Winston -amps?!

von patdcp, 15.04.06.

  1. patdcp

    patdcp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.06   #1
    hallo!
    kennt sich jemand mit WINSTON aus?
    hab ein angebot für ein röhrentop aus den 70ern!taugt das was?hab noch nie einen gespielt,nur gesehen!
    danke,patdcp
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 15.04.06   #2
    bei uns im laden um die ecke gabs mal nen echolette amp auf dem hinten und auf allen bauteilen winston stand,hab mich dann mal informiert und kam zum schluss,daß das alles so das selbe is;) klingt wie ein marshall aus der zeit.jmp,sowas
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 15.04.06   #3
    Ich hab Kontakte zu den Entwicklern, die die Dinger gebaut haben, wenn du da also was wissen willst, dann frag mich ^^. Die Geräte sind gut durchdacht gebaut, ich weiß aber jetzt nicht, was du damit für Musik machen willst, für Higain-Orgien dürften die nix sein ^^.

    Winston gehört mit zu Dynacord und Echolette, das war meines Wissens ein Konzern oder wie man das nennen will, nur eben mehrere Markennamen.

    MfG OneStone
     
  4. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.06   #4
    danke!
    ein alter freund von mir hat nämlich ein top zuhause rumsatehen,und das will er mir eben verkaufen...er meinte nur,dass das ding "brummt"...naja,mal schauen!
    für high gain orgien habe ich meine 5150,den winston will ich,um einen 70ies rocksound hinzubekommen,also richtung alte marshall,etc...
    wie ich das so rausgehört habe,is der winston wohl sehr dafür geeignet!
    ciao,patdcp
     
  5. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 16.04.06   #5
    aber hallo,deutsche wertarbeit;) :D :great:
     
  6. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 18.04.06   #6
    Winston ist nicht schlecht, wenn ich mich recht entsinne, wurden einige der Geräte unter anderem für die Beatles im Cirkus Krone in München entwickelt, wurde mir zumindest gesagt.

    Ein klassischer Rocksound sollte damit hinzubekommen sein, allerdings bitte aufpassen, einige von den Tops haben keinen Master Volume...du weißt, was das heißt *hrhrhr*.

    MfG OneStone
     
  7. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 18.04.06   #7
    Winston/Echolette sind definitiv gute und solide Amps! Sogar die Boxen aus den 70ern klingen heute noch geil wie Sau, hab hier noch eine stehen!
    Also wenn er Dir nach dem Anspielen zusagt und der Preis nicht total abgedreht ist, schlag zu, da kaufst Du keinen Schrott!
    Gruß
    -Lennart
     
  8. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.06   #8
    sind das denn echte rari-amps zu hammerpreisen?mein kollege hat mir nochnich gesagt,was er dafür will...was is denn da realistisch?
    gruss,patdcp
     
  9. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 18.04.06   #9
    naja,raritäten und hochpreisig...das sind sie eher nicht!bei uns im laden stand mal ein 100 watt top für 300 rum
     
  10. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 18.04.06   #10
    Hi,

    ich habe ein Winston Box aus den 70ern/60ern (?). sie funktioniert tadellos und hat einen hervorragenden Klang. Es handelt sich jedoch um eine Bass Box, die noch mit 2 Bassreflexröhren ausgerüstet ist und in der 2 12 Zöller verbaut sind. Die lange Lebensdauer und der noch immer hervorragende Klang spricht für die Firma.
     
  11. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 18.04.06   #11
    Das wird die selbe sein, die ich damals auch durch einen Zufall geschenkt bekommen habe... Wir dachten früher auch immer, das wäre eine Bassbox, da das Ding auch mit einem Viersaiter ziemlich geil und druckvoll klingt...
    Aber in Wirklichkeit handelt es sich bei den Winston 2x12 aber um Gitarrenboxen (ja, auch wenn die Bassreflexröhren verbaut sind). Schliess die Box mal an einen Gitarrenverstärker Deines Vertrauens an, dann weisst Du was ich meine!
    Gruß
    -Lennart
     
  12. OosmAiden

    OosmAiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    9.01.11
    Beiträge:
    400
    Ort:
    On the Rox
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    81
    Erstellt: 19.04.06   #12
    ich hab sie an einem Top aus den 60ern, dem der UNterschied zwischen Bass und Gitarre nicht ganz so klar ist^^ich spiel sie aber mit einer Gitarre und der Sound ist überzeugend, ich ging nur davon aus, dass es eine Bass Box ist, da der Vorbesitzer sie zum bassen benutzte.
     
