Work and Travel in Australien

von ELtono, 17.10.06.

  1. ELtono

    ELtono Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    25.06.10
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Freital
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.10.06   #1
    ...wollte mal fragen ob das einer von euch schon mal ein jahr durchgezogen hat? und eventuel ein paar erfahrungsberichte hat?!?
    wie ist das dah mit der musik...habt ihr dort weiter musiziert...oder bleibt dafür keine zeit? ich spiel ja mit band und so...und das heisst ja jetzt ein jahr pause...kommt man danach schnell wieder rein?
    wie war das jahr für euch? habt ihr es nach dem abi gemacht?
    seit ihr allein gefahren...oder mit freunden?
    und wie ist das dort am anfang, habt ihr euch schnell zurrecht gefunden?


    (hab in der sufu geguckt...hab aber nischt ähnliches gefunden);)
     
  2. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    12.009
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.222
    Kekse:
    61.228
    Erstellt: 17.10.06   #2
    Also das sind ja mehrere Themen.

    Bezüglich Australien kann Dir vermutlich der user willbourcobb einiges sagen.

    Ansonsten: Welches Instrument spielst Du denn?
    Brauchst Du dazu ne Band? Kannst Du´s mitnehmen?
    Bist Du singer/songwriter?
    Im Prinzip kannst Du über Internet auch weiter mit der Band Kontakt halten und Ihr könnt sogar an songs weiter arbeiten. Aber dazu zählt natürlich auch ne offene Aussprache und das Leben hat seine eigenen Gesetze.

    Also richte Dich lieber darauf ein, dass Du nicht danach einfach wiederkommen kannst und alles ist so wie es vorher war. Wäre ja auch in gewisser Weise traurig - dann hättest Du ja auf dieses Jahr, die neuen Erfahrungen und Deine Entwicklung - die nur in Grenzen planbar ist - verzichten können.

    Also eher die Einstellung: auf zu neuen Ufern - was neues kennen lernen - sich entwickeln wollen - sich neu erfahren wollen.

    Was dann am Ende dabei rauskommt und ob Ihr überhaupt noch eine gemeinsame Basis danach habt - das ist eher eine offene Frage.

    x-Riff
     
  3. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 19.10.06   #3
    Moin Eltono,
    zZt. ist ein Verwandter von mir dort work and travel-mäßig unterwegs. Ja, er hat sich sehr schnell zurechtgefunden. Es gibt wahnsinnig viel zu entdecken, Jobs, Gleichgesinnte,...

    Hier ein sehr guter Reiseführer, in dem Du mal vorab schmökern kannst:
    Amazon.de: Australien mit Outback: Bücher: Steffen Albrecht

    Vorab unterstützt und beraten hat ihn die Fa. Juststudies, Aachen. Die bieten Versicherungen, Flug, erste Unterkunft (2 Übernachtungen incl.) juststudies! - sprachschule, work travel, praktikum, Australien, Neuseeland, USA

    Schöne Grüße, think
     
  4. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 19.10.06   #4
    Kann nur mit Work&Travel Erfahrungen zu Kanada dienen, allerdings kaum musikalischer Art, habe eben meine Gitarre mitgenommen, gehe aber sowieso in die Singer/Songwriter Richtung, also allein...
     
  5. Zephyr

    Zephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    7.10.11
    Beiträge:
    57
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 19.10.06   #5
    Gibts so ein Work&Travel Programm auch für Spanien? Da ziehts mich eher hin als nach Australien oder Kanada..
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 20.10.06   #6

    jo, schon da!

    ich habe bis vor kurzen für die work and travel company australia gearbeitet, ich kann dir ne menge dazu erzählen, das war nämlich mein beruf ;)

    ich habe selber ein work and travel jahr gemacht, das war vor dem studium, ich habe dann englisch studiert und bin dann für W&T co. wieder für ein jahr dahin zurückgereist.

    erstmal grundsätzlich, australien und australier sind super, sehr offen und interessiert. natürlich gilt, je besser du englisch sprichst, je leichter hast du es da. ein bischen besser als schulenglisch wär schon gut, frisch es nochmal auf, mach nen kurs oder rede mit deinen freunden nur englisch oder so.

    einfinden wirst du dich da sicher schnell, im grunde ist australien, besonders die grosstädte, ein grosses england in heiss. die australier sind backpacker-touris und ausländer gewohnt, das ganze land hat grade mal 150 jahre einwanderer geschichte zu bieten, jeder erinnert sich da an seine europäischen vorfahren. es sind auch einfach sehr viele backpacker unterwegs, du findest überall hostels oder mietshäuser fest in backpackerhand. darunter auch sehr viele deutsche, wir deutschen reisen ja ganz gerne.

    auch bei der work and travel co., oder deren konkurrenzfirmen .z.b travelworks, arbeiten viele deutsche, falls du mal probleme hast, die du in englisch nicht lösen kannst, wird dir da einfach geholfen. und wie gesagt, die australier sind es auch gewöhnt, dass europäer in hakeligem englisch ein auto anmelden wollen oder ein konto eröffnen.

    musik habe ich da in band nicht gemacht, eine band finden ist ja schon in deutschland nicht leicht, als backpacker bleibt man normalerweise nicht so lange an einem ort, dass sich da was ergibt. ich habe mir dort ein billige gitarre gekauft und für mich gespielt, in machen hostels finden sich dann auch schnell spontan jam-sessions zusammen. auch in bars gibts viele open jams oder open mic abende. ein instrument mitzunehmen würde ich nicht raten, die kosten sind bei den fluggesellschaften immens und die sichere unterbringung in hostels ist auch nicht immer gegeben.

    jobmässig läuft es im allgemeinen auch recht easy, es gibt eine faustregel - wo keiner wohnt, gibts auch keine jobs, wo viele backpacker sind meinst auch nicht. ausser in den grossen städten. natürlich bleibt immer noch erntehilfe, sogenanntes fruitpicking.

    es lohnt sich aber auf jeden fall, du erweiterst deine sicht auf die welt, verbesserst dein englisch und siehst eines der atemberaubensden länder der welt. nach einem jahr hast du freunde quer über den erdball. die meisten backpacker in australien kommen aus england, irland und dann deutschland. aber auch schweden, holland bis zu taiwan und japan.

    du kannst mich gerne per PM alles mögliche fragen, solltest du mit work and travel reisen müsstest du für mich auch grüsse an meine ehemaligen kollegen übermitteln ;)

    ich hoffe, dass wird jetzt nicht als werbung verstanden, aber hier sind die links zu der firma, für die ich gearbeitet habe.

    einmal die deutsche agentur: http://www.stepin.de

    und hier dann die australische firma: Work & Travel Company Australia

    hier auch mal einer der konkurrenz: AIFS - Der Spezialist für Lernen und Jobben im Ausland

    ich hoffe, ich konnte helfen....
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 20.10.06   #7
    für spanien brauchst du kein spezielles visum, ist ja europa. es gibt in deutschland viele jobagenturen oder zeitarbeitsfirmen, die besonders in der ferienzeit auslandsjobs vermitteln. sogar das arbeitsamt. sprichst du spanisch, kannst du dich auch an spanische agenturen direkt wenden.