Winterblut / Grund:Gelenkkunst / 2003 / CD

von symbolic, 20.01.05.

  1. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 20.01.05   #1
    [​IMG]

    Genre: Black Metal
    Erschienen bei: Red Stream

    Tracklist:

    01. Die Krücken, das Irrlicht
    02. Treffen: Beklemmend
    03. Wenn ein Tropfen fällt
    04. Und Sorgen zu ertragen
    05. Vom endlosen Schrei
    06. Am 32. September
    07. Qualenduster
    08. Grund: Abgrund
    09. 9 nahm er mit
    10. Der lange Weg und der kurze Traum

    Gesamtspielzeit: 50:53

    Huch? Das war das was ich dachte als der erste Titel, "Die Krücken, das Irrlicht" erklang. Empfohlen wurde es mir als Black Metal der sehr ungewöhnlich aber trotzdem hörenswert ist. Das Ganze wird oftmals mit sehr "sich quälendem und gewöhnungsbedürftigen" Gesang und progressivem Einschlag vorgetragen. Kreischgesang findet man eher selten vor und Blastbeats schon gar nicht. Man kann davon ausgehen das die Musiker hinter Winterblut ausser Black Metal recht viel an Jazz und Doom hören. Das würde ihre Musik teilweise erklären. Die sehr ungewöhnlichen Titel sprechen für sich, nach mehrmaligem Hören baut dieses Album eine düstere und beklemmende Atmosphäre auf der man sich am liebsten entziehen würde. Für den einen mag es nervtötend sein während andere durchaus Gefallen an diesem Album finden werden. Es braucht nur eine gewisse Gewöhnungszeit und ist schwer mit Worten zu beschreiben. Wer also im BM-Bereich mal nach etwas anderem sucht ist hiermit bestens bedient. Diese Band ist mit keiner anderen vergleichbar insofern mir das bekannt ist. Ob das nun schlecht oder gut ist müsst ihr selbst entscheiden.

    8/10
     
Die Seite wird geladen...