will hier nicht nerven, tipps zur anschaffung gesucht!

von onegreatcity, 26.12.04.

  1. onegreatcity

    onegreatcity Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #1
    Hallo!
    Hoffe, ich stelle diese frage nun nicht schon zum 1000. mal!

    habe mich nun endlich dazu entschlossen mir auch einmal einen synthesizer, drumcomputer oder ähnliches anzuschaffen, da ich aber totaler neuling auf dem gebiet bin, habe ich wirklich so gar keine ahnung davon.

    ich hoffe ihr könntet mir da helfen, wäre wirklich super nett.

    möchte das ding auf jedenfall sowohl zum live einsatz benutzen, als auch zur produktion. möchte sowohl drums als auch synth programieren und einzelne pattern vielleicht getrennt voneinander ansteuern (also drum und synth pattern getrennt voneinander, nicht übereinandergelegt). die sounds sollten live noch irgendwie modulierbar sein, durch filter oder ähnliches, so dass es ein live spielen spaß und sinn macht. ich steh auf rumschrauben ; )

    habe noch mir vor einiger zeit schon ein midi keyboard und einen laptop zugelegt und würde alles drei gerne irgendwie sinnvoll miteinander verbinden.


    aaaaalso nun die finale frage: welches gerät könnte ich mir hier nun am besten kaufen. viel geld habe ich nicht. 200 € sind sicherlich irgendwie unrealistisch, aber sollte es nicht viel teurer werden, oder vielleicht gibt es da auch ältere teile, die ich bei ebay rel. günstig bekomme.
    das sind jetzt natürlich ziemlich viel anforderungen und hoffe dass das so in einem gerät überhaupt machbar ist.
    habe mir vor einiger zeit mal die roland d2 gekauft und war so maßlos enttäuscht, dass ich mich jetzt erstmal gründlich informieren will, bevor ich wieder so in die tonne greifen.

    vielen dank für jegliche hilfe und einen schönen tag noch!
    Thomas
     
  2. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.12.04   #2
    Hm, 'ne Korg Electribe M oder Electribe R könnte was für dich sein, die sind auch sehr günstig zu bekommen und definitiv aufs live Spiel ausgelegt.
     
  3. onegreatcity

    onegreatcity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #3
    vielen dank für den tipp!
    vielleicht sollte ich noch erwähne, dass ich musik in den bereichen electronic/rock/electronica

    mach, so wegen sound und so
     
  4. onegreatcity

    onegreatcity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #4
    habe ich gerade gefunden.
    ist da was drann? oder einfach eine meinung von vielen?


    >>reden wir dochmal ehrlich drüber.
    diese electribe groovebox serie ist zwar ganz nett und ideal für den einstieg,
    aber welcher semi-professionelle producer kauft sich so'ne kiste?
    keiner.

    zielgruppe:
    die leute die mehr wollen als auflegen!
    die kennen meißt nur die völlig überteuerten händler wie elevator oder slm.

    also wird bei ebay geguckt:
    "electribe für ca. 300, ist ja günstig..."

    wie gesagt nacht weihnachten versuch ich's nochmal.
    wenn's dann nicht klappt muss es wirklich billig raus.

    gruß,pete<<
     
  5. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #5
    Semiprofessionelle haben in der Regel auch ein höheres Budget als 200 EUR.

    Außderdem ist das Electribe gar nicht so schlecht wie du es hinstellst.
     
  6. onegreatcity

    onegreatcity Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.04
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #6
    ich kenne mich doch gar nicht aus, habe überhaupt keine meinung darüber. die beurteilung ist ein zitat, dass ich im netz irgendwo gefunden habe. ich wollte von euch nur wissen, wieviel da drann ist, oder ob es nun einfach wieder ein meinung von vielen ist.

    gruß
    thomas
     
  7. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.12.04   #7
    Die Benutzeroberfläche der Electribes ist echt vorbildlich. Sehr intuitiv und leicht zu bedienen. Dazu kommt die robuste Verarbeitung.

    Zum Sound kannst du Dir hier unter Soundbeispiele selbst ein Bild machen.


    Ich würde sagen, dass das Electribe SX durchaus auch eine Anschaffung für profesionellere Studios/DJs wäre. Die ganze Serie als Anfängerlösung zu betiteln halte ich daher für fragwürdig.

    André
     
  8. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.12.04   #8
    Also die Electribes sind alles andere als Einsteigergeräte, damit kann man sehr gut arbeiten. Vorallem sind die für das kleine Geld spitze.
     
  9. janne

    janne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.05
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Mellerscht
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.05   #9
    Sers

    ich würde dir empfehlen einen roland rack synthi zu nehmen. der jv 1080 ist finde ich ganz gut kostet aber ca 300 aber mit demjv 1010 kann man auch sehr zufreiden sein der kostet etwa 200 guck halt ma in ebay rein *gg*:great:
     
  10. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 02.01.05   #10
    Äääääähm, die Rolandgeräte klingen zwar sehr gut, sind aber für pattern-orientierte Livegeschichten völlig ungeeignet.
     
Die Seite wird geladen...

mapping