Wirtschaftsinformatik

von CMatuschek, 15.03.07.

  1. CMatuschek

    CMatuschek Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 15.03.07   #1
    Hi.
    Ich bin Schüler in der 12. Stufe ma Gymnasium und mach (logischer weise) grad Abi.
    Bisher wollte ich danach Informatik studieren (Hab Info- und Mathe-Leistungskurs), aber jetzt hab ich enddeckt das ich neben Informatik nochwas ganz anderes interessant finde: Die Wirtschaft. Ich hab Sozial-Wirtschaft (SoWI) als 3. Abi-Fach und wir machen grade Geld-Politik der EZB und Banken. Fand das superinteressant, und nachdem wir bei der Bank letztens waren um uns einen Vortrag darüber anzuhören fand ich es nurnoch interessanter.

    Also,
    hab ich mir gedacht, vllt. kannste Info und Wirtschaft im studium irgendwie komibnieren. Da bin ich halt auf Wirtschaftsinformatik gekommen.
    Mein Problem: was macht man da genau? Vllt. ein WI-Student hier der mir was drüber erzählen kann? Bei Wiki sind nich wirklich sooo tolle Infos darüber.

    Bedankt ;)
     
  2. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 15.03.07   #2
    Ich studiere Wirtschaftsinformatik. Ich bin mittlerweile im 5. Semester. Bisher wars eigenlich ein BWL-Studium mit etwas Informatik. Aber jetz kommen wieder mehr Informatik-Inhalte. Aber der Schwerpnkt liegt weiterhin in der BWL.
    Es geht sehr viel Um Prozessdenken und Prozessdesign und -optimierung. Ricthig Programmieren ist eher nicht das Feld der Wirtschaftsinformatik. Das können andere besser nd vor allem billiger:) , es geht mehr um Methodenwissen.

    Informationen zur Wirtschaftsinformatik gibts z.B. hier:
    Wesen der WI :: Lehrstuhl WI II :: Universität Erlangen-Nürnberg

    cu Direwolf
     
  3. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 15.03.07   #3
    Studiere auch Wirtschaftsinformatik, komme ins 4. Semester.

    Naja was kann man damit machen...das frag ich mich auch desöfteren, aber ich kann dir ja mal aufzählen womit wir unsere Zeit so verbringen.
    Grundstudium besteht hier in Jena hauptsächlich aus Grundvorlesungen Wirtschaft (BWL,VWL,Recht) und abgespeckten Grundvorlesungen Informatik (Grundlagen, Datenbanken, Algorithmen/Datenstrukturen, Computerarchitektur) sowie den eigentlichen Wirtschaftsinformatikvorlesungen (Einführung/Grundlagen, Software Engineering, Quantitative Modellierung und Optimierung, ERP-Systeme und Datenanalyse) Vertiefen lässt sich das dann im Hauptstudium in verschiedene Richtungen, z.B. e-commerce (also Grundlagen des Designs von Webshops), Risikomanagement (das weiß ich selbst nicht so, was ich mir da vorstellen kann), Simulationen (das sind im Wesentlichen Sachen zu Data Mining und Künstliche Intelligenz) aber auch eher in Richtung Informatik, also z.B. Datenbanken und alles was dazu gehört, verteilte Systeme,...
    Programmiert wird eher selten, allerdings solltest du nicht denken, dass es ganz ohne geht.

    Was kann man nun damit machen...am besten wärs wohl, wenn du eines der obigen Sachen direkt einsetzen kannst, zum Beispiel könnte ich mir das Betreuen der Einführung von ERP-Systemen gut vorstellen...vielleicht auch den Aufbau und das Betreuen großen Datenbanksysteme, das Leiten von Softwareentwicklungsprojekten, Sachen mit quantitativer Optimierung...

    Du kannst im Prinzip ziemlich viel damit machen, wohl mehr als du im Studium lernen kannst...

    Einfacher wäre vielleicht auch mal in die Wikipedia zu schauen

    Wirtschaftsinformatik - Wikipedia
     
  4. Quir

    Quir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    5.01.15
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Beyond Within
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    11.216
    Erstellt: 16.03.07   #4
    Interessanter Thread, vor allem da ich zur Zeit auch vor meiner Studienwahl stehe und Wirtschaftsinformatik auch in die engere Auswahl genommen habe. Was mich allerdings noch davon abhält:

    1.) Ich höre sehr oft Aussagen wie "Wenn dir Informatik zu mathematisch ist, dann studier Wirtschaftsinformatik". Ich mag Mathematik und möchte kein "Schmalspur"-Studium wählen, das zwar in dieser Form auch in der Wirtschaft gesucht ist, aber wissenschaftlich nicht so anspruchsvoll ist. Insbesondere fällt ja an FHs der Anteil an höherer Mathematik teilweise sehr sparsam aus, was ja für eine grundständige Praxisausbildung auch sinnvoll ist, aber ein wenig vermuten lässt, dass man mehr so ein BWL'ler ist, der "auch was am Computer kann" :p

    2.) Auch an den Unis liegt die Wirtschaftsinformatik ja sehr oft an den Wirtschaftsinstituten und scheint teilweise wirklich nur etwas abgewandelte BWL zu sein, während im Vergleich z.B. das Wirtschaftsingenieurwesen viel mehr Anteile aus seinen ingenieur- und mathematischen Aspekten zieht. Ich frage mich hier, wie die Wirtschaftsinformatik als "naturwissenschaftlicher" (zu dem ja zumindest die Informatik, zumindest formal, zählt) Studiengang angesehen wird.

