Will E-Gitarre anfangen, etwas Kaufberatung bitte

von Daweb, 22.06.04.

  1. Daweb

    Daweb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.04   #1
    Hallo,

    find das Board hier ziemlich cool, bin über Musik-Service.de darauf gestoßen bei meinen Recherchen.

    Also, nachdem ein guter Bekannter von mir nun mit E-Bass angefangen hat und mir aufgefallen is dass ich eigentlich nie wirklich versucht hab ein Instrument zu spielen, mir aber E-Gitarren schon immer gefielen (auch wegen meiner bevorzugten Musikrichtung her, also Punk-Rock über Rock und New Metal und Speed Metal bis Alternative) hab ich beschlossen dass ich auch mal versuchen möchte ob ich für sowas nich ne Begabung hab, zudem stell ichs mir einfach sehr cool vor bei paar Liedern mitzupfen zu können oder auch mal selber was ausprobieren zu können. :)

    Ich bin 19 und daher nicht mehr der Jüngste aber Motivation und Übungszeit is eigentlich wirklich übermässig da....Problem is allerdings dass ich auch Linkshänder bin.

    So wie ich das sehe reicht für mich erstmal ne Anfängergitarre und ein Übungsamp, da denk ich würd ich den http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Marshall_MG15_CD_Combo.htm nehmen.
    Gitarre hab ich schon diverse Squier Lefthands gesehen welche aber meistens < 200 € kosteten und man hat mir gesagt dass ich da nicht wirklich über Jahre meine Freude haben werde...auch wenn ich jetzt nich direkt ne Band aufmachen will, ich stell schon nen gewissen Anspruch an das Instrument, bin aber auch bereit dafür bissl mehr zu zahlen.

    Was mir gefallen würd wäre die Ibanez RG 170 DXL Lefthand mit 24 Bünde, Jumbo Frets, HSH Bestückung Pickups, neues FAT 20 Tremolo für knapp 350 €.
    [​IMG].

    Werd morgen mal in ein Musikfachgeschäft schauen und sehen was die mir so erzählen, wollt nur mal fragen ob ich hier nicht mit ner 350 € Gitarre zu viel ausgebe für den Anfang? Ich beabsichtige auf jeden Fall aus Büchern die Sachen zu lernen, evtl. mir auch nen Lehrer zu suchen um mir ein gewisses Basiswissen anzueignen auf dem ich aufbauen kann.

    Vielen Dank! :)
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 22.06.04   #2
    Wenn du noch KEINE vorkenntnisse hast würde ich mal versuchen rechts-herum gitarre zu spielen. das macht das Lernen einfacher, die Gitarren bekommst du billiger und du kannst auch überall wo du eine gitarre findest drauf losspielen (is doch doof wenn man ne gitarre in die hand gedrückt kommt und dann mti "nee du bin linkshänder" ablehnen muss ;))

    es gibt viele leute die linkshänder sind und trotzdem sehr erfolgreich rechtshändig gitarre spielen. auch hier im forum. mir fallen zwar z.zt keine konkreten namen ein aber die werden sich schon bald melden, glaube ich :D
     
  3. blueblues

    blueblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 22.06.04   #3
    ja ich

    ich bin eigentlich linkshänder, spiele aber rechts. :cool:
    bin zwar noch kein erfolgreicher musiker, gebe mir aber mühe einer zu werden. ;)

    probiere es mit rechts aus. es geht einfacher, als du denkst. ;)
     
  4. guerilla

    guerilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #4
    moin.

    ich bin auch linkshänder aber spiele mit rechts. (allerdings halte ich z.b. besteck richtig herum, trinke aber widerum mit der falschen hand :rolleyes: )
    der amp ist echt ok. habe den bei einem freund mal probe gespielt und fand ihn echt nett =)
    bei der ibanez kannst du m.e. ebenfalls nichts falsch machen.
    ich würde aber wirklich mal testen, ob du nicht vielleicht doch mit rechts spielen kannst (wenn es nicht klappt sich dazu natürlich nicht zwingen lassen, denn dann wirst du später große probleme bekommen).
    ansonsten schon mal viel spass
     
  5. Daweb

    Daweb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #5
    Wiegesagt, ich hatte noch nie ne E-Gitarre in der Hand, geschweige denn schonmal darauf gespielt.
    Hatte allerdings schon bei Freunden welche halt Akkustik-Gitarren rumliegen hatten die schonmal in der Hand, aber immer so dass ich mit der rechten Hand gegriffen hab, ich mein einfach die einzelnen Finger besser koordinieren zu können dort, werd wiegesagt morgen mal Fachgeschäft aufsuchen und dort mal schauen wie die Gitarre mir liegt und eine der GRG 270er Serie im Rechtshänderformat.

    Das lernen ist sicher auch einfacher wenn man sie "normal" hält weil ich mal annehme dass die ganzen Bücher und Tabs darauf ausgelegt sind?

    Ach ja, weil man mir sagte dass Ibanez eigentlich eher die "Metalgitarren" sind und fürs "normal" rockig/punkige eher Epiphones und Gibsons bevorzugt werden: Ich nehm mal an ich kann auf der Ibanez das gleiche spielen am Anfang wie auf allen anderen auch und werds wahrscheinlich echt nicht hören bis ich ne gewisse Praxis hab ob da ein Unterschied ist?
     
  6. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 23.06.04   #6
    Hi

    Wie es die anderen schon sagen versuch mit rechts zu spielen also sozusagen normal ;) Dir wird es später mal klar warum das besser wahr mit rechts zu spielen . Da du ja noch nicht angefangen hast stehst du ja so und so bei null also must das ganze von anfang an lernen da macht es zu 90% keine unterschied mit welcher hand du was machst du kommst mit beiden erstmal nicht klar ;) Dann sind da noch die ganzen nachteile die man als linkshänder hat , du wirst dich grün und blau drüber ärgern das es die gitarre die du eventual mal haben möchtest nicht als linksversion gibt . Bei strats und Les pauls kein problem aber auch hier hat nicht grade jeder laden was da und du hast richtig aufwand mal was gutes zu finden . Das kannst du dir eben alles sparen wenn du mit rechts anfängst . Nur wenn es eben überhaupt nicht klapt dann solltest du auf ein linkshändermodel zurückgreifen .

    So dann zur gitarre , das teil ist quasi das gehobene einsteigermodel und über einige zeit ausreichend bis du mal was anderes möchtest . Verarbeitung ist da gut und klanglich gibt sie auch was her und die hardwear macht die anforderungen mit was bei ganz billigen gitarren meist nicht der fall ist.
    Der amp reicht auch völlig zum üben aus da käuft man sich früher oder später eh mal was anderes für band session usw. aber am anfang mus es eben kein amp für über 1000€ mit dem man keine guten ton erzeugt weil man noch nicht spielen kann ;)

    Du kannst mit dieser ibanz alles spielen was dir in den sinn kommt die typische metal oder blues oder rockgitarre gibt es nicht !

    Zu der tab sache , es ist egal ob du jetzt links oder rechts spielst das tab system ist nicht auf sowas festgelegt eine linkshänder gitarre ist eben nur anderstrum aber deswegen must du die noten/tabs nicht anderstrum lesen das geht auch so :D
     
  7. Daweb

    Daweb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #7
    War heute im Fachgeschäft und der Verkäufer hat mir auch empfohlen wenn ich schon von 0 anfange dann gleich mit rechts anzufangen weil einfach die Auswahl größer ist etc...

    Den Verstärker werd ich wohl nehmen und als Gitarre entweder ne Squier oder ne Ibanez, wobei mich die Ibanez noch recht teuer kommen und in meinen Augen irgendwie sehr nach Metal aussehen *bitte nich schlagen :D*...also werd ich evtl. die Squier nehmen weil die mich wohl billiger kommt und als direkte Fender-Nachbaumarke wohl auch einige Zeit taugt und nicht nach ein paar Monaten auseinanderfällt?
     
  8. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 23.06.04   #8
    ich kann dir wie allen anderen anfängern auch nur empfehlen dir eine yamaha zu holen. Mit yamaha hatte ich noch nie probleme und selbst die billigsten modelle sind sehr gut von verarbeitung, bespielbarkeit und klang.

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/Yamaha_RGX121_S.htm

    die wäre für deine zwecke zum beispiel spitze. in schwarz sieht die voll metal-porno mäßig aus ^_^
    auf jeden fall solltest du sie in deine engere auswahl nehmen.
     
  9. guerilla

    guerilla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.04   #9
  10. D*M*K

    D*M*K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.04
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.04   #10
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 24.06.04   #11
    Auch nicht zu verachten wenns um metallook geht:

    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/BCRich_JRV_NJ_Serie_Black_High_P.htm Eigentlich DER klassiker in dieser hinsicht,aber auch bei Mike Oldfield zu finden :p


    Nicht ganz so extrem wie die vonDMK gezeigte,aber irgendwie "cooler" aussehend:
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/EGitarren/BCRich_Warlock_Mick_Thomson__Black.htm

    Trotzdem,nimm als Einsteiger ne Ibanez oder Yamaha,bin ja auch noch nich grad lang dabei und werd mir au ne Ibanez holn wenn das Geld wieder da is :D (scheiss Fahrrad wurd geklaut,braucht halt n neues :( :( :( )
     
  12. Daweb

    Daweb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    12.10.06
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.04   #12
    Is Squier so schlecht oder warum rät man mir größtenteils zu Ibanez wenn ich Squier und Ibanez erwähn?
     
