wirklich noch eine verbesserung?

von Bassmensch, 03.10.06.

  1. Bassmensch

    Bassmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 03.10.06   #1
    Hallo erstmal!
    Spiel n Fender Jazzbass mit S1 switch (USA)
    mit nem ampeg b 500 dr top
    und ner ampeg 410 hlf

    jetzt meine frag: könnte man mit ner röhgenvorstufe da noch was am sound kitzeln?
    oder würdet ihr überhaupt noch was investieren?

    finanzen stehen so bei 400-500euronen

    Mfg
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 03.10.06   #2
    da sound ausschließlich subjektiv zu bewerten ist kann man diese frage nicht beantworten, entweder du bist zu frieden oder nicht, und wenn nicht musst du ungefähr einschätzen können was fehlt, und diese info solltest du uns dann auch schon geben!

    ich für meinen teil würde mir erstmal ne vernünftige bx und dann ein vernünftiges topteil holen ^^
     
  3. Soultrane

    Soultrane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.03
    Zuletzt hier:
    21.01.15
    Beiträge:
    750
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    160
    Erstellt: 03.10.06   #3
  4. Quake

    Quake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    402
    Erstellt: 04.10.06   #4
    Klar kannst du jetzt nen Tube Preamp kaufen, oder nen zusätzlichen Mehrband-Equalizer, vielleicht auch nen Kompressor oder andere Saiten.
    Doch zuerst könntest du mal einen befreundeten Bassisten mit deinem Zeugs spielen lassen. (Dass dieser dein Zeug behandeln sollte als wäre es sein eigenes ist wohl klar...) Da jeder seinen Sound ein wenig anders einstellt und auch erzeugt wird dieser "test" wahrscheinlcih ein interessantes Ergebnis haben. Vielleicht wird dein Equipment ganz ohne Neukauf plötzlich anders klingen, und vielleicht entdeckst du somit die gewisse Nuance die dir in deinem Sound noch fehlt. Sowas kann passieren, muss aber nicht. Immerhin kostet es dich kein Geld. Und vielleicht gibt eine neue Equalizereinstellung in Zusammenhang mit ein wenig verändertem Gain mit einer leicht veränderten Anschlagtechnik ja die Verbesserung die du suchst.
    Investieren kannst du hinterher immernoch. (Ich persönlich würde mal bei einem Kompressor anfangen, danach vielleicht nen Preamp, oder ein neues Top ;) )

    Gruß
    Quake
     
  5. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 04.10.06   #5
    Das Setup ist gut. Die Idee von Quake solltest auch auf jeden Fall mal verfolgen - kostet ja nichts ;). Evtl. fehlt dir schlicht weg der Röhrenklang. In dem Fall könntest du diesem passenden Ampeg Vollröhrenpreamp in Betracht ziehen.

    Gruss
     
  6. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 04.10.06   #6
    Ich denke schon das da eine Röhrenvorstufe noch was am Sound macht aber ob es dann deinem gewünschten Sound entspricht ist eine andere Frage. Du kannst ja mal zu einem Laden fahren der dein Equipment führt und verschiedene Röhrenvorstufen ausprobieren, kostet auch nichts(, bis auf die fahrt dorthin).
     
Die Seite wird geladen...

mapping