Winston 2x12 box und die funktion derer Bassreflexröhren?

von Jimmy klon, 22.10.05.

  1. Jimmy klon

    Jimmy klon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 22.10.05   #1
    also ich habe ne 2x12 box vor ne halben jahr gebraucht gekauft.
    es soll angeblich eine winston box sein aus dem jahre 1970 oda so. sie hat 2 v 30 speaker. habe nun versucht sie zu restaurieren, da ich nun mein top habe..
    habe sie aufgemacht und mal reingeschaut ,doch ich finde keine anzeichen ,das es eine winston ist.
    das dämmmaterial war einfach nur , isolationsstoff ,wie in zwischen dachbalken.das habe ich erstmal raus genommen.tolex rauf!die schutzgitter der speaker in die box gebaut ,damit ich eine bespannung vorne ran machen kann.
    und da waren noch diese bassreflexröhren.
    ich glaube es sind plastikrohre von ner regenrinne.
    sie gehen nicht bis an die rückwand. soll das so sein?
    was bringen die röhren eingentlich .
    und soll ich sie dicht machen?

    mfg jimmy
     

    Anhänge:

  2. Kompetenzbestie

    Kompetenzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.692
    Erstellt: 23.10.05   #2
    Hallo Jimmy klon,
    meiner meinung nach ist das ne Bassbox, die Du da hast. Darauf deuten das Dämmmaterial und die Bassreflexröhren hin.
    Diese Röhren, werden bei bestimten Frequenzen zum Mitschwingen angeregt und verstärken dann diese. Ein ähnliches Prinzip wird auch bei den Bassreflexboxen im HIFI- Bereich angewandt und soweit ich weiß, beim MicroCube.
    Um ne richtige Gitarrenbox zu haben, würd ich den Dämmstoff rausnehmen, ebenso die Röhren. Die Löcher würde ich auch zumachen.
    Aber vielleicht lohnt sich ja auch das Experimentieren.

    Viele Grüße
    Matze
     
  3. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 23.10.05   #3
    hier zur Ergänzung ein Bild aus dem" Echolette Orchesterprogramm 1969"
     
  4. Jimmy klon

    Jimmy klon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 28.10.05   #4
    sory das ich nicht gleich antworten konnte ..war ne woch in dänemark.
    mhh also könnte es ja ne winston sein. aber mehr bass will ich nicht wirklich. der dragon ist schon so sehr bassig.
    also soll oich die röhren schließen.
    und wie mach ich das am besten?
    holz von hinten gegenschrauben?

    mfg jimmy
     
  5. Kompetenzbestie

    Kompetenzbestie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    3.692
    Erstellt: 29.10.05   #5
    Genau, einfach ne geschlossene Kiste zaubern. Ich würde auch ganz simpel die Löcher von innen mit Holz zuschrauben.

    Grüße
    Matze
     
  6. Jimmy klon

    Jimmy klon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    2.09.14
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 29.10.05   #6
    joa bin gerade fertig geworden.
    habe ne spanplatte auf m dachboden gefunden und 2 rechtecke ausgeschnitten.
    hinten rangeschraubt und mit silicon versiegelt.
    ich denke das müsste reichen.
    nun dröhnt die nicht mehr so wie ein bass. :)


    mfg jimmy
     
Die Seite wird geladen...

mapping