Wofuer griffe lernen?

von motawa, 06.07.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. motawa

    motawa Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.06   #1
    Ich frag mich grad wozu man eigentlich griffe lernt? Bzw Akorde? Die meisten bands schlagen doch immer unterschiedliche saiten an, zummindest machen sie keine "regulaeren" griffe wie z.b. a-moll oder d-dur.
     
  2. nookie

    nookie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    1.01.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    368
    Erstellt: 06.07.06   #2
    Also ich kenn ne Menge Lieder wo man Akkorde braucht. Und auch wenn einzelne Saiten angeschlagen werden sind das meistens zerlegte Akkorde, wo du auch wieder die Griffhaltung brauchst.
     
  3. Hans Muff

    Hans Muff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Trier
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    1.661
    Erstellt: 06.07.06   #3
    Selbstverständlich werden solche Akkorde benutzt! Auch proffessionelle Bands werden ohne nicht auskommen, wenn auch in abgewandelter Form, z.B. Powerchords. Das lernen der offenen Akkorde, sowie Barrè gehört zur Theorie und Praxis. Wenn du diese Griffe beherschst, kannst du sie nach eigenem Geschmack abändern.
    Wie gesagt, ohne kommt man nicht aus!
     
  4. Rodrigo.G.

    Rodrigo.G. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    195
    Ort:
    bei Gera
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.07.06   #4
    Doch!
    fast jedes lied wird mit akkorden begleitet. Was du meinst sind aufgebrochene Akkorde. Was nichts anderes bedeutet, als die Töne des gegriffenen Akkords einzeln zu spielen.

    mfg...rod
     
  5. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 06.07.06   #5
    @motawa:

    Akkorde gehören zu den ersten Griffen, die man beim Erlernen der Gitarre durchnehmen sollte. Musiker brauchen Akkorde auch zum Komponieren, um ein Beispiel zu nennen. Die Töne eines Akkordes klingen zusammen harmonisch und lassen den Sound voller klingen. Das eignet sich zum füllen besonderer Situationen. Man kann aus Akkorden Arpeggios (Spielart für Akkorde, gebrochener Akkord) und Voicings bilden, wie z.B. verschieben oder nur die benötigten Töne spielen. :)
     
  6. The_Horseman

    The_Horseman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    571
    Erstellt: 06.07.06   #6
    Du kannst aber, wenn du z.B. nich die Melodie (ums mal so auszudrücken: Einzeltöne) von einigen Songs spielen willst/kannst, die Akkorde als Begleitung dazu spielen. Außerdem ist Akkordspiel eigtl. Das A und O beim anfang, was später durch Barre Griffe nochmal verstärkt wird... Beispiel: Der klassiker: Nothing Else Matters
     
  7. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 06.07.06   #7
    also ich kann bis jetzt nur die powerchords

    und bin mir 100% sicher das ich bei metal bleiben werden, also hab ich irgend wie gar keinen anreitz akkorde zu lernen
     
  8. Broadwoaschd

    Broadwoaschd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.307
    Zustimmungen:
    133
    Kekse:
    5.763
    Erstellt: 06.07.06   #8
    Selbst bei Metal sollte man die Grundakkorde können, (A,C,D,E,G,Am und Em sind ja nicht so schwer zu merken und die sollte man schon drauf haben)
     
  9. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 06.07.06   #9
    Sorry, aber irgendwie wirkt der Threat mal so sinnlos.

    Selbst wenn die andere Saiten anspielen, als man bei Grundakkorden anschlägt, sind es dennoch Akkorde. Es gibt so verdammt viele.......

    Und wenn du nur Powerchords kannst und auch nur können willst, na bitte. Wozo dann der Threat?

    Ich mein, wenn du den Zusammenhang einzelner Saiten und Tönen nicht kennst (was man gut bei Akkorden lernt), schaut das zukunftsmäßig nicht so prickelnd bei dir aus.
     
  10. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.07.06   #10
    Das wird dir nochmal das Genick brechen, vorallem wenn du Metalsolos spielen willst ist die Kenntnis von Akkorden und deren Aufbau auch bei der Entwicklung von Solos von ungeheuren Vorteil.
    Außerdem würde es mich ankotzen so beschränkt zu sein.
     
  11. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 06.07.06   #11
    ich habe mir vorgenommen, das was ich jetzt mal will akzeptabel und sauber spielen zu können (bis weihnachten), und dann is es schon fix organisiert, ein lehrer der mir die akkorde beibringt, weil alleine kann ich mir das net aufzwingen ich brauch einfach wen mit dem ich das üben kann. Und zu weihnachten spiel ich dann fast 1 jahr gitarre, ich glaube das is ne gute zeit akkorde zu lernen, weil ma sich mit dem anderen zeug dann sicher ist, wie die schlaghand (k das bin ich jetzt auch schon ziemlich), und die koordinierte blinde fingersetzung.

    und da ich sowieso vorhab eher rythmus gitarrist zu werden müssen sowieso bald mal die akkorde her
     
  12. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 06.07.06   #12
    Das hat sich eben noch ganz anders angehört.

