Wo bekomme ich ein PCB für mein Effekt her?

von K?belkind, 09.02.04.

  1. K?belkind

    K?belkind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.05
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.04   #1
    Hi!

    Ich habe auf www.tonepad.com gesehen, dass die dort PCB's zum Selberbauen von Effektgeräten verkaufen. Leider ist das aber Amiland. Und selber ätzen kann ich nicht/ traue ich mir nicht zu. Weiß jemand von euch, wo in Deutschland ich ein solches PCB herbekommen kann? ODer vielleicht hat einer von euch die Möglichkeit Platinen zu ätzen?!

    MfG Kübelkind
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.02.04   #2
    wie man platinen @home ätzen kann steht hier:

    http://diy.musikding.de/berichte/grund/platinen/platinen1.html

    und was sind pcb's?:er_what: (der link ist tot)
     
  3. Mecht

    Mecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    27.06.16
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 11.02.04   #3
    @black
    ein PCB ist eine Platine
    @Kübelkind
    Ich würd auch nicht selber ätzen. An und für sich ist es nicht sonderlich geführlich oder so, aber recht umständlich, wenn mans zu Hause macht und kein vernünftiges Ätzbad oder Belichtungsequipment hat.

    Was ich dir empfehlen würde für den Anfang, wären einfache Lochrasterplatinen. Da sind die Lötpunkte teilweise sogar samt Duchkontaktierungen schon drauf auf einem 2,54mm Raster.

    [​IMG]

    Da passend eigentlich alle Bauteile wunderbar rein, die ein bisschen genormt sind. Für den Bau von einfachen Bodentretern bestimmt alle.

    Dann kannst du auf der Rückseite der Platine die Bauteile mit Drahtbrücken verbinden oder sie "fädeln"
    Dabei verbindest du die Pins mit einem speziellen Draht, der mit einer hauchdünnen Lackschicht isoliert ist.
    Lötet man den Draht an einen Pin, löst sich die Lackschicht und der Kontakt wird hergestellt.
    Funktioniert super einfach und sehr schnell.
    Hab mit dieser Technik schon Prozessorplatinien gemacht. Funzt echt super.
    Und ist billiger, einfacher, unkomplizierter und schneller als ätzen.
     
  4. elven_king

    elven_king Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    43
    Erstellt: 11.02.04   #4
    kann man da auch klingeldraht nehmen?hab ich massig zu hause...
     
Die Seite wird geladen...

mapping