Wieviel is der Wert?

von Sepp!, 02.02.05.

  1. Sepp!

    Sepp! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 02.02.05   #1
    Ein bekannter würd mir seinen Maxico Jazz von 1992 für 350€ anbieten, is der des Wert? Zustand ist gut, gespielt hab ich ihn noch nicht...

    Was wisst ihr so über die '92 Mexico Serie? Is die besser/schlechter von der Qualität als die jetztige?

    Thx for replies...
     
  2. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 02.02.05   #2
    kauf ihn, wenn du ihn gespielt hast, er dir gefällt und er vom Zustand okay ist

    das ist die Regel bei Fender, egal welches Alter und welcher Preis
     
  3. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 02.02.05   #3
    ICh würde versuchen den Preis noch auf 300 Öcken zu drücken, dann wärs voll in Ordnung, wenn er aber wirklich gut in schuss ist sind auch die 350€ ok.
     
  4. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 02.02.05   #4
    Naja früher hatten die Mexicos nochn Pappel-Korpus, heute verbauen die Erle...
     
  5. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 02.02.05   #5
    Und warum sollte Erle schlechter sein? :screwy:
     
  6. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 02.02.05   #6
    hat er das gesagt? :screwy:
     
  7. bassede

    bassede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    17.05.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 02.02.05   #7
    Denke auch er meinte das Pappel schlechter ist.
    Was ja auch stimmt.
     
  8. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    840
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 02.02.05   #8
    Nicht unbedingt schlechter, eben anderst.

    Edit: imho gibt es auch US-Fender die nen Pappelkorpus haben
     
  9. redrat

    redrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.02.05   #9
    fotos könnten weiter helfen!!!!!!!!!!
     
  10. Sepp!

    Sepp! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.02.05   #10
    Also hab ihn jetzt gekauft, klingt net schlecht!
    Aber mal ne Frage: Bei meim alten Olp konnt ma den Hals am Halsende mit so ner Schraube einstellen. Beim Fender is da aber nix... kann ma den Hals irgendwie einstellen?? Weil wenn man stark in die Saiten reinlangt, dann kommts vor, dass se auf dem Hals zu stark aufschlagen...
    Muss ma den in dem Loch an der Kopfplatte einstellen?? Aber wie?? :screwy:
     
  11. Gastovski

    Gastovski Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    2.06.08
    Beiträge:
    1.395
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    330
    Erstellt: 08.02.05   #11
    Haben die nicht dieses komische System an der Halsplatte hinten? Da könnte so eine kleine Öffnun sein an der man es einstellen kann...
     
  12. herbieschnerbie

    herbieschnerbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.04
    Zuletzt hier:
    11.01.15
    Beiträge:
    2.545
    Ort:
    Wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 08.02.05   #12
    Ich mein bei Fender wär die Schraube unter dem Pickguard...?
     
  13. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 08.02.05   #13
    Ist sie auch bei den älteren - also, drehen, montieren, prüfen, abmontieren, drehen, montieren, prüfen... es sei denn, man fräst n stück raus
     
  14. Sepp!

    Sepp! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.02.05   #14
    Hmm ich hätt auch gedacht, dass unter dem Pickguard ne Schraube is... is aber leider net der Fall...
    Hab den Hals dann mal komplett abgeschraubt, hab aber irgendwie nix gefunden wie ma den verstellen könnte, nur so ein rundes Metall-Teil unten in der Mitte... :screwy: bei den USA Fender is ja so ein Drehkreuz im Hals, des is bei dem net...
    Ich frag mich blos ob des Loch in der Kopfplatte Fake is oder net...
    Kann des sein dass ma die 92' Mexico net verstellen kann :screwy:
    Ich will net unbedingt gleich die Fräse rausholn;-)
     
  15. MortWP

    MortWP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    1.12.15
    Beiträge:
    229
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    470
    Erstellt: 08.02.05   #15
    Ich würd in beide Öffnungen (Kopfplatte / rundes Metallteil) einfach mal Sechskant-schrauber reinpopeln und gucken, ob sich was tut. Bei mir ist z.B. das "runde Teil" ein Innensechskant...

    Verstellen müßte man an sich jeden können, soweit ich weiß, war das damals die tolle Idee von Leo Fender, daß er die erste Gitarre mit Spannstab entwickelt hat oder so. Aber mit Gitarren kenn ich mich zum Glück nicht aus. ;)
     
  16. Sepp!

    Sepp! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 08.02.05   #16
    Jep, hab jetzt auch wo anders gelesen, dass ich da mit nem Passenden Werkzeug am Hals rein muss...
    jetzt muss ich mich nur mal auf die suche nach nem passendem "Werkzeug" machen,
    ich probiers am besten mal mim Imbus 6-Kant :D
     
  17. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 08.02.05   #17
  18. Sepp!

    Sepp! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.04
    Zuletzt hier:
    22.02.09
    Beiträge:
    153
    Ort:
    Marktredwitz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 09.02.05   #18
    Hab heut mal alle meine Imbus durchprobiert... hat keiner gepasst. Is warscheinlich so ne Zwischengroße... weiss jemand welche Imbusgröße man da braucht?
    Oder kann es vllt sein dass man evtl nen Imbus mit amerikanischen Maßsystem braucht???
    Oh mann, oh mann... ich hätte net gedacht das Hals einstellen so kompliziert sein kann :screwy:
     
  19. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 09.02.05   #19
    Hey Sepp,

    das ist weder kompliziert noch ist das ne exotische Zwischengröße. Irgendwas mit 5 mm schätze ich mal. Hast du schonmal ein IKEA-Möbel zusammengebaut? Da braucht man auch nen Inbus. Oder steckt in dem Innensechskant was drin, so dass der Schlüssel nicht reingehen kann?

    Gruß,

    Goodyear
     
Die Seite wird geladen...

mapping