Winter's Children

von Foxx, 22.03.07.

  1. Foxx

    Foxx Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.128
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 22.03.07   #1
    Angespornt vom neuerlichen Wintereinbruch habe ich heute einen Text vollendet, den ich eigentlich bereits im Januar begonnen hatte zu schreiben, mit dem ich aber damals nicht fertig geworden bin.
    Im Gegensatz zu meinen ersten beiden Texten ist die Rhythmik und das Versmaß diesmal sehr frei - ich fand das hier irgendwie passender.
    Ich bin noch nicht durchgehend zufrieden, möchte den Text an manchen Stellen auf jeden Fall nocheinmal überarbeiten, wollte aber erstmal abwarten, was hier evtl. an Feedback kommt, um mich ein wenig inspirieren zu lassen. :)



    Part A:
    It’s the harsh cold air
    Stinging in my lungs
    I love

    My breath’s a silvery shiver
    Condensating into icy crystals
    I see

    The sun seems further away
    But yet his light is purer
    I feel


    Chorus:
    I’m one of winter’s children
    Born in the silent season
    Drawn to its cold clarity
    It’s inside me


    Part B:
    Have you ever smelled the fire and the wood?
    Have you ever seen the air turning clearer?
    Have you ever heard how the snow hushes your steps?
    And have you ever noticed the sky takes a redish shade when snowing?

    I just like how the world feels then


    Chorus:

    I’m one of winter’s children
    Born in the silent season
    Drawn to its cold clarity
    It’s inside me


    Part A:
    It’s the reflection of the sun
    On the wet street
    I like

    It’s the icy touch of a snow flake
    Melting on my skin
    I sense

    It’s the contrast of your room
    That welcomes you warmly
    I need


    Chorus:
    I’m one of winter’s children
    Born in the silent season
    Drawn to its cold clarity
    It’s inside me
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.231
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Ist schon eine extrem eigenwillige Satzkonstruktion in den Strophen, die die Grenzen der künstlerischen Freiheit bis zur Grenze ausschöpft - ob´s darüber geht, müsste ein native speaker sagen. Aber ich denke, das ist Dir bewußt.

    Ich bin eher so ein Sommerkind - ich verstehe jedes Wort, aber für mich kommt wenig Stimmung rüber. Klare Luft etc - alles gut und schön, aber vielleicht würden ein oder zwei Bilder statt der reinen Beschreibungen hilfreich sein. Ich weiß nicht so recht, wie ich es ausdrücken soll, aber ich werde nicht so recht warm - äh sorry - kalt mit dem Text.

    Müßte glaube ich one of the winters children heißen, bin mir aber nicht hundert pro sicher.

    x-Riff
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 23.03.07   #3
    der text ist völlig richtig, ich habe da schon drübergeschaut. die satzkonstruktionen sind altmodisch, aber richtig.

    ich habe auch nichts dazu geschrieben weils mir geht wie dir, ich kann den winter nicht austehen und dass es am 23 märz schneit, empfinde ich als persönliche beleidigung!
     
  4. Foxx

    Foxx Threadersteller Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.128
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 26.03.07   #4
    Danke euch beiden erstmal. Bin ja richtig happy, dass ich mal einen fehlerfreien Text hinbekommen habe. :D Das Altmodische ist gewollt.

    Dass die meisten mit meiner Begeisterung für den Winter nichts anfangen können, das bin ich gewohnt. ;) Trotzdem danke für die Anregungen, x-riff. Ich habe mit dem Gedanken an aussagekräftigere Bilder gespielt, allerdings finde ich gerade die Nüchternheit passender für den Winter, zumindest so wie ich ihn empfinde.
    Ich denke an der letzten Phrase werde ich nochmal werkeln, die finde ich noch nicht so ideal.

    @ wilbour: Dass es Ende März schneit ist selbst für mich nicht gerade erwünscht. ;)
     
  5. Badga

    Badga Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.05
    Zuletzt hier:
    28.11.12
    Beiträge:
    679
    Ort:
    Oelde, Westfalen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.118
    Erstellt: 27.03.07   #5
    Also ehrlich gesagt spricht mir der Text ein wenig aus der Seele.
    Irgendwie genau das, was ich immer denke wenn ich an einem schönen Wintertag nach draußen komme und direkt richtig bewusst einatmen muss
    Man muss anscheinend wirklich ein Winterkind sein um mit dem Text etwas zu verbinden, aber bei mir ist dir das gelungen.
    Also echt respekt, gefällt mir sehr gut. Jetzt würde für mich nur noch richtig schwerer, flächenbetonter Metal dazu fehlen und alles wäre perfekt ^^.

    Wäre noch interessant was fir für eine Musik vorschwebt.

    MfG Badga
     
  6. Foxx

    Foxx Threadersteller Pop/Rock-Gesang HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.507
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1.128
    Kekse:
    17.405
    Erstellt: 06.04.07   #6
    Freut mich sehr, dass ich die Stimmung bei dir treffen konnte! :) Genau das, was du beschreibst, das Gefühl an einem schönen Wintertag ins Freie zu treten, war mein Ausgangspunkt.

    Was Metal angeht werde ich dich aber leider enttäuschen müssen, das ist nicht so meine Musikrichtung. Ich schwanke derzeit noch, welche musikalische Umsetzung mir am ehesten zusagt, hab zwei verschiedene Ideen, von denen ich die eine mal mit unserem Schlagzeuger besprechen will.
     
Die Seite wird geladen...

mapping