelspuren per USB in den Rechner transferrieren und dort mit Cubase weiter bearbeiten und uach einene fertigen Mix machen.
    Meine Frage: ist Cubase als Programm ausreichend um einen profesionellen Mix zu machen? oder sind teure Plugins notwendig die man extra kaufen muss notwendig?
    Brauche ich in diesem Fall im Rechner eine extra Musikkarte? oder reicht die Standardkarte im PC?
     
  2. Strangemaster

    Strangemaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.04   #2
    Moin!
    Also für so ein Vorhaben ist Cubase eigentlich die richtige Wahl. Cubase SX so wie man es kauft, hat allein schon so viele Effekte für Audiospuren dass extra PlugIns eigentlich nicht nötig sind. -Von Reverb über Kompressor, Puncher usw...
    Allerdings nutze ich Cubase in erster Linie als Sequenzer und nehme z.B. Gitarren- Phrasen über WaveLab auf, was aber natürlich auch über Cubase möglich ist. Aber wenn ichs richtig verstanden habe, enstehen die Audio-Files ja schon im Proberaum oder ähnlichem.
    Was brauchste denn auf jeden Fall für Programmeigenschaften? Was darf nicht fehlen in Cubase, damit du es gebrauchen kannst? Ich kann dir dann sagen, ob es vorhanden ist, oder jemand der sich mit dem spezifschen Punkt auskennt.

    Was die Soundkarte betrifft: Ich komme mit meiner Soundblaster Live bislang aus. Die Karte sollte aber Audiomaterial gleichzeitig abspielen und aufnehmen können. Was "On-Board"-Soundkarten auf dem Mainboard betrifft habe ich keine Erfahrung, falls solch eine vorhanden sein sollte.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 25.07.04   #3
    Warum nicht gleich am PC aufnehmen? Geht's um Mobilität, oder woran hängt das Ganze?
    Zur Frage der Überspielungen: Eine "normale" Soundkarte würde ich nicht nehmen (es sei denn den Digitaleingang, so vorhanden - da ist es wurscht).
    Du wirst allerdings bei einer analogen Überspielung der einzelnen Spuren Synchronitätsprobleme haben. Egal, ob du jetzt je zwei (Stereo) oder gleich 8 Spuren auf einen Schlag in den Rechner kriegst.
    Erst wenn du alle Spuren gleichzeitig in den Rechner kriegst, bist du das Problem los.
    Dito bei digitalen Eingängen, die nicht samplesyncron arbeiten.

    Hat dein HD-Recorder keine Möglichkeit, die Spuren über irgendeine Schnittstelle (USB, Firewire etc.) zu Datensicherungszwecken auf einen PC zu spielen? Also über eine digitale "nicht-audio, nicht-Echtzeit"-Schnittstelle?
    Das wär das einfachste.

    Jens

    PS: Mit Cubase und deiner bereits vorhandenen Hardware wirst du einen riesen Schritt nach vorne machen (von den Möglichkeiten her). Bis da ernsthaft Wünsche an bessere Plugins auftauchen, wirst du noch etliche Aufnahmen mit Cubase machen, bis du da an die Grenzen stösst...
     
  4. Reidelrock

    Reidelrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.03
    Zuletzt hier:
    14.03.14
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    85
    Erstellt: 26.07.04   #4
    Guckst Du hier steht alles da! ;-)

    Gruß Marco
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 26.07.04   #5
    Ups, überlesen.

    In dem Falle brauchst du die Soundkarte am Rechner ja nur zum Abhören.
    Da sollten es normale Standard-Karten tun, denn die Ausgangswandler sind meist nicht so schlecht.
    Und der endgültige Export läuft ja erfahrungsgemäß eh nicht über die SK, sondern in Form einer gebrannten CD.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping