Wozu braucht ein Bassist ein Effektpedal/gerät?

von Bolacha Mole, 14.09.04.

  1. Bolacha Mole

    Bolacha Mole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.04
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.04   #1
    Ich bin noch kein Bassspieler, werde bald aber zu euch gehören :D
    Zurzeit informiere ich mich über viele sachenwas den Bass angeht. Und etwas ist mir da aufgefallen. Es gibt auch bei Bässen eine gute Auswahl an Effektgeräten-pedalen. Wozu braucht ein Bassist sowas ?
    Bei der Gitarre kann ich es mir vorstellen das man dadurch die Tonart verstellen kann. Aber bei einem Bass????
     
  2. fangorn

    fangorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.03
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    475
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    293
    Erstellt: 14.09.04   #2
    zum verändern des tons( oder tones :confused: )
    nur das effektgeräte bei den bassisten doch recht wenig gebrauchte dinge sind, deshalb erscheint es manchmal so als ob "wir " sie(die effektteile) nicht brauchen , ich hab selber keines, hab aber schon mit welchen gespielt, is mal eine abwechslung aber meine finger reichen mir um den sound zu verändern (noch)

    edit: willkommen im club der affen ;)
     
  3. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    154
    Kekse:
    3.080
    Erstellt: 14.09.04   #3
    Auch für den Bass wird durchaus mal Verzerrung benutzt, allerdings ist doch wohl meistens eher ein guter Grundbasssound gefragt. Chorus ist auch noch ein recht gebräuchlicher Effekt, er gibt dem Bass mehr Fülle. Oktaver sind auch ab und zu angesagt, um den Ton noch tiefer zu machen.
    Nützlicher finde ich eher die "Effekte", die eigentlich gar keine sind, wie z.B. einen Compressor/Limiter, Equalizer oder einen guten Preamp. So etwas hilft, den Basssound zu verbessern oder der Umgebung anzupassen, ohne ihn zu verfremden. Fürs Aufnehmen sind Geräte nützlich, die Amp- und Speakersimulationen bereitstellen. Der (Bass-) Pod von Line 6 oder der Bass V-Amp von Behringer beispielsweise sind Geräte, die sowohl Amp- und Speakersimulationen als auch Effekte bereitstellen.
     
  4. pattofener

    pattofener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.04
    Zuletzt hier:
    12.12.07
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 14.09.04   #4
    wenns du genau wissen willst,- effekte sind bei dir mindestens zwei jahre tabu,- was du brauchst ist ein bass , ein amp mit box, und die lust, irgendwas zu üben.

    mfg pattofener
     
  5. Bolacha Mole

    Bolacha Mole Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.04
    Zuletzt hier:
    13.10.05
    Beiträge:
    17
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.04   #5

    Lust ist da, spiele auch schon mehere Monate Luftbass, macht aber net soviel spass mehr hehe.
    Nein, aber die lust ist defenitiv da ! Wenn die kohle dann auch da ist werde ich ein paar Stunden Untericht nehemen. Um zumindestens grundlegende Dinge zu lernen. Aber das ich so ein Effekt gerät für den Anfang nicht brauche, war mir ja auch irgendwie klar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping