Will nen Yamaha S80 (oder ähnliches)

von mab, 02.04.06.

  1. mab

    mab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #1
    Hallo,
    ich hab mir vor zwei Jahren den S08 zugelegt, will mir jetzt nen S80 kaufen.
    Deswegen hätt ich ein paar Fragen an euch:
    Ist der S80 noch zeitgemäß bzw. überhaupt "besser" als der S08 oder gibt es was vergleichbares neueres?
    Und noch was: Der einzige S80, den ich bis jetzt gefunden hab, hat an ner Taste n Eck weg, weiss zufällig einer, obs da noch Austauschtasten gibt, was die ungefähr kosten und ob das als Nicht-Fachmann machbar ist (will net, dass mir beim Aufschrauben die Hammermechanik entgegehüpft ^^
    Oder gibts den Synthi gar noch irgendwo neu?

    MfG,
    mab
     
  2. ti2de

    ti2de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #2
    Der S 80 ist weg vom Markt. Der Nachfolger hieß S 90 und ist auch schon wieder vom Markt. Es gibt jetzt den S 90 ES für über 2000 Euro.

    Ich selbst halte nicht so viel davon, im Instrumentenbereich immer das Neueste zu kaufen. Wenn man viel Geld übrig hat, kann man das schon tun. Aber oft reicht auch das Vorgängermodell. Ich selbst habe mir vor kurzem einen gebrauchten S 90 gekauft und bin ganz happy. Dennoch hat der S 90 ES natürlich schon Vorteile gegenüber dem S 90. Er soll einen wesentlich besseren Klaviersound haben, als der S 90 (den ich eigentlich auch ganz ok finde, aber das ist Geschmackssache) und hat noch einige weitere neue Features MeGa-Voices (was für ein Marketing-Overkill) also Voices die besonders realistisch sein sollen (aber natürlich nicht tausendmal so gut, wie der Name vermuten ließe) und mehr Effektblöcke, die vor allem beim Anschluss an den Computer und der Verwendung eines externen Sequenzers sehr (!) praktisch sind. Wenn dir diese Punkte wichtig sind, würde ich zum S 90 ES raten, ansonsten macht auch der S 90 eine sehr gute Figur, finde ich.

    Wenn du das Ganze mit etwas weniger gutem Klaviersound aber dafür einem eingebauten Sequenzer suchst, kommt auch der MO 8 in Frage.
     
  3. mab

    mab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #3
    Hallo,
    ich brauch den Synthi eigentlich als Live Keyboard, zwar auch die internen Sounds, aber wichtig sind mir vor allem die Masterkeyboard Funktionen, die ja der S08 nicht hat. Weiss einer wies mit den Tasten aussieht? Gibts die zum Austauschen?

    MfG,
    mab
     
  4. ti2de

    ti2de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.06   #4
    E-Mail an Yamaha?
     
  5. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 03.04.06   #5
    Hallo,
    ich habe einen S80. Eine Ersatztaste müsste man eigentlich bei jedem ordentliche Händler mit Service bekommen.
    Sicherlich ist der Sopund des S80 nicht mehr up-to-date, vor allem der Pianosound. Die EPianos finde ich nach wie vor sehr gut. Mit der Tastatur bin ich zufrieden. Ist zwar keine Hammermechanik, aber schön gewichtet, so zwischen Synth- und Hammertastatur. Ich benutze ihn live und da ist er ganz toll. Split-/Layersounds sind kein Problem. Auch der direkte Zugriff über die Fader (benutze ich als Volumeregler bei Layer) und die 5 Potis sind gut. Warum ich ihn damals gekauft habe war die Möglichkeit, MIDI-Files abzuspielen.
    Negativ: Wenn man einen Singlesound in eine Performance übernimmt, klingen die Sounds oft total anders, was auch mit den Effekteinstellungen zusammenhängt. Da gibt es heute sicherlich bessere Konzepte (ich glaube Kurzweil hat das besser gelöst). Dann die Editierung / Einbindung der Erweiterungskarten. Gerade die PLG-AN-Karte ist da übel.

    Was ich aber so gelesen/gehört habe, ist der S90 aber nicht unbedingt besser; der S90ES ist aber schon besser (gerade das Piano).
    Viel Spaß beim entscheiden.
    Gruß
    Bobbes
     
  6. mab

    mab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.04.06   #6
    Wie muss ich das verstehen?

    Edit: Achja, und wie ist der Pianosound verglichen mit dem vom S08 (falls du den kennst)?
     
  7. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 04.04.06   #7
    Sorry, den S08 kenne ich nicht, die Sounds könnten aber identisch sein (gabs da nicht eine S03-Version? Ich glaube die war gleich mit den S80-sounds).

    Plug-IN: Die AN-Karte kann man nur über die mitgelieferte Software editieren. Da die Karte auch in andere "Muttergeräte" von Yamaha passt, hat man bei verschiedenen Geräten unterschiedliche Bänke. Ich hatte gerade kürzlich folgendes Problem: ich habe mir irgendwo aus dem Netz AN-Sounds gezogen. Die kann ich dann in den AN-Editor zwar einlesen und der Sound wird in den RAm geladen, ich kann ihn also spielen und hören, habe es aber noch nicht geschafft, den Sound auch abzuspeichern, da er beim Ausschalten verloren geht. Da kann man auch nicht eine Soundbank für die PLUG-INS abspeichern, sondern muss gleich "ALL" auf eine Karte Speichern. Ich habe schon sämtliche Handbücher von YAMAHA, auch die zusätzlichen von H. Krischker gelesen, es aber nicht geschafft. Vielleicht bin ich auch einfach zu blöd. Auf jeden Fall ist es sehr umständlich und verdirbt den Spaß.
    Gruß
    Bobbes
     
  8. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 04.04.06   #8
    Ich musste gerstern abend einen S 80 spielen, da ich sehr kurzfristig bei einer Band eingesprungen bin.

    Mein persönliches Fazit :

    - Sound : OK - aber es fehlt insgesamt etwas an Durchsetzungskraft

    - Tastatur : SCHEI....!!!! Ich habe mir an der rechten Hand viel Haut weggerissen. Das ist mir in den letzten 20 Jahren noch nicht passiert.


    Das war das erste und letzte mal mit einem S80 !

    Topo :cool:
     
  9. mab

    mab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.06   #9
    Beim Slide, oder wie haste das geschafft?
     
  10. bobbes

    bobbes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    514
    Ort:
    bei Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    373
    Erstellt: 05.04.06   #10
    ... würde mich auch interessieren. Die Tastatur ist gewichtet und für Slides nicht so sehr geeignet. Was spielst Du denn sonst so live?
    Gruß Bobbes
     
  11. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    8.050
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    558
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 05.04.06   #11
    ........ist natürlich beim sliden passiert. Und dann weiter stellenweise auf rohem Fleich zu spielen tut verdammt weh....(heul heul heul). :mad: :(

    Ansonsten spiel ich im Moment Triton Studio, Korg OASYS (manchmal leihweise), Roland Fantom Xa, mein Rhodes und ein paar andere Sachen.


    Topo :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping