Wieviele Boxen am Verstärker?

von strep-it-us, 16.06.04.

  1. strep-it-us

    strep-it-us Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 16.06.04   #1
    Meine Frage ist ganz kurz:
    Woran erkenne ich, wieviele Boxen (halt eine oder zwei) ich an einen Bassverstärker anschließen kann?

    Danke im Vorraus
     
  2. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 16.06.04   #2
    theoretisch kannst Du so viele Boxen anschließen, wie Du willst. Es kommt immer auf die Schaltung an. Du darfst (ich geh davon aus, Du hast eine Transistorendstufe) nur nicht die minimum load impedanz der Endstufe unterschreiten (die steht drauf, normal 4 oder 2Ohm). Über das Verändern der Impedanz wurde hier schon viel geschrieben, schau mal unter "suchen". Standartanschluß von Boxen ist parallel, d.H. bei mehreren Boxen mit gleichen Wiederstand halbiert sich der Gesamtwiederstand. Bei einem Verstärker mit 4 Ohm min kannst Du also eine 4Ohm Box oder 2 8Ohm Boxen dranhängen, um die volle Leistung rauszuholen. Eine 8 Ohm Box geht auch, da passiert nichts, nur bring der Amp dann nur ca. 2/3 seiner Leistung.

    Wenn Du noch Fragen hast, dann beschreib am Besten genau, was Du vorhast und mit welchem Verstärker / Boxen.
     
  3. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 16.06.04   #3
    @btb:
    Erstmal danke für die Antwort.
    Ich will mir im Sommer einen neuen Bassamp mit Box kaufen, da ich bis jetzt nur mit nem Ibanez Soundwave 60 spiele.
    Jetzt bin ich erst beim Warwick Sweet 15 hängengeblieben. Hab ich aber verworfen, weil der zu schwach ist, genauso beim Peavey TnT-115 S.
    momentan denke ich über diese Kombination nach:

    Warwick Profet-4
    und
    Behringer BA-115

    So, wenn ich jetzt die Box dranhänge, wird die also nur mit 266 Watt versorgt. Wenn ich jetzt noch zusätzlich das 2*10er Gegenstück dranhänge, werden beide wieder mit 400 Watt versorgt, oder?
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 16.06.04   #4
    @ strep-it-us:

    Wenn ich jetzt mal von deinen Angaben (266W/8Ohm; 400W/4Ohm) ausgehe, ergibt sich bei einer parallel Schaltung von zwei 8Ohm Boxen folgendes:

    Die gesammt Impedanz der beiden Boxen halbiert sich auf 4Ohm, somit kann der Amp bis zu 400W abgeben.
    Diese 400W verteilen sich zu gleichen Teilen auf die Boxen, somit erhält jede Box nur 200W.
    Desweiteren verschlechtert sich bei 4Ohm der Dämpfungsfaktor des Amps rapiede, der Bass wird hörbar schwammiger (matschiger) und unkontrolierter !
     
  5. strep-it-us

    strep-it-us Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    830
    Ort:
    63801 Kleinostheim
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.767
    Erstellt: 20.06.04   #5
    Gibt es auch eine gute Box in der Preisklasse wie die Behringer Boxen, die 4 Ohm hat und die der Amp demnach mit den vollen 400 Watt versorgen kann?
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.983
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 20.06.04   #6
    peavey tvx
     
  7. Looco

    Looco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    21.07.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #7
    Hallo,

    Der Frage will ich mich gleich mal anschliessen! Ich hab einen Trace Elliot AH 250. Hinten bei Speaker Ausgang hab ich die Möglichkeit für einen Chinch oder einen ?? ups wie heissen die runden Stecker mit drei Löchern nochmal die auch bei PA anlagen oft verwendet werden? Auf alle Fälle steht daneben 4 Ohm. Sind diese Ausgänge nun für gleichzeitige Benützung gedacht, oder ergibt sich eine Parallelschaltung wenn ich beide benütze? Meine Warwick 2x15" hat 4Ohm, also dürfte ich parallel keine Box mehr schalten. Ich hab noch eine Laney 4 X 10" auf der leider keine Angabe über den Widerstand steht. (auch 4?) sollte ich diese boxen in Reihe schalten? Oder sind die beiden Ausgänge ok?