  13. patdcp

    patdcp Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.04.06   #13
    weiss jemand etwas von einer winston homepage?ich finde nix im netz...hab das teil jetzt im proberaum,und speile es über eine sound city box...hammer retro sound!

    einziger wermutstropfen:das ding brummt!...röhren scheinen aber okay zu sein
     
  14. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 30.04.06   #14
    also winston is nix anderes als der exportname gewesen der fa. Echolette Klemt.
    waren recht gute teile und zu erschwinglicheren preisen zu haben als die damalige konkurenz aus england die entweder Jim Marshall, Laney, Vox, ect. hies. raritäten sinds bei weitem nicht...wurden mehr von produziert als gekauft wurde. glück dabei ist aber das die teile in der röhren variante immernoch kompatibel zu neuen sind, werden halt immernoch gebaut diese röhren, fixed bias gab es vereinzelt bei denen aber hauptsächlich musste mans dann doch einstellen.
     
  15. ondrums

    ondrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    2.02.13
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.04.10   #15
    Also, wir hatten mal, ist schon ewig her, einen Winston Gitarrenturm, 2 Boxen mit Topteil oben drauf. Nach ca einem Jahr fing der Verstärker (also Topteil) regelmässig zu brummen an. Allerdings konnte dieses Brummen abgestellt werden indem man kräftig mit der Faust von oben auf den Verstärker schlug. Das Resultat dabei war manchmal eine kleine Stichflamme hinten raus, aber das Brummen war weg. Auf diese Weise tat der Verstärker für mehrere Jahre guten Dienst. Ich würde sagen diese Amps sind von hoher Qualität und sehr robust
     
  16. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 15.04.10   #16
    Winston war ein Edel-Brand der Firma Echolette, die später von Dynacord übernommen wurde. Die gleichen Modelle, die unter dem Winston-Label verkauft wurden, gab es ebenso von Echolette. Da aber zur damaligen Zeit Geräte aus USA oder England zwar für die meisten unerschwinglich, aber extrem cool waren, hat man sich bei Echolette dieses Winston-Design erdacht.
    Alles also solide, deutsche Technik, die auch heute noch Ihre Daseinsberechtigung hat. Natürlich müssen die betagten Geräte für einen weiteren Bandeinsatz zu allererst technisch überprüft werden.

    /V_Man
     
  17. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 15.04.10   #17
    Hier mal etwas Anschauungsmaterial
    (aus dem "Echolette Orchesterprogramm 69", wie Vintage Man erwähnt hat, gehörte die Firma damals bereits zu Dynacord)
    Hinter Echolette steckte Hans Bauer, der seine Geräte nicht selbst herstellte, sondern damit die Firma Klemt in München
    beauftragt hatte. Etwa 1967/68 wurde die Firma von Pinternagel (Dynacord) übernommen.
    Diese Teile wurden dann im Dynacord Werk Straubing gefertigt.
    Lustig, daß sich damals die Anhänger beider Marken endlose Diskussionen lieferten....:)
     

    Anhänge:

  18. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 15.04.10   #18
    Vielen Dank für die Erläuterung! So genau waren mir die zeitlichen Zusammenhänge auch nicht mehr bewußt.
    Zu dieser Zeit war ich gerade 16 und ich erinnere mich noch gut daran, wie ich sabbernd die Prospekte geblättert habe. Natürlich war das alles weit außerhalb meiner Reichweite.

    Dafür habe ich das heute alles nachgeholt! :D

    /V_Man
     
  19. nite-spot

    nite-spot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.07
    Zuletzt hier:
    1.03.16
    Beiträge:
    619
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    3.699
    Erstellt: 15.04.10   #19
    ich hatte 1971 angefangen gitarre zu spielen (framus sg und heraton amp).

    meine erste "grosse" anlage war eine winston 100 w mit den kleineren boxen (ich vermute jeweils 2 x 12).

    ich fand den sound sehr druckvoll und kerngesund, obwohl mir marshall etwas besser gefallen hatten. mag sein, daß das damals eher mit unreflektierter markengläubigkeit zu tun hatte.

    winston erschien mir bassiger, wuchtiger, im gegensatz zu den "giftigeren" marshallamps.

    das bedeutet, zumindest klanglich waren das gute amps.
     
Die Seite wird geladen...

mapping