Wo gekerbten (echten) Knochensattel kaufen???

von Valvetronix, 05.01.06.

  1. Valvetronix

    Valvetronix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 05.01.06   #1
    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach einem neuen Sattel für meine Explorer (mit Tremolo). Ich hätte da an einen Knochensattel gedacht (der schon gekerbt ist, weil meinen anderer schnarrt)! Man hat mir wegen den Klangveränderungen von einem Rollensattel abgeraten, stimmt das? Dankeschön

    Tobias
     
  2. twas_hell

    twas_hell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    26.10.12
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Zittau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 05.01.06   #2
    ...also, die adresse für sowas ist meiner Meinung nach http://www.rockinger.de aber diese gekerbten Sättel bedeuten manchmal, das du die Kerben u.U. nochmal nachfeilen musst, da die auf ne bestimmte Saitenstärke vorgekerbt werden...so oft das Wort "Kerbe" verwendet...ne, wenn du n standardsatz (z.B. 0.09-0.42) benutzt, könntes klappen, aber alles was extrem dick oder dünn ist könnte Probleme geben...zum thema Rollensattel kann ich dir nix sagen, hab ich noch keine Erfahrungen mit gemacht...hoffe das ergibt Sinn und hilft...
     
  3. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 05.01.06   #3
    Knochensättel werden nicht vorgekerbt geliefert, die müssen auf die Klampfe (wie jeder Sattel) individuell angepasst werden. Das muss sehr genau sein, mit Übung bekommt man's selbst hin, aber die Gitarrenbauer machen es dann trotzdem noch besser. Meiner macht z.B. die Knochensättel verdammt geil, es passt einfach alles :cool:... Bei Rollensätteln hast du das Problem das sie anders klingen ja, wegen dem Metall. Das problem hast du auch bei Messingsätteln oder anderen aus Metall. Sie klingen wie eine Gegriffene Saite (z.B. 1. Bund).

    Wichtig bei dem Knochensattel ist das er nicht ausgekocht ist, damit das Knochenmark der Kuh den Sattel noch schmiert. Sonst müsstest du Graphit in die Kerben geben (z.B. mit'm ganz weichen Bleistift), damit dort wenig reibung entsteht wenn du das Vibrato benutzt.

    Such dir bitte einen Gitarrenbauer und lass ihn nen neuen Sattel einbauen. Der Grund für ein Schnarren muss aber nicht unbedingt ein Sattel sein. Es gibt nur zwei möglichkeiten wo ein Sattel der grund ist: 1. Sattel zu tief gekerbt oder 2. Sattel zu breit gekerbt (dann hast du ne Art Sitar effekt). Bitte Check erstmal ob es wirklich am Sattel liegt, dazu bemüh einfach mal die Forensuchfunktion bzw. den gepinnten Einstell-Thread.

    MfG
     
  4. Valvetronix

    Valvetronix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    565
    Ort:
    Nähe Nürnberg
    Zustimmungen:
    82
    Kekse:
    972
    Erstellt: 05.01.06   #4
    Danke!!! Ja, es liegt definitiv am Sattel (den hab ich mit nem viel zu "groben" sägeblatt gekerbt). Die g-saite passt ja noch (die tiefe e-, a- und d-saite auch noch). Aber die b- und kleine e-saite sind viel zu breit! Naja ich werd mir wahrscheinlich vom Gitarrenbauer nen neuen reinbauen und kerben lassen! Danke für eure Hilfe!!!

    Tobi
     
Die Seite wird geladen...

mapping