    Danke
     
  8. icepete

    icepete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.06
    Beiträge:
    536
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.04   #8
    1. Du meinst einen Speakon-Anschluß.

    2. Du kannst 2 4-Ohm Boxen nur an einen Amp anschließen, der 2 Ohm-fähig ist.

    3. Es tut dem Amp nicht gut, nur 2 Ohm zu haben, obwohl er 4 will.

    4. Eine 4-Ohm Box kannst du an den Klinken oder den Speakon Anschluß packen und gut ist.

    5. Wenn du zwei anschließen willst musst du entweder die Boxen umlöten, falls das möglich ist, oder dir 2 neue kaufen.
     
  9. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 27.06.04   #9
    na, XLR hat auch drei kontakte :confused:
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.983
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 27.06.04   #10
    speakon hat entweder 2 oder 4 pole!
    hier ist wohl wirklich XLR gemeint...
     
  11. Looco

    Looco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    21.07.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #11
    Erstmal Danke Jungs,

    Weiter oben wurde gesagt das ich dem Lastwiderstand (den Boxen) die angegebene Ohmzahl nicht unterschreiten darf. Also wenn ich von einer box in die nächste gehe hätte ich insgesamt 8Ohm. das dürfte für den Verstärker kein Problem sein oder? auch wenn er dann nicht volle Leistung bringt. XLR heisst der Stecker, danke.

    Theoretisch könnte ich doch zu jeder Box einen 4Ohm widerstand in reihe schalten und dann die zwei "8Ohm" boxen parallel anschliessen. Dann hätte ich für den Verstärker die Last von 4 Ohm also opt. Leistungsanpassung. Ist sowas üblich oder wie wird sowas sonst gelöst?

    Gruss Looco
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 28.06.04   #12
    Was für einen Widerstand willst Du da in Reihe schalten? Der muss ja so richtig fett was abkönnen, verbrät dann nur unnütz Leistung, die nicht in Schall umgesetzt werden kann.
    Diese Möglichkeit ist in meinen Augen nur schlecht. Einige Boxen kann man umverdrahten, um die Impedanz zu ändern. Bei Dir sind wohl zwei 15" mit je 8 Ohm in der Kiste, da wird es schwierig.
     
  13. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 28.06.04   #13
    @Locco

    Das ist wirklich nicht üblich :eek:
    Du würdest bei Deinem Vorschlag zwar 4 Ohm an den Amp hängen, aber anderseits würde die Hälfte der abgegebenen Leistung in den Widerständen verbraten (im warsten Sinne des Wortes) werden. Bei 400W wären dann 200W vernichtet oder besser in Wärme umgewandelt.
    Nimm zwei 8 Ohm Boxen parallel oder "nur" eine 4 oder 8 Ohm Box.

    :D Es gäbe tatsächlich schöne Lastwiderstände, die gut gekühlt jeweils 100W verbraten könnten :D

    Noch ein ernsterer Nachtrag, bei Anpassung von Hochton-Hörnern gibts schon mal Schaltungen wo man bewusst zum Ausgleich mit Widerständen agiert.

    Gruß Achim
     
  14. Looco

    Looco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    21.07.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #14
    ok das mit den widerständen vergess ich gleich wieder, aber die Reihenschaltung von 2 4Ohm boxen wären ja dann 8 Ohm. Wird meinem Verstärker ja nicht schaden und ich einen vertretbaren Leistungsverlust. Kann mein Amp glaub ich schon ab. Ich hab noch ein bisschen in älteren Postings gestöbert (bin neu hier) und hab eine heisse Diskussion über zu geringe Last gelesen aber von zu hoher hab ich nix mitbekommen. Ich werd mal testen die boxen in Reihe zu schalten und mal schauen wie das im Vergleich zu nur einer box ist.
    Danke für die Anregungen
    Gruss looco
     
  15. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 28.06.04   #15
    Bei der Reihenschaltung kommst Du auf 8 Ohm und Dein Amp wird nur ca. 2/3 seiner Leistung abgeben können. Schadet ihm aber nix, wenn es ´ne Transe ist.
     
  16. Looco

    Looco Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.04
    Zuletzt hier:
    21.07.04
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #16
    Des passt schon, lieber hab ich den sound von den 10" noch zu den 15" und vom Druck her reicht des schon.

    Cheers looco
     
Die Seite wird geladen...

mapping