Wie/wo finden wir nen Proberaum

von Zeek, 12.06.05.

  1. Zeek

    Zeek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Bobingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.06.05   #1
    Jo....

    Wir haben uns jetzt nach einiger diskussion innerhalb der Band dafür entschlossen irgendwo nen Proberaum zu suchen, da wir zur zeit im haus des drummers und der basserin spielen und da nich so oft proben dürfen, weil der raum überhaupt nich schalldicht is.

    Wir haben vor ca. 5 wochen bei ner größeren musikschule aungerufen und da nachgefragt... dort werden räume vermietet z.Z. is jedoch keiner frei und wir warten immernoch auf antwort.

    Deswegen wollt ich mal fragen wo ihr probt, wie ihr zu diesen räumlichkeiten gekommen seit und wie viel man rechnen muss wenn man nen raum anmietet.

    thx

    Zeek
     
  2. silentb

    silentb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.05
    Zuletzt hier:
    16.11.09
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.05   #2
    Es gibt viele Vermieter, die ganze Häuser für Bands zur Verfügung stellen (bei uns z. B. sind ca. 30 Bands im Gebäude) und regelmäßig in lokalen Kleinanzeigenblättern / Zeitung / Musikzeitschriften und Foren inserieren. Wir etwa haben unseren Proberaum auf www.quoka.de gefunden.

    Normalerweise müsst ihr so mit 150 bis 200 Euro für einen 30 m² Proberaum rechnen, also ca. 40-50 Euro pro Person und Monat. Vielleicht habt ihr auch Glück und kommt über einen Bekannten deutlich billiger ran.

    Wo kommt ihr denn her?
     
  3. Zeek

    Zeek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Bobingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 12.06.05   #3
    Wir kommen aus Augsburg (bzw. Bobingen bei Augsburg)
     
  4. KoHRaVen

    KoHRaVen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    334
    Erstellt: 12.06.05   #4
    Hmm dann macht doch einfach den Keller schalldicht (wenn ihr das dürft) dürfte auf dauer billiger sein.
    Wir "bauen" jetzt auch den Keller von unseren Drummer aus.
     
  5. Zeek

    Zeek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Bobingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 13.06.05   #5
    Den Keller müssten wir erst komplett ausbauen... momentan is das nur ein leerer raum in dem holz gelagert wird.

    wir spielen nicht da, sondern im erdgeschoss in soner art hobbyraum.
     
  6. tin?viel

    tin?viel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.05
    Zuletzt hier:
    24.09.05
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.05   #6
    was besseres als luftschutzkeller gibt es nicht! sobald die tür zu ist, hört man draussen praktisch nix mehr. fragt doch mal in der nachbarschaft/bei bekannten rum, vielleicht würd euch jemand einquartieren.
     
  7. Boomshop

    Boomshop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.04
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.084
    Erstellt: 14.06.05   #7
    Hey...
    Schau doch mal HIER, da habe ich schon mal einige Gedanken zu Thema zusammengezogen. Vielleicht hilfts ja.

    Gruss... Martin
     
  8. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 19.06.05   #8
    Also wir ´ham damals in ner alten Milchfabrik gespielt. dort wurden die räume auch vermietet. waren ca 20 verschiedenen bands in verscheidenen räumen. Kann man sich ja denken das das nicht alles so schladdicht is un wenn proben zufällig auf den lgeichen abend fiel hörte man praktisch das gleiche wie auf einem rummelplatz und konnte sich auf seine eigenen musik garnet konzentrieren. Das fing an Bei Andrea Berg über Daniel Kübelböck bis hin zu Rammstein was dort gepsielt wurde. also alles mögliche ujnter einem dach.
    Seit 3 Jahren probn wir jetz im Keller vom drummer. is zwar so eng das es manchma passiert das unser bassist unsrem leadseanger den bass vorren kopp haut aba nunja egal :D
     
Die Seite wird geladen...