Wie werden Akkorde mit Fingern gespielt???

von Maverick018, 25.07.04.

  1. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 25.07.04   #1
    Werden die einfach mit den Fingern abgeschlagen oder wird jede in dem Akkord zu spielende Note einzeln gespielt??? Hoffe ihr wisst was ich mein. Also mit Plek fährt einfach über die Saiten und ggf. wieder zurück.
     
  2. PaulS.

    PaulS. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.05
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Bad Urach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #2
    Meinst du jetzt, wenn du nen Tab hast
    Z.B.

    Am
    e-0------I Dann schlägst du den Griff ganz an.
    h-1------I
    G-2------I
    D-2------I
    A-0------I
    E--------I


    Oder so.

    e-------------0-I Dann alle einzeln.
    h--1------------I
    G----2----------I
    D-------2-------I
    A----------0----I
    E---------------I

    Ich hoffe ich konnte helfen. ;)
     
  3. sgler

    sgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    2.06.05
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 25.07.04   #3
    Wenn du mit den Fingern begleitest, kannst du
    auch Pickings machen, d.h. in einer bestimmten reihenfolge die seiten zupfen und das ganze recht schnell. ich kenns als folk picking.
    du kannst aber einfach auch daumen und zeigenfinger zusammenfrücken und spielen wie mit nem pick.
     
  4. Maverick018

    Maverick018 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 25.07.04   #4
    Genau das wollt ich wissen! :great:
    Ja, hab ich gemerkt, alle einzeln anschlagen kommt zwar schon an den Akkord ran, aber muss ziemlich schnell gemacht, ist ja auch logisch, wenn man überlegt wie schnell mitm Plek drüber gefahren wird. :p
     
  5. -Inf1nity-

    -Inf1nity- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.04   #5
    naja gut aber einzelnd hintereinander angeschlagen ( nicht als akkord gegriffen) hört es sich meistens recht abgehackt an oder nicht?
     
  6. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 25.07.04   #6

    Aus deinem Satz lese ich was anderes heraus, als das es hier gemeint ist.
    Man kann einen Akkord greifen und dann die Saiten einzeln anschlagen.

    Man kann sich aber auch wie oben genannt Am auf dem Grifbrett zusammen suchen. Man nimmt also A C und E und greift die Töne schnell und vor allem flüssig nacheinander... garnicht einfach!

    In diesem Fall spricht man von solistischem arpeggieren. Glaube ich zumindest
     
  7. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 25.07.04   #7

    Aber genau das macht es doch aus. Du musst die Töne ja nicht unbedingt schnell zupfen. Du musst auch nicht alle Töne zupfen. Lass dich was den Rhytmus angeht den ganzen Takt lang von der Stimmung des Liedes beeinflussen.
    Ein gutes Beispiel für das was ich meine wäre Under The Bridge von RHCP
     
Die Seite wird geladen...

mapping