  13. Wes93

    Wes93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    10.05.05
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.06.04   #13
    Also ich habe Die Rg 370 bbk für ca 350 Euro bekommen lass dich beim kauf net über den tisch hauen! Jeder laden hat untercshiedliche preise! alls ich mir mein baby gekauft habe gab es untercshiede bis zu 100 Euro! Handeln Handeln handeln ist wichtig da kann man viel sparen! Ausserdem kann man auch ein bisschen weiter eine Gitarre kaufen! Hamburg - Bayern § tage liefer zeit 100 euro gespart und 2 Jahre garantie!

    MFG Lars
     
  14. noodls

    noodls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.04   #14
    Mir gehts genauso, möchte auch mit einer E-Gitarre anfangen, hab allerdings auch noch null Ahnung von irgendwas...
    wie ich sehe, empfiehlt fast jeder hier ne ibanez oder yamaha für anfänger. Wo genau liegt denn z.B. der unterschied zwischen der RG-370 DX, der GRG-170 DX und der Ibanez GRG-270 B? (außer im preis ;) )
    ich favorisiere auch die musikrichtung punk bis punkrock... gibt es noch irgendwas besonderes, worauf man beim gitarrenkauf besonders achten sollte, bezüglich material, funktionen etc.?

    Dann noch bezüglich der amps. Hab bisher amps zwischen 2 und 200 Watt gesehen und auch die Zoll gingen weit auseinander... und von den marken hab ich natürlich auch keine ahnung. Allerdings wurde hier in einem anderen thread versichert, dass dieser amp
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Roland_Micro_Cube.htm
    , der ja nur 2 Watt hat, sehr sehr laut und auch von guter qualität ist... kann das jemand bestätigen? und worauf muss man bei nem amp (außer dem klang) besonders achten?

    Vielen dank schonmal für antworten ;)
     
  15. Wes93

    Wes93 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    10.05.05
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.04   #15
    http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Roland_Micro_Cube.htm

    Ich glaube nicht das du mit dem Amp spass hättest ganz ehrlich am anfang vielleicht aber spätestens wenn du mal auf drehen möchtest kannst du denn vergessen! Ich meine 5 Zoll das sind nichts ich habe ein 10 Zoll von vox und der ist mir sogar zuleisse!

    Zu den gitarren die 370 ist natürlich besser als die 170!
    Hab mich mit den beiden mal aus einander gesetz!
     
  16. noodls

    noodls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.04   #16
  17. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.06.04   #17
    Also ich würd Anfänger richtung rock/ Metal empfehlen:

    Yamaha Pacifica mit Humbuckern oder
    Ibanez RG

    Amps:

    Marshall MG series. sehr viel druck, nicht allzu teuer. (MG15DFX is genial, hat Kumpel von mir gekauft. Hab selber nen MG50...)
     
  18. noodls

    noodls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.04   #18
    ich denke mal GRG ist doch fast gleich wie RG, oder?
    humbucker hat die GRG-170 DX ja 2... wird wohl reichen *g*
    vom Amp her hatte ich mittlerweile im auge:

    Marshall MG-30 DFX http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Marshall_MG30_DFX_Combo.htm

    Roland Cube 30 http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Roland_Cube_30_GitarrenCombo.htm

    oder
    Alesis Spitfire 30 http://www.musik-service.de/ProduX/Gitarren/Verstaerker/Alesis_Spitfire_30.htm

    irgendwas davon besonders zu empfehlen? ich denke mal vom sound her ist wahrscheinlich marshall am besten... alesis ist aber ja nochmal 100 € günstiger... naja

    (danke für die antworten!)
     
  19. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 25.06.04   #19
    GRG is die Low-Prive version von der RG series (nennt sie Gio series...ist meine GRX auch)

    heißt aber nicht, dass die schlecht sind!!



    Ich wüd den Marshall nehmen. den Alesis kenn ich net, der Roland wird von mir in der Musischule gequält. Ich fin den Klang bescheiden.

    Marshall 4 Ever!
     
  20. noodls

    noodls Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.04
    Zuletzt hier:
    11.07.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.06.04   #20
    okay, bisher wurde mir auch immer gesagt "marshall ist top" usw.
    von daher, werd ich mich wahrscheinlich für den entscheiden.... noch eine abschließende frage: gibts bezüglich der kombination von gitarre, verstäker und effektgeräten irgendwelche tücken... passt z.B. die GRG 170-DX wenn ich (später wenn ichs vielleicht mal kann;) ) punk und punkrock spielen will? und passt der marshall verstärker dazu? und welche kabel sollten dazwischen sein? *g
     
Die Seite wird geladen...

mapping