will mir neuen combo zulegen barauch tipps

von punzi, 16.12.06.

  1. punzi

    punzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.06   #1
    wie schon im titel genannt will ich mir nen neuen amp zulegen hab leider noch nich so rochtig ahnung welchen. geld ausgeben würd ich so um die 300-400 öcken. ich denk mal das ich für den preis keinen gscheidn röhren amp krieg, deswegen transistor.der verstärker soll egtl nur für bandproben vll auch für auftritte auf ner mini bühne aber mehr nich. zwei 50 watt boxen soll er ca habn könn auch 60er sein. seine einsatzgebiete sind metal und gitarrenlastige lieder(zb steve vai ,john pettrucci, cob, racer x usw) also er soll fett klingen und er soll die zerre von meim effektboard(korg toneworks ax 3000g) gut verarbeiten. hab gehört behringer soll nich so schlecht sein und billig sin die ja alle mal.an was ich auch noch interessiert bin sind marshall valvestate amps. ka vll könnt ihr mir weirterhelfen und mich auf neue ideen bringen. lg chrisi
     
  2. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 16.12.06   #2
    also valvestate dann aber die alten.
    behringer rate ich von ab, ist nicht so der bringer.
    was willst du mit 50 oder 60 watt boxen sagen?
    soll er eine vorhandene box belasten können, die 2x 50-60 watt aushält, oder willst du nen 212 combo mit 60 watt?
    sollte fett klingen...ja das soll jeder. brauchste 2 kanäle, oder willst alles mit dem effektboard machen?

    wie wärs, wenn du dir den gebrauchten Classic 30 von peavey anschaust? röhre, 30 watt, 12" combo, kannst evtl. mal nen 2. speaker anschließen, hat 2 kanäle und kommt mit deinem board wohl ziemlich gut klar.
     
  3. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 16.12.06   #3
    also ich würd mich entweder nech was gebrauchtem umschauen,
    zB der peavey valveking212 bzw 121 (Ich freuich schon drauf wie dieser Thread wieder in ein :" Der Vk is scheisse.." "Nein der vk is toll" Streit ausbricht;) )

    Oder zB ne wäre da der FenderFrontman.. 2 Kanäle 100 wat auf 2 12er boxen..
    würd ichmich einfachmal im musikladen durchspieln was in deiner preisklasse liegt..
    is schwer dirjetz was genaues zu nennen weil dir ja zb was ganz anderes gefallen kann ..

    Aber bei dem Randall https://www.thomann.de/de/randall_rg100g3_b_stock.htm hier soll die Zerre extrem gut fürMetal sein..
    wie gesagt einfach mal durchspieln.. un speil ruhig auch was teureres an, dann hörst du in welche richtugn dein sound gehn soll und kannst dich dann in der billigeren Preisklasse besser orientieren..
    Greetz

    Ps.: einzigst von der Marshall Mg serie kann ich dirnur abraten.. 3 von 4 meiner KUmpels haben den Mg wieder zurückgegeben,nachdem sie ihn blind gekauft hatten, weil er ja sooo toll is un sooo billig.. aba dann kamen die Soundaussetzer obwohl die wahrscheinlich das beste am sound dieses Teils waren;) der 4. aus der Truppe konnte ihn nur nicht zurückgeben, weil er ihn gebraucht gekauft hat.. ..( Geiz ist geil.....;) )
     
  4. punzi

    punzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #4
    ich hab nen combo mit 2 lautsprechern gemeint mit 60 watt. ka ob mann des so ausdrücken kann wenn nich dann tuts mir leid ich kenn mich mit dem zeug nich allzu sehr aus. egtl würde ein clean kanal reichen weil ich ja immer mim effektboard verzerr. der kack is ich kann nih viel anprobieren weil wir kein gscheids musikgeschäft hier in der nähe habn.
     
  5. punzi

    punzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #5
    könnte mi
     
  6. punzi

    punzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.06   #6
    könnte mir bitte jemand sagen woran ich erkenne welcher von den 2 amps,peavey valva king 212 und peavy classis 30,lauter is. ich bin mnir da nich sicher auf welche faktoren mann da alle achten muß?.und warum der classic 30 teuer is?

    und wie ich da oben den beitrag von mir wegbring der hier doppelt ist
     
  7. janky

    janky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.06
    Zuletzt hier:
    28.02.10
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 17.12.06   #7
    Marshall MG100DFX wäre meiner Meinung nach trotzdem zu empfehlen, wenn du ihn gebraucht kaufst. Ist im Grunde genommen ein guter Amp. Clean echt super, an der FX-Einheit gibt es nichts zu meckern, den scheiß Overdrive machste mit nem Jackhammer oder nem Boss-Pedal weg.

    Spiele ihn selbst in der Kombination Jackhammer, kann ihn empfehlen.

    Und der 100er ist deutlich besser als der 15er und 30er:mad:
     
  8. Zelli

    Zelli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    29.02.16
    Beiträge:
    970
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.861
    Erstellt: 17.12.06   #8
    @ Punzi: also der 212 is richtig laut.. die 100 watt reichen locker für kleine gigs.. ansonsten nimmst du ja ab un spielst dann über pa (zB Open Air)
    also der vk212 is wesentlich lauter als der classic 30.. nur unhandlicher.. un gegen 2 kanalä spricht meiner meinung nach nichts.. denn 1. also ich kenn dein Effektboard nicht, aber wenn es geiler klingt als die röhrenzerre im peavey dann muss es gut sein ;) aber das ist wiederum geschmackssahce..2. kannst du auch auf dem verzerrrten kanal eines amps dein effektboard davorhänegen un noch ne zerre laufen lassen.. kann man richtige bretter erzeugen..
     
  9. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    4.886
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    682
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 17.12.06   #9
    In meiner Signatur findest du einen Thread namnes "Lautstärkefaktoren von Amps, darin sollte diese frage beantwortet werden.
    Der Classic 30 ist teurer, weil er in den USA gefertigt wird und qualitativ hochwertigere Bauteile hat.
    Doppelpost vermeidet man dadurch, dass man den 1. Post editiert, einfach auf "ändern" rechts unten klicken.
     
  10. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.12.06   #10
    also beispiel 212....steht meistens hinter den namen und bezeichnungen....das bedeutet

    2 lautsprecher, jeder für sich mit 12" (Zoll) durchmesser. die erste zahl gibt eben die anzahl der speaker an, die zweite den lautsprecher durchmesser in zoll.

    wenn du die leistung eines verstärkers angeben willst, sagst du einfach, das der verstärker in deinem fall 60 watt leisten soll. das ist dann die mono leistung.
    solltest du mal was mit stereo endstufen zu tun haben, gibt man die leistung dann gibst du das folgender maßen an: 2x60 watt
    bedeutet, dass die leistung 60 watt pro kanal beträgt, und das ganze 2 mal leistet, weil ja stereo....kann aber auch sein, dass man auch monoausgabe einstellen kann, dann ist das eben 2x60 watt stereo, oder 1x120 watt mono. weitere fragen gerne an mich und jeden anderen :p

    was sonst noch :p.....
     
  11. punzi

    punzi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.06   #11
    ok wo wir grad dabei sind hba ich noch ein paar fragen^^: sagt mir die nachteile vom peavy valve king 212?, was sind endstufen röhren oder so und wie gibt man ihre leistung anwenn die überhaupt ne leistung haben ich kenn mic hda echt null aus des einzige was ich weiß ist das ich find das röhre geiler klingt als transistor.
     
  12. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 18.12.06   #12
    gleich kommt einer aus der solid state crew und reißt dir den kopf ab :D

    röhren sind klangverstärkende elemente, eine sehr alte art, töne laut zu machen. endstufen röhren sind eben röhren, die für die leistung sorgen, also die lautstärke. leistung ist da mit der stromzufur zu regeln. kann ich dir so nich sagen, welche wie viel max. leisten kann.

    die leistung gibt man in watt an. beim transistor sind 2 watt recht wenig, gut für zu hause, 100 ganz ordendlich und 300 abartig laut. bei röhren wirds schon bei 10 ordentlich, schon zu laut für zu hause. für bands wirds ab 30 watt interessant, und 100 sind schon sehr abartig. 50 sind auch nich wirklich weniger laut. die sache mit der endstufenzerre ist mir jetzt zu lang.:p wenn sufu wieder geht, benutz des mal.

    auch wieder ne sache für UncleReaper und Mich0r. der eine rät ab, der andere hat ihn sehr gern. ich würde sagen, die verarbeitung ist nich die dollste, dementsprechend die lebensdauer nicht für die ewigkeit.
     
Die Seite wird geladen...

mapping