Workstation vs. USB/Midi/Masterkeyboard

von Musikalli, 09.10.05.

  1. Musikalli

    Musikalli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.04
    Zuletzt hier:
    19.05.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.05   #1
    Hallo Keyboarder,
    ich komme vom "normalen" Piano her. Weil mir während einer Busfahrt total langweilig war, habe ich mal in einem Katalog geblättert und bin auf Workstations und Master/Midikeyboards, VSTs, PlugIns und Sequenzer gestoßen. Ich habe im Inet mal nachgeschaut, was das so im einzelnen ist. Mir ist vieles klar geworden nur eines nicht:
    Wenn ich mein PC mit einem Keyboard per MIDI oder USB verbinde und z.B. Cubase installiere und ein paar VST draufpacke, kann ich auf dem PC einstellen welches Instrument ich spielen will, dieser Befehl wird zum Keyboard geschickt und der gewünschte Sound erklingt. Hab ich das so richtig verstanden?

    Was mich noch verwundert hat ist, dass ein Masterkeyboard( ein gutes) + ein PC eigentlich auch eine "Workstation" ist. Kann man diese These auch so bestätigen?
    Danke.
     
  2. KnightOfCydonia

    KnightOfCydonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.04
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    248
    Erstellt: 09.10.05   #2
    Nicht ganz. Dein Keyboard sendet Midi-Signale zum Rechner und dieser wertet die Signale aus und generiert den Sound je nach Einstellungen am PC.
    Die Einstellungen an den VSTs und Cubase werden NICHT zum Keyboard geschickt, der Rechner generiert den Sound, und dieser wird über den Ausgang deiner Soundkarte ausgegeben.
    Ein Masterkeyboard kann selbst wirklich nur Midisignale senden, aber selbst keine Klänge generieren.

    Kann man so bezeichnen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping