Wieviel verlangt ihr für Gigs

von Patrick Beyer, 17.11.03.

?

Wieviel verlangt ihr für Gigs (gesamte Band, inkl. Catering, ohne Anlage & Spesen)

  1. Strat S-S-S

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Strat H-S-S

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Strat H-H

    0 Stimme(n)
    0,0%
  4. Tele S-S

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Tele S-H

    0 Stimme(n)
    0,0%
  6. Jazzmaster

    0 Stimme(n)
    0,0%
  1. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.03   #1
    Da der erste Thread dazu wegen eher zu kleinen Honorarvorgaben in der Umfrage geschlossen wurde, da das nachträglich nicht mehr geändert werden konnte, mache ich den hier nochmal neu auf und lösche dann den alten. Bin mal gespannt.
     
  2. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.11.03   #2
    hiho,
    also, ich weiss nich mehr genau, in wieviel verschiedenen besetzungen ich schon gspielt habe, aber mit nicht einer 'band' haette ich auch nur den gedanken gewagt geld zu nehmen, hin und wieder sinds dann doch schon mal 100-150 euro, manchmal bekommt man nichtmal n bischen verpflegung, aber darum gehts auch nicht, einfach nur ein bischen die saiten schwingen lassen, darum gehts :)!!!
    lw.
     
  3. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #3
    Kommt doch darauf an wie bekannt man ist, oder?
    Als unbekannte Band kann man doch höchstens auf Freigetränke und ein bißchen Spritgeld hoffen...
    In Berlin gibt es manchmal nicht mal mehr das...
    Da braucht man noch Idealismus :-)
     
  4. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.11.03   #4
    @orgel, ja, hier ist es echt besonders schlimm und nervig, heutzutage ne band zu haben, ist nichts besonderes mehr, dafuer sein instrument spielen zu koennen umso mehr!
    lw.
     
  5. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #5
    Kann man wohl sagen...ich weiß manchmal nicht warum ich eigentlich noch Zeit mit üben verbringe.
    Es interessiert eh keine Sau ob man spielen kann oder nicht.
    Hauptsache man macht irgendwie Rabatz.
    Am besten man hat einen gutaussehenden Frontmann, dann ist das schon die halbe Miete.
    In Berlin gibt es so viele Bands...es beeindruckt einfach niemanden mehr, egal was du machst...und in Berlin gibt es echt hervorragende Musiker!!!
    Die Clubs haben alle kein Geld, Proberäume sind teuer, man zahlt nur noch drauf...ich musiziere nur noch für den seelische Ausgleich!!!
     
  6. littlewing

    littlewing Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.03.06
    Beiträge:
    1.690
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    167
    Erstellt: 17.11.03   #6
    so ist es...
    lw.
     
  7. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 17.11.03   #7
    Bei uns kommt es immer darauf an, für gemeinnützige Zwecke oder Bekannte oder wenn es als "öffentliche Probe" läuft umsonst, sonst so zwischen 100 und 300 Euro, hängt von der genauen Besetzung (4-6 Leute +ev. Tontech) ab. Wir bringen in der Regel aber unsere eigene PA (für kleine Locations) oder zumindest unser eigenes Monitoring mit.
     
  8. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.11.03   #8
    Die Preise sind hier stark abhängig a) von dem Bekanntheitsgrad und b) von der Musikrichtung.

    Die Kirmescoverbands bekommen (je nach Bekanntheitssgrad) ab 500 Euro Aufwärts, die 3 angesagtesten Kappellen bekommen zwischen 2- und 3 tausend Euro, je nach Veranstaltungsgröße.

    Die Coverneueinsteiger oder Randgruppencoverbands (zb. Metal/Punk)
    spielen meistens auf Eintritt.

    Bands mit eigenen Songs spielen für Spritgeld und mit Glück mal nen Hunni, ausser sie sind schon etwas bekannter oder ein Sponsor (Stadt, Sparkasse usw) steht hinter der Veranstaltung.

    Grüße

    Bob
     
  9. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #9
    Habe gehört, daß in Süddeutschland noch jede Menge Alleinunterhalter und Tanzkapellen spielen...in Berlin ist sowas echt selten geworden.
    Für Geld spiele ich auch "Die schönen Beine von Dolores", Musik ist ja auch irgendwie Handwerk, ne'!
     
  10. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 17.11.03   #10
    Alleinunterhalter eher auf Hochzeiten usw. wobei die meistens nach Stunden bezahlt werden, unter 50 Euronen die Stunde geht da nix.
    Halt doch, einen gibts, der spielt für 25 .... aber den muss man abholen (kein Führerschein mehr) und die restlichen 25 Euro /Stunde ersäuft er sich ... ;-)

    Tanzkappellen auf Kirmes und dergl ... die Verdienen auch nicht schlecht, da kenne ich die Preise aber nicht.

    Ausserdem ist das musikalische Prostitution ;-)

    Grüße

    Bob
     
  11. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.03   #11
    Hi,

    früher habe ich mit Alleinunterhalter-Arbeit mein erstes musikalisches Geld verdient. Da waren pro Stunde locker 100 DM drin, was an einem Samstag locker 800DM bedeutete. Das war schon ziemlich gut.
    Aber andererseits verkauft man da aber auch seine Seele dem Teufel, zumal wenn man dann Musikspielen muss für das man nichts wirklich dolles übrig hat und jedesmal sich neu überwinden muss. Herzilein vier mal am Abend ist hart! ;-)

    Mit meiner Band mache ich jetzt Musik die mir Spaß macht und wir liegen weit über dem Satz von 1000 Euro. Und da macht das Musikziehren doch gleich nochmal so viel Spaß.
    Allerdings liegt das in der Tat auch am Musikstil und am Bekanntheitsgrad - aber auch am Auftreten der Band. Aber da haben wir mit unserer Kombination eben Erfolg. Naja...
     
  12. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #12
    Na ok...4 mal Herzilein am Abend, da würde ich zum Hardcore-Alkoholiker werden!!!

    Aber mit der Mucke die ich gerne spiele kann man kein Geld verdienen!
    Verdammt zur Erfolglosigkeit!!!
    :(

    Na ja, was soll's, man kann nicht alles haben.
    Organisten braucht halt keiner mehr...
     
  13. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.03   #13
    Ja, das mit den Organisten kenne ich leider. Habe früher mit YAMAHA zusammengearbeitet als Showorganist, aber seit dem die gemerkt haben, mehr Absatz und Gewinn mit immer mehr Keyboards machen haben sie dann leider hier in Deutschland/Österreich/Schweiz keine neuen Orgeln mehr auf den Markt gebracht. da bin ich auch sehr traurig drüber...
     
  14. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.11.03   #14
    jo, also hier in berlin isses echt mist... grad was proberäume anbelangt ;(

    ansonstn reicht uns n kasten bier (DAS IS SEHR WICHTIG!!! HARHAR), nette leute, und wir spieln.

    ich mache die mucke die ich mache aus überzeugung... und zum seelischen ausgleich. wenn ebn ma mehr rauskommt, sprich bezahlung, dann is das n guter bonus. nich mehr...

    musiker die sich "verkaufen", ihr handwerk für sachn geben, die ihnen persönlich eigntlich nich gefalln, diese menschen kann ich schwer verstehen. klar es bringt geld. aber isses das wert? hm... musik is doch viel mehr, viel gefühlsbehafteter... ;)
     
  15. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #15
    Als Organist (Hammond/Leslie etc.) findest du eigentlich nur freakige Bands, 60's, schräge Projekte (Waits-Sound etc.) und so weiter...
    Orgel wird nur noch als Fläche gebraucht, aber richtiges Spielen will keiner von einem Organisten hören...
    Also bleiben nur kleine Combos mit denen man nichts verdienen kann oder Jazz, für den ich leider nicht gut genug bin, noch nicht!!!

    Außerdem will keiner helfen dein Equipment zu tragen :evil:
     
  16. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.03   #16
    Je nach dem wie gut du bist kommst du vielleicht bei Lawrey unter. Damals hatten die mir auch mal ein Angebot gemacht, aber ich hatte kein Interesse. Stimmlich ist das halt ein Unterschied - Yamaha und die perfekten naturgetreuen Stimmen und Lawrey eben amerikanisch.
     
  17. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 17.11.03   #17
    Wenn ich eine Firma unterstützen würde, dann Hammond, aber die brauchen keine Werbung!
    Wann warst du bei Yamaha???
    Ich habe noch eine alte YC-20 und eine YC-25D, klasse sound und sehr kompakt!
     
  18. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 17.11.03   #18
    Hm, noch eine (vielleicht dumme) Frage - mehrfaches Abstimmen geht leider nicht - und ich spiele zur Zeit in vier Projekten, die sehr unterschiedliche $$$s verlangen - denn was bekommt man schon für ein experimentelles Jazz-Electronic-Duo-Projekt vs. eine bekannte Rockband.... oder geht mehrfaches Abstimmen doch? Lasciarmi sapere!
    ciao,
    Stefan
     
  19. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.03   #19
    Hi, mehrfaches abstimmen geht nicht. Jeder User nur ein Kreuz - äh eine Stimme! ;-)
    Aber mach doch ansonsten einfach nen Mittelwert, wenn du noch nicht gevotet hast.
     
  20. moison

    moison Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    19.11.09
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.11.03   #20
    also wenn das klar geht, kriegen wir für unseren nächsten (ersten) auftritt einen kasten bier! so muss das sein ;-)!!