Woher die "typischen" Industrial Sound?

von Mr.13, 26.04.06.

  1. Mr.13

    Mr.13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.04.06   #1
    Kann mir jemand sagen woher ich sowas bekomm? Ich kann mich ja nicht mit Recording Equip in ein Stahlwerk stellen:(
     
  2. JackVegas

    JackVegas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.10.04
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.04.06   #2
    google "industrial samples" oder "wavs".
     
  3. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.04.06   #3
    hab ich schon gemacht aber nicht wirklich etwas gefunden
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 26.04.06   #4
    Alte analoge Synthies und n paar gute Effekte und ne ordentliche Portion Acid...schau dir einfach mal ein Paar Homepages von guten Industrial Bands an, dort steht bestimmt mal irgendwo ihr Equipment...
     
  5. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 26.04.06   #5
    Schau dich mal in der Film-Ecke der CD-Shops und/oder in den Wühlkisten der Baumärkte und Kaufhäuser um. Da gibt es ein grosses Angebot an Sounds für die Nachvertonung von Filmmaterial; vom Walgesang über die Klospülung bis hin zum Bohrhammer. Mit ein wenig Phantasie kann man da schon was draus basteln.

    Ich hab vor ein paar Jahren ein 10er Pack CDs mit verschiedenen Haushalts- und Industriegeräuschen in der Grabbelkiste vom Karstadt gefunden. Hat nur so um und bei 5 Euro gekostet. Sowas sieht man öfters, als man denkt - wenn man denn mal drauf achtet.
     
  6. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 28.04.06   #6
    danke hab heute nen rundgang durch die stadt gemacht aber leider nichts finde können :-(
     
  7. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 28.04.06   #7
    Dann besorg dir doch ein mobiles Aufnahmegerät und stell dich an irgendeine Baustelle und nehm das auf.

    Ich hab vor ein Paar Jahren mal an einem Bahnhof auf'n Zug gewartet, den Bhf haben se grad erneuert und da hatten se sone riesige Ramme mit der die so große Stahlpfosten bzw. Träger in die Erde gerammt haben. Wie gerne hätte ich in dieser Situation so etwas gehabt. Oder so eine Mobile Baustelle mit der se die Schienen erneuert haben, war auch ein unglaublich geiler Sound. Oder auf'm Abrissbau, auch geile Sounds, so Hiltis und Flex's...die Möglichkeiten sind unendlich...
     
  8. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 05.05.06   #8
    Ich glaube ich werde verrückt!
    Das selbe Teil hab ich auch gesehen und ich hab mir das selbe gedacht! Wie geil ist das denn?!:great: :D
     
  9. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 07.05.06   #9
    Mensch ich will die auch haben abe finde sowas ums verrecken nicht :mad:
     
  10. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 09.05.06   #10
    Naja was stellt ihr euch denn vor unter Industrial-Sounds? Wollt ihr ne Klospülung oder Bohrmaschine auf CD haben? Könnt ihr doch selber aufnehmen. Gibt ja auch keine Regeln was für Sounds da verwendet werden sollen. Letztendlich könnt ihr auch ins Mikro furzen und das ganze durch nen Distortion jagen, is dann halt dein Industrial.
    Aber n guter alter analoger Synthie wär schonmal nen guter Anfang.
     
  11. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 09.05.06   #11
    Nu ja eigentlich meine ich diese typischen industrie geräusche. Guck mal am bessten bei hörproben > Sonstige Stilrichtungen > Death Industrial Intro
    Da sind solche geräusche eingebaut aber ich brauch mehr von so nen zeug das reicht mir einfach nicht aus und zusehr verstimmeln will ichs auch nicht weiter.
    Naja ich hab momentan nen Korg MS-20 Controller da mal sehen was ich da so rausholen kann. Fürn anfang reichts jedenfalls mal.
     
  12. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.926
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    565
    Kekse:
    18.025
    Erstellt: 11.05.06   #12
    wenn du dich mit sythies auskennst solltest du unbedingt mal absynth ausprobieren. ist nicht billig aber der hammer. natürlich muss man da alles selbst machen - ist aber auch alles möglich. von der kettensäge über (zugegeben recht undeutliche) sprache bis hin zur stahlramme.

    lad dir mal die demo von Absynth 1 (es gibt inzwischen 3 versionen) und hör dir mal die vorgefertigten "Factory Samples" an ... vor allem "Minework" dürfte genau das sein was du willst.
     
  13. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 11.05.06   #13
    An Native Instruments Absynth hab ich mir auch schon gedacht.
    Danke ich werds mal ausprobiern und 250€ sind ja auchnicht die Welt.
     
  14. Rahn

    Rahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    19
    Ort:
    W-tal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.08.06   #14
    Ich arbeite mit dem Absynth. Und ich liebe ihn!!!! Ich hatte mit ein paar Voreinstellungen viel Glück, die ich mal bekommen habe. Von denen gehe ich meist aus. Veränder hier und da etwas, damit die Zeitlinien der LFO´s zum Rythmus passen... Na und damit der Sound meinen Fingerabdruck bekommt, natürlich. Das fällt allerdings schwer, da diese Sounds bereits unglaublich cool sind....
     
  15. galoscho

    galoscho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.06
    Zuletzt hier:
    5.10.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #15
    Hm ich finde, mit einem Kompressor kann man z.b. die Bassdrum mehr in Richtung Industrial klingen lassen. Das geht auch ein bischen in Richtung Verzerrung, die Wellenform wird ein bischen 'rechteckiger'.
    Für Rhythmische Geräusche kann man versuchen, mit Absynth rhythmische Envelopes zu machen. Das ist ja einer der Synthesizer, wo man die volle Kontrolle über die Envelopes hat.
     
  16. Xcessive

    Xcessive Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    6.11.12
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.06   #16
    Inzwischen 4 :)

    Ich habe auch mal eine Zeit lang Absynth benutzt, war aber überhaupt nicht zufrieden, benutze lieber Hardware.
     
  17. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 20.11.06   #17
    Ich möchte mir demnächst einen Hardware Synthie zulegen, weiß aber noch gar nicht welchen....
    Hat einer eine Empfehlung so in Richtung Absynth (sprich etwas "kränkere" Sounds...)?
     
  18. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 21.11.06   #18
    http://www.musik-service.de/Synthesizer-Moog-Music-Minimoog-Voyager-prx395623987de.aspx
    http://www.musik-service.de/Synthesizer-Access-VIRUS-TI-Keyboard-prx395749384de.aspx
    http://www.musik-service.de/roland-sh-201-Analog-Modeling-Synthesizer-prx395754156de.aspx
    http://www.musik-service.de/Synthesizer-Korg-microKorg-Synth-Vocoder-prx395614815de.aspx

    Ich denke aus diesen Synths kann man mit vernünftigen zusätzlichen Effekten schon "Industrial"-Sounds rausholen, aber du siehst dass es recht kostspielige Synths sind.

    Ich würde eher dahin tendieren, ein guten Midicontroller (http://www.musik-service.de/masterkeyboards-und-zubehoer-cnt44de.aspx) zu kaufen und dann alles auf Softwarebasis zu machen. So hat man (noch) mehr möglichkeiten und muss sich nicht auf die Werkseigenen Presets beschränken.

    (aber nat. auch nur eine subjektive Meinung)
     
  19. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 22.11.06   #19
    Erstmal danke für die Empfehlungen!
    Der Roland SH201 wäre schon ungefähr meine Preisklasse, die anderen sind echt zu teuer (vor allem weil ich noch Anfänger auf dem Gebiet bin)...
    Die Idee mit dem MIDI-Controller überleg ich mir auch noch aber irgendwie arbeite ich bei Instrumenten einfach lieber mit etwas "handfesten" anstatt am Bildschirm herumzudrehen (was hier nur teilweise zutrifft).
    Außerdem kann man einen Software Synthie ja gar nicht Industrialmäßig zertrümmern...;)

    Hab mich jetzt noch ein bisschen informiert....und mich in den Roland SH201 verliebt.:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...