    Natürlich ist das jetzt ein wenig verallgemeinert, aber es würde mich mal interessieren, was eventuell Studenten der Wirtschaftsinformatik dazu sagen würden ;)
     
  5. Cynic

    Cynic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.378
    Erstellt: 16.03.07   #5
    Da hast du nicht ganz unrecht. Zum Vergleich: Hier (an der Uni) besteht Informatik im Grundstudium aus 6 Vorlesungen Mathe (4 mal klassisch, also Analysis, Numerik,... und 2 mal Diskrete Mathematik und Logik...ob jetzt noch Statistik dabei ist kann ich dir nicht sagen); die WiInf-Mathematik wird auf 3 Vorlesungen gekürzt (2 mal klass, 1 mal DML), hat aber noch 2 VL Statistik (zusammen mit den BWLern)

    Naja, dafür machst du halt noch 6 VL BWL/VWL/Recht und 6 VL WiInf...damit hat man in der Regel genug zu tun (so 24-28 Semesterwochenstunden), auch wenn der "klassisch naturwissenschaftliche Anspruch" der Informatik ein wenig auf der Strecke bleibt.
    Im Hauptstudium kannst du dir das aber mehr nach deinem Gusto gestalten und eher in die Informatik-Richtung gehen (auch wenn dir dann wohl das Fundament für so schöne Sachen wie "Numerische Mathematik 2: Numerik von Differentialgleichungen" fehlt ;) )

    Man kann da nie für alle Uni sprechen, aber es ist meist mehr als nur "etwas abgewandelte BWL". Wo der WiIng etwas aus den klasischen Ing-Disziplinen zieht, gibt es für die WiInf stellenweise ganz eigene Disziplinen, die eben BWL und Informatik vermischen (Software Engineering, Prozessdesign oder Operations Research nur mal als Beispiele).
    Dass der Studiengang an der WiWi-Fakultät angesiedelt ist, finde ich allerdings auch doof ;)

    Wie ging doch noch der Spruch?
    "Wirtschaftsinformatik, das sind die BWLer, die was drauf haben und die Informatiker, die gut aussehen" ;)
     
  6. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 16.03.07   #6
    Klingt sehr interessant.
    Die 2 Gründe von Quir treffen auf mich uach zu.
    Mein größtes Bangen sit aber das ich bei dem Wirtschafts-Kram verrecke, weil so erfahren bin ich da nich. Hab halt nur SoWi als 3. Abi-Fach.

    "Wirtschaftsinformatik, das sind die BWLer, die was drauf haben und die Informatiker, die gut aussehen"

    Der 2. Teil ist ja sowas von wahr ^^
    Mein Bruder ist n typischer Info-Student: karierte Hemden, fragt mit 26 Jahre noch Mama was er anziehn soll usw. ^^
    Ich bin absolut nich so, daher denk ich öfters:"Bin ich nich genug Freak um Info zu studiern?"

    Arbeitsmöglichkeiten: "IT-Controller: Mitarbeiter der Controlling-Abteilung einer großen Bank, der speziell die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit der Informationsverarbeitung prüft."
    Das klingt doch interessant. Bänker werden ja immer weniger, weil alles durch PCs ersetzt wird und halt nurnoch die richtig guten Bänker Chancen haben.

    Ich frag mal mein Bruder und mein SoWi-Leher was die mir noch erzählen können, bis jetzt klignts aber nich schlecht was ihr erzählt! Danke für die Infos!
     
  7. Speckie

    Speckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.06
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.07   #7
    Servus,ich werde zu Beginn dieses Wintersemesters 07/08 Elektrotechnik studieren. Das ist zwar ein anderer Studiengang, aber vielleicht kann man dennoch eine kleine Hilfe geben. :)Aus meinen Bekanntenkreis ( in dem sich einiger Wirtschaftsinformatiker befinden) habe ich erfahren, dass Wirtschaftsinformatiker sehr gefragt sind, da sie sich (vermeintlich) sowohl in der Wirtschaft auskennen und in der reinen Informatik. (Bitte dreht mir daraus keinen Strick, ich kann nur wiedergeben, was mir erzählt wurde ;) . VOn daher könnte ich mir vorstellen, das die Wirtschaftsinformatiker eher an den entscheidenden Positionen sitzen, als "reine" Informatiker. :)Das Studium (wiederum laut meines Bekanntenkreises) besteht aus BWL und Informatik. Wie hoch der Anteil an BWL und Informatik während des Studiums ist, kann wohl erst dann zum Teil selbst regulieren, wenn man sich spezialisieren muss auf eine Richtung, also erst nach dem Grundstudium. ;)Hier etwas zum Lesen:http://www.wirtschaftsinformatik.de/MFG
     
  8. CMatuschek

    CMatuschek Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    28.11.09
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Wesel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 23.03.07   #8
    Oh, danke für die konkreten Infos. Super. Das ganze wird für mich immer interessanter.
    Dein Link klappt leider nich.

    Ich glaub echt das ich mit WI-IF das richtige gefunden habe. Mal sehn was ich weiterhin darüber finden kann. Bin für jede Info dankbar.