wie weit sollte man nach 1 Jahr Gitarrenunterrticht sein?

von musicmaker, 03.08.07.

  1. musicmaker

    musicmaker Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Also ich sollte für meinen Freund das hier fragen: Er wollte wissen wie weit man bei ca. 1 Jahr Gitarren schon sein sollte. Also er liest Tabs, kann einen Haufen Lieder von Rammstein, Metallica, Billy talent und sogar ein paar von Slipknot spielen.
    Er kann "sliden" oder so ähnlich:confused: und er kann halt noch so spezielle Grifftechniken oder wie man dazu dagt (nennt einfach ein paar Begriffe wie z.B beim Schlagzeug: Rim Click, Shuffle/Tarantella usw. kann fällt mir vielleicht wieder ein), ich hab nämlich als Schlagzeuger keine so große Ahnung von Gitarren wie ihr.
    Also mein erster Eindruck wäre das es schon ziemlich gut ist, aber wie gesagt ich hab keine Ahnung.
    Gebt einfach eure Meinungen ab, oder wie weit ihr nach einem Jahr wart.
    Danke schon mal im vorraus für die Antworten.
     
  2. The Hypnotized

    The Hypnotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    446
    Erstellt: 03.08.07   #2
    Wenn man regelmäßig übt, dann soweit wie man dann ist.
    Das ist bei jedem anders, es gibt da keine Liste die man in einer bestimmten Zeit abarbeitet.
    Ich denke, man sollte halt regelmäßig spielen und dann schafft man in einem Jahr eben soviel wie man schafft.
    Das ganze ist auch noch schwer zu beurteilen, da "ein lied können" nicht genau definiert ist. Die einen sagen sie können ein Lied und klimpern es irgendwie runter, andere sagen das erst, wenn sie einen Song auch sauber beherrschen.
    Außerdem kann man können m.M.n nich an der Anzahl von Songs ablesen, saubere Technik und ein guter Ton sind meiner Meinung nach mehr wert.
    Und wenn er einen guten Lehrer hat, wird der schon gucken, dass er ihm alle wichtigen Techiken beibringt, der Rest hängt von Veranlagung ab, und natürlich wie viel und effizient er übt.

    Also, ich denke man sollte sich da nicht so mit anderen vergleichen sondern einfach versuchen, den Anforderungen die man selber an sich hat gerecht zu werden.

    Meine Meinung dazu.

    Greetz
     
  3. musicmaker

    musicmaker Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.07   #3
    Welche Gitarren, verstärker usw. habt ihr ider wollt ihr noch haben, das würde mich brennend interessieren.
     
  4. Philipp1

    Philipp1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    7.06.09
    Beiträge:
    56
    Ort:
    Urmitz nähe Koblenz
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    50
    Erstellt: 03.08.07   #4
    Der Meinung bin ich auch :great:

    Warum fragt dein Kumpel nicht einfach mal seinen Lehrer ?
    Der kann das am zweitbesten nach ihm selbst beurteilen.

    MFG Philipp
     
  5. The Hypnotized

    The Hypnotized Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.07
    Zuletzt hier:
    23.12.15
    Beiträge:
    227
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    446
    Erstellt: 04.08.07   #5
    Da guckst du dich wahrscheinlich am besten mal in den anderen Threats hier um (Bilder von euren Gitarren, schickt Bilder von euren Amps, usw.)
    Wäre hier absolut OT und die Theats sind vorhanden:great:
     
  6. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 04.08.07   #6
    ich kanns mir einfach nicht verkneifen.... was für eine bescheuerte Frage, ich denk jetzt bestimmt schon 20 min. drüber nach, wie weit man nach einem Jahr sein sollte.
    Tja, wie weit sollte man sein?

    Man sollte zumindest soweit sein, dass man weiß, dass man weitermachen will.

    Alles andere is Schw***-Vergleich :screwy:

    Gruß

    p.s. ... persönlich kann ich micht mehr erinnern, wie weit ich nach einem Jahr war, weil das 1977 war:rolleyes:
     
  7. TheBoyWhoRocks

    TheBoyWhoRocks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    5.06.12
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 05.08.07   #7
    Mein Tipp: Tausch das "sol"l in deinem Thread durch ein "kann" aus, dann ist es eine halbwegs sinnvolle Frage. Nein, es gibt kein "Wie weit muss ich sollte ich zu diesem Zeitpunkt sein?"; wie gesagt eher ein "kann". Das ist bei jedem verschieden, denn es hängt von kreativität, begabung, leistungsfähigkeit (also wie stark er daran interessiert ist, gitarre zu lernen) ab. Manche lernen dass, was einer in einem Jahr sich erarbeitet in 3 Jahren; so ist dass nun mal; aber dass ist ja keineswegs schlimm. Wichtig ist dass man dran bleibt und spass am lernen und spielen hat.

    Gruß
     
  8. berndkiltz

    berndkiltz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.07
    Zuletzt hier:
    15.08.14
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 06.08.07   #8
    Das ist eine Frage, die einige wesentliche Informationen außer acht lässt.

    - wie lange pro tag hast du geübt?
    - hast du richtig geübt (zu richtig üben: check meine hp im sig, lessons-basis-richtig üben...)
    - hast du vorher schon mal ein instrument gespielt, oder irgendetwas gemacht das Deine Finger trainiert hat
    - Hast du eine optimale Haltung am Instrument?
    - Wie lange beschäftigst du dich außerhalb der übezeit mit musik

    ... das könnte man noch lange fortführen.
    Kurz gesagt: wenn du selbst nicht zufrieden bist, üb mehr und beschäftige dich intensiver mit musik.
    Vielleicht hast du auch falsch geübt - dann nimm Dir einen guten Gitarrenlehrer!!!!
     
  9. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 07.08.07   #9
    Punkt eins wie immer :

    So nach einem Jahr sollte man ein einigermaßen geschultes Gehör haben. Imho kann man das evtl. daran fest machen, dass man auf Anhieb hört, ob eine Gitarre einigermaßen gestimmt ist oder nicht.

    Punkt 2 :

    Man sollte sich auf dem Griffbrett orientieren können und einfache Akkorde auf Anhieb greifen können. Auch die Pentatonik sollte imho zumindest in 2 Lagen sitzen, am besten so, dass man sie noch zur passenden Tonart spielen kann. Das wäre aber imho schon Zugabe.

    Punkt 3 :

    Gitarre regelmäßig pflegen können, d.h. Saiten regelmäßig wenns nötig ist austauschen und einfach einen Überblick darüber haben, ob die ganze Technik funktioniert, wenn es dann mal mit dem ersten Gig ernst werden sollte.
     
  10. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 07.08.07   #10
    Also wenn er Lieder von Metallica und Slipknot nach einem Jahr spielt, und das auf Originaltempo und sauber und sicher dann ist er der Gitarrengott schlechthin.

    Aber da ich das einfach mal ausschließe meine Meinung zum Thema:

    Nach einem Jahr kann ein durchschnittlicher(!) Gitarrenschüler eigentlich noch gar nix richtig. Unter durchschnittlich verstehe ich jetzt jemanden, der nicht mehr als eine oder maximal zwei Stunden pro Tag übt.

    Also ich denke man ist nach einem JAhr gut im Durchschnitt wenn mann:

    - Die Standardakkorde greifen und einigermassen fliessend wechseln kann
    - Barres solangsam mal auf die Reihe bekommt
    - Von Pentatonik schonmal was gehört hat und evtl sogar ein oder zwei Fingersätze
    auswendig kann
    - Einfache Powerchordriffings wie z.B. Smells like Teen spirit hinbekommt
    - Plammute-Downstrokes auf langsamem Tempo hinbekommt
    - Langsamen Wechselschlag sicher drauf hat (Vllt 16tel auf 60-80bpm oder so)
     
  11. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 07.08.07   #11
    @longlosthope:

    genau die Dinge die du hier aufzählst treffen bei mir zu

    ich spiele allerdings noch lange kein Jahr. es sind jetzt 3 monate (2 davon mit lehrer)

    langsamer wechselschlag, standard akkorde, powerchords (solangs nicht zu schnell geht - Quinten gehn besser :rolleyes:) geht wunderbar

    barres wird langsam... seehr langsam aber immerhin, penatonik hab ich mich noch nie damit auseinandergesetzt weis aber das es das gibt^^ und palm Mutes geht einigermaßen. hab ich aber selten geübt

    also halte ich es für ein Gerücht dass man nach einem Jahr erst soweit sein sollte. Allerdings kann ich auch nicht sagen wie weit man dann is weil ich eben selbst noch nie soweit war^^^

    Aber das mit dem Gehör stimmt wahrscheinlich.... Wenns nicht wirklich arg verstimmt is merk ichs nicht sofort. höchstens wenn dann ein Song nicht so klingt wie er sollte.....

    auf Gehör stimmen kann ich gar nicht...
     
  12. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 07.08.07   #12
    Man selbst kann das eh nicht beantworten ...
    am Wochenende hab ich nen Freund zu besuch gehabt der auch Gitarre spielt und der war begeistert wie sehr ich mich in den letzten 3 Monaten gebessert hab. Ich war der Meinung, da ist nix gegangen ... aber bin schon froh, das jeden Tag ne Stunde nur Technik üben was gebracht hat
     
  13. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 07.08.07   #13
    man kann es echt nicht selbst beantworten. ich spiele nun seit knapp über nem jahr, dachte nach 3 monaten ich kann powechords gut und muss nun nach nem jahr rückblickend feststellen, daß wie ich heute selbst einfache powerchords spiele sich 2 mal besser anhört als damals. die finger das gehör alles passt sich ständig an.
     
  14. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 08.08.07   #14
    Wie viel übst du am Tag?
    Denn wenn du das alles nach 3 Monaten (und zwar so dass mans sich anhören kann, ohne Ohrenkrebs zu bekommen) kannst und nicht sonderlich viel übst, bist du echt begabt.
     
  15. galning

    galning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.07
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    385
    Ort:
    Villach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 08.08.07   #15
    ich habe nicht gesagt dass ich es perfekt kann. aber das hast auch du nicht geschrieben

    hab gesagt das powerchords und wechselschlag nur bei geringem tempo wirklich gut gehn und barres noch schlechter...

    aber es geht zumindest

    ich übe zwischen 1 und 2 stunden am tag.
     
  16. Big A

    Big A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.06
    Zuletzt hier:
    1.10.09
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    631
    Erstellt: 08.08.07   #16
    "Können" ist halt auch immer Ansichtssache ...
    wie oft liest man hier: kann alles Metallica, spiele erst 1 Jahr ... :screwy:
    Hallo? Erst mal kenn ich kein der nach nem Jahr zB Battery auch nur die Powerchords in der Geschwindigkeit kann außer er übt nix anderes und Metallica gibts da auch noch den anderen mit den eingepflanzten Haaren, der nennt sich Kirk und es mag zwar lieblos sein was er so macht ... aber es ist schnell und schwer und wenn ich sag ich kann Metallica, dann kann ich auch seine Parts. :great:
    Können heist für mich halbwegs thigt spielen, saubere Akkorde, wenig schnarren, nicht aus der Stimmung drücken, Bends genau auf den Zielton und das ganze in der angegebenen Geschwindigkeit.
    Und ich gebs einfach mal zu. Ich übe jeden Tag mindestens 2 Stunden, am Wochenende auch mal 4 das ganze seit 2,5 Jahren und kann das nicht 100% von mir behaupten und mein Lehrer meint, dass ich für die kurze Zeit ein Tier an der Gitarre bin. ;)

    Übrigens ein guter Tip: Sich selbst mal aufnehmen. Ihr werdet überrascht sein wie scheise man klingt, wenn ihr euch selbst hört. Während dem spielen fällt einem viel nicht auf ...
     
  17. Ziggla

    Ziggla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.05
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    350
    Kekse:
    5.454
    Erstellt: 08.08.07   #17

    Der letzte Punkt is ganz wichtig, selber mal aufnehmen...Gott, einige werden wahrscheinlich aus allen Wolken fallen wenn die hören was sie eigentlich spielen:D;)!
     
  18. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 08.08.07   #18
    Wie wahr!
    Als ich mich das ersre mal selbst aufgenommen hatte war ich danach so down, weil ich gemerkt habe, wie scheiße ich klinge...

    Ab jenem Tag an habe ich einfach das 3fache geübt :D
     
  19. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 08.08.07   #19
    und noch schlimmer ist zu versuchen, sich das erstemal zu doppeln, also exakt das gleiche zu spielen und das dann aufzunehmen.... dann erst weiß man, was das Wort "tight" bedeutet :rolleyes:

    Gruß
     
  20. LongLostHope

    LongLostHope Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.476
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    626
    Kekse:
    8.981
    Erstellt: 08.08.07   #20
    Jep allerdings erledigt sich das, wenn man sich regelmäßig doppelt...
    Muss man sich nur daran gewöhnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping