Wozu braucht man einen EQ?

von tictactho, 05.11.09.

Sponsored by
QSC
  1. tictactho

    tictactho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #1
    Hallo Zusammen!

    Wollte Euch fragen,wofür man ein EQ braucht?Ist es Pflicht ein EQ für Live-Auftritt zu haben?

    Gruß.
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    10.713
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 05.11.09   #2
    Moinsen!

    Ein EQ ist in einem Beschallungssystem absolut Pflicht. Er merzt Unebenheiten im Frequenzband aus und man kann mit diesem Gerät die Unzulängliche Akustik eines Raumes ausgleichen.

    Man sollte sogar mehrere EQs mit dabei haben, für jeden Monitorweg einen, wenigstens aber für das Monitoring einen, und ebenso für die Front!

    Ohne dieses Teil würde sich ein Gig und der Bühnensound zu 99% absolut schlecht anhören.

    Beantwortet das Deine Frage?

    Greets Wolle
     
  3. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 05.11.09   #3
    Hallo,

    Ne, Pflicht ist das keine. Wir machen viele Auftritte unplugged und Acapella ohne jegliche Beschallungstechnik.

    Wenn mal eine Beschallung mit dabei ist, ist es äusserst hilfreich einen EQ im Monitor und main Pfad zu haben.

    Wozu braucht man den EQ?

    Main (Saalbeschallung): Optimierung des Klangs an die örtlichen Gegebenheiten.

    Monitor: Abschwächen der kritischen Frequenzen für Feedback.

    Ein Muss ist es allerdings nicht. Ich habe z.B. meist kein EQ im Monitorweg (für die Sallbeschallung aber immer). Mit vernünftigen Material, Aufstellung und Pegeln auf der Bühne hast Du eigentlich wenig Probleme mit Feedback über das Monitioring.
    Aber im fall der Fälle ist er Gold wert.

    Gruß

    Fish

    €: @Wolle: So gehen die Meinungen auseinander :).
     
  4. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    10.713
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 05.11.09   #4
    :D:D:D
    Ja so ist das im Leben. Sag mal so, wenn man nun wirklich keinen für die Bühne hat, nun ja dann könnte es auch so gehen, ABER nur unter Voraussetzung, das die Herren und Damen Musiker sich auf der Bühne wirklich bewegen können! Schön ist das aber definitv nicht.

    Außerdem kann man mit dem EQ ja auch Unzulänglichkeiten der Boxen ausgleichen! Und man kann mittels diesem auf der Bühne auch für einen ausgewogeneren Klang sorgen.

    Greets Wolle
     
  5. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #5
    Hallo WolleBolle und fish_1!

    Vielen Dank für Eure Antwort,das ist für mich absolut Hilfsreich...!Jetzt weiß ich warum ich jedesmal(Auftritt) immer dumm und dämlich geschraubt habe...!
    Wir machen 3-4 im Jahr Auftritt und immer in verschiedenen Saal,das ist schon sinnvoll,wenn wir ein EQ investieren oder?Wir werden erstmal ein Gerät für Sallbeschallung(Gesamt PA) probieren,für Monitor kann man immernoch später holen...

    Hab im Board rumgeschaut,von BSS scheint aber sehr...gut zu sein,möchte Euch nochmal fragen,was der Unterschied zwischen:
    -der BSS 966 und der BSS 960?Warum der BSS 960 wesentlich teurer ist?

    Vielen Dank im voraus!

    Gruß.
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.414
    Zustimmungen:
    4.414
    Kekse:
    118.083
    Erstellt: 05.11.09   #6
    Hallo tictactho,

    beim 966 ist die Filtergüte umschaltbar, beim 960er nicht.
     
  7. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.497
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.492
    Kekse:
    33.521
    Erstellt: 05.11.09   #7
    Stimmt 100%.
    Wie ich schon sagte:
    Zumindest mir geht es aber so, daß ich halt nur etwas Keyboard / Klavier, meine 4 Mitsänger und mich auf dem Monitoring brauch. Das hat bisher -zumindest bei uns- prima geklappt.
    Zugegeben mit EQ im Monitorpfad kann -bei korrekter Bedienung;)- schon noch einiges herausgeholt werden.

    Gruß

    Fish
     
  8. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #8
    Achso..!Das heißt:Für mich als Anfänger reicht der BSS 966 locker oder?

    Gruß.
     
  9. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    27.414
    Zustimmungen:
    4.414
    Kekse:
    118.083
    Erstellt: 05.11.09   #9
    Hallo nochmal,

    mit dem 966er wirst Du eine ganze Weile lang auskommen, denn er ist eigentlich schon über der "Einsteiger-Klasse" angesiedelt.
     
  10. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #10
    Hallo Wil_Riker!

    Vielen Dank für die Empfehlung....!

    Gruß.
     
  11. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    10.713
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 05.11.09   #11
    Ob das nicht ein wenig Oversized ist für Euch?:gruebel: Der BSS ist definitv nicht nür über der Einsteigerklasse sondern zählt schon zum Profiequip!

    Für 3 bis 4 Auftritte im Jahr und für den Anfang täte es auch ein DBX 1231 tun, wenn nicht sogar schon ein FBQ 6200er. Man kann natürlich auch richtig einsteigen und sich einen BSS 966er oder sogar einen Klark DN 360er zulegen, aber es sollte doch schon alles im Verhältniss zueinander stehen. Wenn die Boxen und der Rest der Perepherie in der Unterklasse spielen, dann braucht´s da dann auch nicht solches Material.

    Da würde ich dann in der DBX Klasse einsteigen und lieber zusehen das vernünftiges Boxenmaterial an den Start kommt. Aber ich weiß ja nicht was ihr da habt.

    Greets Wolle
     
  12. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #12
    Hallo WolleBolle!

    Hier ist mein equipment:

    -Mischpult A&H Wizard 3 16:2
    -Lexicon MPX-1 Effektgerät für Gesang
    -BSS-402 Kompressor auch für Gesang
    -DBX-166XL Kompressor für Gitarre
    -EV SXA360 Lautsprecher
    -EV 760A Subwoofer
    -Shure PGX Mikrofon-Anlage

    Paßt das Verhältnis?

    Gruß.
     
  13. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Video MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    10.713
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    54.363
    Erstellt: 05.11.09   #13
    Absolut!:great:

    Greets Wolle
     
  14. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.09   #14
    Danke...WolleBolle....!

    Gruß.
     
  15. tictactho

    tictactho Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.11.09   #15
    Hallo!

    Möchte Euch fragen,ob das sinnvoll ist ein BSS 966 EQ als gebraucht zu kaufen?Hab bei Ebay rumgeguckt,der BSS 966er kostet um die 400Euro,außerdem ein Angebot habe ich noch von einem Händler bekommen,er will mir sein BSS 960 für 470Euro verkaufen.

    Ist der Preis ok?

    Gruß.
     
  16. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.11.18
    Beiträge:
    10.302
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.132
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 09.11.09   #16
    Also ich weiß nicht, kann mich da gar nicht so an die Meinung der Vorredner anschließen.
    Erst einmal bin ich der Meinung, dass man mit einem EQ auch sehr viel kaputt machen kann, wenn man ihn falsch einsetzt, insofern würde ich niemandem einen EQ empfehlen, wenn ich nicht sicher einschätzen kann, dass er damit auch umgehen kann.
    Feedback-Unterdrückung - sicher doch, kann aber auch genau das Gegenteil verursachen, wenn ich's nicht richtig mache. Wie schnell wird ein Signal dünn, weil ich bestimmte Frequenzen runterdrehe, dann ziehe ich den Gesamt-Pegel höher und es pfeifft erst richtig. Gerade hier sind andere Aspekte viel wichtiger zu berücksichtigen, wie Aufstellungswinkel der Monitorboxen zum Mikro etc.
    Ausgleich von "Unzulänglichkeiten" der Boxen - schwieriges Thema. Ohne vernünftige Messtechnik ist dies sicherlich nur mit viel Erfahrung hinzubekommen. Lieber würde ich mir das Geld für den EQ sparen und in vernünftige ausgewogene LS-Systeme investieren.
    Anpassung an die Raumakkustik - wohl auch nur eine Sache für das geübte erfahrene Ohr und ohne Einmessmikro, sowie Analyzer nur schwer erreichbar, was auch umstritten ist, weil das Ergebnis nicht mehr passt, sobald Leute im Saal sind.

    Wir haben in 30 Jahren schon vieles probiert, haben mittlerweile eine vernünftige ausgewogene Anlage, gute Mikros, optimierte Aufstellung der Monitore und Mikros, und so ohne irgendeinen EQ guten Sound und null Feedback. Also ich bin ohne EQ glücklich :great:
     
  17. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 14.11.09   #17
    Hallo, als Bassist einer Rock-Oldie-Band in Besetzung , E-Drums, Keyboard, 2x Gitarre und Bass muß ich mich (nach dem Weggang unseres ehemaligen Drummers und PA-Verantwortlichen) um den Sound der Band kümmern.
    Wir haben eine neue Anlage gekauft, bestehend aus 2x Subs RCF 4 PRO 8003 AS , 2x Tops RCF ART 722-A mit einen Yamaha Mischpult MG 24/14 FX, Monitoring über 2x Aktivboxen und HK AUDIO LUCAS, das funktioniert soweit auch alles recht gut, haben aber keinerlei
    EQ's, Kompressoren usw an Board, ist ein EQ ein Muß, und wie viele Geräte machen Sinn? für jeden Kanalweg ein EQ? Wie gesagt, bin neu auf diesem Gebiet !
    Gruß Goeran
     
  18. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    7.539
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    25.598
    Erstellt: 14.11.09   #18
    Ein Muss gibt es nicht. Wenn Du mit der Monitoranlage keine Probleme bzgl. Feedbacks hast und der Klang von Monitoren und PA zufriedenstellt, brauchst Du keinen EQ. Aber vermutlich wird das nicht immer der Fall sein und so können ungünstige Raumakustik oder enge Bühnen, die keine optimale Positionierung der Monitoranlage(n) zulassen, schnell mal zu einem Problem werden, das sich mittels EQ verbessern ließe.

    Um auf allen Wegen individuelle Einstellungen machen zu können (und nur so macht's Sinn), braucht man natürlich pro Weg einen eigenen EQ. In Deinem Falle also maximal drei Stereo-EQs.


    domg
     
  19. gitarrenstar

    gitarrenstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.05
    Zuletzt hier:
    14.10.18
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Bad Schwartau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 16.11.09   #19
    Danke und hallo, wir hatten am Wochenende einen Gig im Ya Ya Club Lübeck, daß war die " Feuertaufe" mit neuer Anlage (und neuer Besetzung. Drummer mit E-Drum und Keyboarder), es war einfach nur geil !! Selbst die "Musikerpolizei" bescheinigte uns astreinen Sound !!
    Gruß Goeran
     
  20. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    7.539
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    25.598
    Erstellt: 16.11.09   #20
    Na wunderbar. Lag sicher auch an den E-Drums... ;)

    domg
     
Die Seite wird geladen...

mapping