    Kleiner Tipp: Wirf die Kohle nicht für nen Lehrer raus. Man findet heut zu Tage alles im I-Net.
     
  13. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 06.07.06   #13
    mir lehrer hab ich einen freund gemeint, war bissl falsch ausgedrückt, also ein guter kumpel kauft sichim august schlagzeug und ich steh natürlich voll hinter ihm, und ein anderer zockt schon 3 jahre gitarre und is schon gut dabei und der wird mir das lernen und wenn wir dann zu 3 sind geht das viel schöner wie wenn ich mir das selbst alles erarbeite :)
     
  14. Killamangiro*

    Killamangiro* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.05
    Zuletzt hier:
    27.01.10
    Beiträge:
    2.029
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    888
    Erstellt: 06.07.06   #14
    grade für die akkorde ist ein lehrer geld und zeitverschwendung. für alles andere hingegen nicht. außerdem möchte ich nicht wissen wie du z.b. nothing else matters mit einzeltönen spielst, dann lässt du ja die töne immer los nach dem spielen, dass heißt sie klingen nicht aus. allein die vorstellung ist schon gruselig.
     
  15. saatkraehe

    saatkraehe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.06
    Zuletzt hier:
    23.02.16
    Beiträge:
    213
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    21
    Erstellt: 06.07.06   #15
    es ist kein fehler die grundakkkorde zu beherrschen ... bei den selteneren schaue ich immer nach ... gibt ja genug bücher dafür ... habe mit klassischer gitarre angefangen, die akkorde habe ich mir dann selbst beigebracht ... die sind mir jetzt bei der e-gitarre sehr nützlich ;) :rolleyes: :great:
     
  16. Moore

    Moore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.05
    Zuletzt hier:
    16.10.08
    Beiträge:
    796
    Ort:
    Brunsbüttel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    92
    Erstellt: 06.07.06   #16
    Wenn dein Freund gut ist :great:

    Vorrausgesetzt er kann auch lehren... Kenne wen, der auch gut Gitarre spielen kann. Aber wenn er das erklärt, kappierts niemand.
     
  17. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 06.07.06   #17
    nein nein das spiel ich schon so
    ich hab das so gemeint das ich konkret die akkorde lehren die griffe das ich weiß welcher welcher is, wie man die speziell greift, weil mir ist zB immer noch ein rätsel wie ich den ACDC kram greifen soll, weil ich mich damit noch nie beschäftigt hab


    Edit: um meinen wissenstand zu erläutern, recht viel weiter wie die powerchords und bissl greiferei is net drin
     
  18. The_Horseman

    The_Horseman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    571
    Erstellt: 06.07.06   #18
    Meinetwegen kannst du auch bei den Powerchords bleiben, dann haste ungefähr so n Niveau wie Green Day, Nirvana, Linkin Park usw. Aber wenn dir dei Kumpel des beibringt isses doch subba.Darfst halt ned aufgeben wenns schwierig wird, aber davon geh ich mal aus ;)
     
  19. DeadEye

    DeadEye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    334
    Erstellt: 06.07.06   #19
    najo
    kann schon bissl was Von Pantera (die 1 min von Cowboys from hell), Metallica (enter sandman bis zu solo, Seek and destroy bis zum solo, Master of puppets bis zum solo.), Black Sabbath (Electric funeral,Paranoid, Iron man), das ein odere ander Punk lied aber nicht nennenswert ^^

    weißgott noch nicht perfekt aber es wird von tag zu tag immer sauberer

    und is glaub ich schon bissl anderes niveau wie deine genannte, wie gesgt gibt ja bends, hammer on/off's, dead notes, palm mutes, slides,.....

    aber wie sage ich immer "hauptsache es bockt"

    und beim gitarrespielen macht ja fast täglich fortschitte, meist nur minimal die man erst nach einigerzeig richtig spürt, dennoch das gefühl wieder besser geworden zu sein is einfach geil :)

    soviel mal von meiner seite
     
  20. LE-Rock-City

    LE-Rock-City Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.05
    Zuletzt hier:
    16.11.12
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    18
    Erstellt: 06.07.06   #20
    mach den fehler einfach nicht so spät mit Akkorden anzufangen, weil du dafür echt lange brauchst, ich hab auch erst mal n viertel Jahr nur so rumgeschrammelt und dann erst mit Akkorden angefangen. Ich meine es ist alles eine Frage des Anspruchs aber mir würden Powerchords alleine einfach nicht reichen und wenn man dann mal clean spielt(welcher Metaller tut das schon, ne!) klingen Akkorde einfach tausendmal besser als Powerchords.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping