wo lasse ich band-namen schützen?

von soul23, 22.11.04.

  1. soul23

    soul23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.04
    Zuletzt hier:
    22.11.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.04   #1
    wo lasse ich band-namen schützen u. wo kann ich erfahren ob dieser schon geschützt ist?
     
  2. Sky

    Sky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    26.08.16
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    74
    Kekse:
    6.366
    Erstellt: 22.11.04   #2
  3. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 23.11.04   #3
    das kann man beim Deutschen Patent und Markenamt machen lassen. Dazu wird aber ein Notar erforderlich sein.
     
  4. michaelkle

    michaelkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    9.05.07
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 23.11.04   #4
    Du kannst allerdings auch ein Demo bei einem Notar hinterlegen und somit nachweisen das der Name deiner Band bereits ab einem gewissen Datum bekannt war....

    Ebenfalls eine CD Veröffentlichung dient als Nachweis!! ( Damit ist allerdings keine CD für Demo's usw gemeint sondern eine die im Vertrieb ist )
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 23.11.04   #5
    Die Methode funktioniert bei Stücken, nicht aber bei Bandnamen.
    Das Markenrecht funktioniert ein wenig anders als das Urheberrecht.

    Und der Nachweis einer bereits im Handel befindlichen CD unter diesem Namen schützt unter Umständen(!) vor Regressforderungen anderer, die ihrerseits den Namen haben schützen lassen, liefert aber keinen Schutz an sich.

    Jens
     
  6. organic2000

    organic2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.04
    Zuletzt hier:
    29.12.04
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.04   #6
  7. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 31.12.04   #7
    @organic: Der Link ist gut, hilft aber in der Problematik "Markenrecht" (=BandNAME!) nicht weiter.

    Jens
     
  8. Falk

    Falk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    188
    Ort:
    Rheinbach
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    11
    Erstellt: 09.02.05   #8
    CD beim Notar hinterlegen ist teuer. Sende die CD doch einfach per Übergabeeinschreiben an Dich selbst. Posteingangsstempel zählt vor Gericht. Natürlich darfst Du den Umschlag nicht öffnen.
     
  9. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 09.02.05   #9
    Hatten wir alles schon.
    Wenn dann ein anderer mit nem Notar kommt, hast du schon schlechte Karten. Die Post zählt vor Gericht nicht 100%.
    mfG
     
  10. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.02.05   #10
    es geht hier aber immer noch um einen Bandnamen, den man nur beim Patent- und Markenamt eintragen lassen kann. Weiter oben habe ich bereits geschrieben, dass ein Notar dafür notwendig ist.
    Es wird bei einem Markeneintrag im Vorfeld ausgiebig geprüft, ob diese "Marke" (Bandname) noch nicht als Marke existiert. Wenn nicht, kann dieser Name als Marke eingetragen werden. Das kostet einiges. Ich würde dazu die Homepage besuchen.

    http://www.dpma.de/index.htm
     
  11. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 29.11.05   #11
    Also wenn ich das auf der Markenschutzseite richtig gesehen habe, kostet der Markenschutz zurzeit einmalig 300 Euro, und dann kommen noch weitere laufende Gebühren dazu. Ist das so richtig?
     
  12. EddyK

    EddyK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    310
    Erstellt: 08.01.06   #12
    Für eine Markenanmeldung braucht man keinen Notar. Das Formular kann jeder selbst ausfüllen. Es empfiehlt sich nur, vorher eine Markenrecherche von einem spezialisierten Rechtsanwalt durchführen zu lassen, der nicht nur nach identischen, sondern auch nach verwechselbar ähnlichen bereits eingetragenen Marken sucht.
     
  13. kai pirinha

    kai pirinha Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    31.07.08
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Hamburch Ciddy
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.02.06   #13
    Die Anmeldung eines Names als Marke ist nicht unbedingt notwendig und kostet nur Geld. Im Prinzip reicht es aus mal zu recherchieren, ob es bereits eine Band unter dem Namen gibt (im Internet, Musik-Zeitschriften etc.). Wenn nicht seid ihr fein raus, dann müsst ihr im Zweifelsfall nur belegen können, das ihr den Namen schon länger verwendet (z.B. veröffentlichte CDs, Plakate, Internet-Seite etc.).
     
  14. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 09.02.06   #14
  15. 667Viper

    667Viper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.04
    Zuletzt hier:
    6.02.14
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Südhessen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.06   #15
    Hab mir das grad mal angeschaut...
    "Im Streitfall kann Musiker-in-deiner-Stadt aufgrund des Eintragungsdatums gerichtlich bezeugen, wann ein Bandname mindestens schon bestanden haben muss."
    Und gerade das hat vor Gericht Null Gewicht. Ein Eintragungsdatum kann man ohne Probleme fälschen.

    Hier ist so ziemlich alles falsch. Man braucht keinen Notar um eine Marke eintragen zu lassen. Dafür füllt man ein Formular aus, bezahlt die Gebühren und damit hat sich die Sache. Außerdem wird vom dpma nicht! geprüft ob die neu einzutragende Marke, mit einer schon bestehenden Marke im Konflikt liegt. Eine Markenrecherche muss man selbst dürchführen (geht beim dpma im Internet oder an deren Rechner vor Ort) oder an einen darauf spezialisierten Anwalt übergeben. Zum Schluß noch "Das kostet einiges"... Naja ... Um die 300 Euro für 12 Jahre Schutz in drei Klassen. Finde ich nicht viel.

    greetz
     
  16. strassi

    strassi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    21.05.07
    Beiträge:
    291
    Ort:
    Heiligenhaus (NRW)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 10.02.06   #16
    bitte bezeichne nicht einfach so pauschal "alles falsch"!

    Es hat nämlich alles Hand und Fuß, was ich gepostet habe. Natürlich kann man seine Marke selbst anmelden. Du schreibst aber doch selbst, es wird vom DPMA nicht geprüft! Was für einen Sinn soll dann bitte eine Markenanmeldung ohne ausgiebige Prüfen machen?

    Du schreibst auch selbst "oder einem darauf spezialisierten Anwalt übergeben". Genau das habe ich gesagt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man selbst in der Lage ist, die Prüfung ebenso gründlich zu machen, wie ein "spezialisierter Anwalt" Und genau solche Dienstleistungen kosten nicht wenig.

    Ohne eine intensive Prüfung mach meines Erachtens eine Markenanmeldung keinen Sinn.
     
Die Seite wird geladen...