Wieviele Skalen gibt es ?

von Lou, 25.04.04.

  1. Lou

    Lou Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 25.04.04   #1
    also , da ich nun langsam anfangen wollte skalen und pentatoniken und so sachen zu lernen , wollte ich wissen wieviele von denen es gibt und welche man am besten zuerst lernt und welche erst später und wo ich diese skalen und die art ihrer anwendung finden kann .

    Lou
     
  2. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
  3. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.04.04   #3
    mein english is zwar gut , aber um so was zu lernen und so , fänd ich es nice wenn es sowas noch auf deutsch geben würde ...
    habs mir auch gradn ochmal angeschaut , auf deutsch is echt wichtig , da ich die ganzen begriffe und skalen sowie die notwendingen erklärungen usw. gerne ganz genau verstehen würde , wenn es also so ne gute seite auch auf deutsch gibt.... wäre ich euch sehr verbunden wenn ihr die posten könntet.
     
  4. GeLbwuRsT

    GeLbwuRsT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.04   #4
    www.justchords.com ist IMHO Top ! Mit viel Theorie dabei und locker erklärt.
    Benutz ich auch zum lernen.
    Aber den Link gibts hier glaube ich 3 Mio. mal im Forum :D.
     
  5. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.04.04   #5
    ok , aber da ist wie ich es bisher sehe nur erklärt aber da stehen keine scalen die man lernen kann oder hab ich dieübersehne ? auf der engl. site sind ja die sklaen und pentatonikern usw. aufgelistet...
     
  6. Comrade

    Comrade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    4.01.14
    Beiträge:
    1.894
    Ort:
    Ingolstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    276
    Erstellt: 26.04.04   #6
    Du brauchst nur die Diatonik (normale Tonleiter) und die Pentatonik.
    Der Rest findet kaum Verwendung in der "normalen" Gitarrenmusik.
    Die Modes können hierbei dann auch als Abwandlung der diatonik gesehn werden.
     
  7. Lou

    Lou Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.02.08
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 26.04.04   #7
    und bei der site , beginne ich da am besten oben links zu lwernen und arbeite mich dann runter`ß oder welche reihenfolge empfehlt ihr mir ? , weil ich weiss nicht mal was die skalen sind bzw. wie sie funktionieren , deshalb bringt es mir nichts orgendwo anzufangen wo es heißt : hier geht das und dass mit arpeggios und diesen und jenen maj7 skala moll tonleiter chord bla bla bla ....
     
  8. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.148
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 26.04.04   #8
    Lerne mit der Zeit (am besten in folgender Reihenfolge)

    1. Dur
    1a. normales Moll (äolisch) (identisch mit Dur, nur anderer Anfangston)
    2. Pentatonik Dur/Moll (identisch - nur anderer Anfangston)
    3 Blues Scale (Erweiterung von Penta)
    4. harmonisch Moll
    5. melodisch Moll

    Für jede dieser Arten gibt es 5 bis 8 verschiedene Fingersätze, je nachdem wo du dich (bei gleich bleibende Tonart) gerade auf dem Griffbrett befindest. Die kannst du mit der Zeit nach und nach systematisch lernen und spielen.


    Die Leitern 1/1a, 4 und 5 kannst du später über "abweichende" Grundakkorde einsetzen, so dass rein theoretisch 3 x 7 Klangkombinationen entstehen. Nur etwa die Hälfte davon kommen jedoch in der Praxis häufiger vor. Beispiel: C-Dur kann man beispielsweise auch über D-Moll, F-Dur, E-Moll und G-Dur spielen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping