würde eine größere PA helfen?

von herzog igzorn, 16.05.06.

  1. herzog igzorn

    herzog igzorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #1
    hallo,
    ich hoffe ich bin hier richtig mit meiner frage:)

    unser proberaum ist ein relativ großer ABC-schutzbunker den wir nicht dämmen können, haben aber zur zeit nur einen kleinen powermixer! da die wände natürlich aus beton sind, das schlagzeug ziemlich laut ist und die gitarristen immer meinen sie wären zu leise sind wir am überlegen ob wir uns eine große PA anschaffen sollen, damit man den gesang mal etwas mehr als nur erahnen kann! wir spielen black deathmetal und orientieren uns eigtl. nicht am gesang--> eigtl. muss ihn also niemand hören! es wäre trotzdem mal schön zu wissen wie sich das ganze anhört! und jetzt zur eigtl. frage!
    wenn wir uns eine große PA kaufen setzt sie sich dann in einem ungedämmten raum gegen die sau lauten gitarren und dem extrem hallenden schlagzeug durch? oder kann man da nur noch brei rausholen weil sich da alles überlagert? zu beachten ist natürlich auch dass der sänger viel grunzt und somit die höheren lagen nur vom hörensagen kennt!
    eine große PA heisst aber nicht dass ich jetzt dafür millionen ausgeben will!:)
    gibt's da erfahrungen?
     
  2. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 16.05.06   #2
    In nem alten Bunker ist klangtechnisch glaub ich Hopfen und Malz verloren. Da wird ne stärkere PA wohl nur den Soundbrei noch verdicken, vielleicht wird der Gesang auch ein wenig lauter, aber es wird noch unangenehmer für die Ohren. Mietet euch für das Geld der neuen PA lieber nen Proberaum:rolleyes:

    Was habt ihr denn an dem PM jetzt an Boxen hängen?
     
  3. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 16.05.06   #3


    Ich denke schon das man mit der richtigen PA, gegen die Gitarren ganz gut anstinken kann!! Obs im Bunker klingt??? ka!


    Geht das Genauer??



    Was habt ihr denn im moment?? eventuell reicht auch schon ne neue endstufe, da die Powermixer, oft sehr schwach auf der brust sind!

    Und was wollt ihr haben`??

    Endstufe + Boxen?? Powermixer behlalten?? oder auch nen neuen Mixer??
     
  4. herzog igzorn

    herzog igzorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.06   #4
    @crane: im endeffekt haben wir uns da noch nicht festgelegt, da niemand von uns wirklich einen strahl davon hat:)
    @joe-gando: wir haben nur einen alten (sehr alt 15-20 jahre) powermixer, der bei der master regelung ab 2 schon das quietschen anfängt! ich glaub insgesamt sind um die 200watt drauf! also nichts!

    keine millionen ausgeben heisst, dass wir nicht für den namen von dem ding bezahlen wollen sondern für die leistung, dass das preis- leistungsverhältnis passen muss und dass wir keine profis sind--> zwischen 750€ und wenn's sich lohnt 2000€
     
  5. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 16.05.06   #5
  6. sniper

    sniper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.141
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.660
    Erstellt: 16.05.06   #6
    Und für dieses "mal schön zu wissen" wollt Ihr bis zu 2.000€ ausgeben? Warum drehen die Gitarristen ihre Amps nicht ein wenig leiser - das wäre doch viel billiger...
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 17.05.06   #7
    Das ist vergebliche Liebesmühe,das mit der PA könnt ihr weglassen,wenn ihr den Raum auf irgendeine Weise akustisch dämpfen könnt, erst dann lohnt es sich über eine Anlage nach zudenken.
    So wird das jedenfalls nichts auch nicht mit einer 2000€ Anlage.
     
  8. herzog igzorn

    herzog igzorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #8
    also ich seh schon dass es wahrscheinlich nichts bringen würde! so sparen wir uns wenigstens geld:)
    aber vielen dank für die antworten!
     
  9. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 17.05.06   #9
    Wieso könnt ihr den Raum nicht Dämmen? Es genügt doch schon, wenn ihr an den Wenden dicke Decken aufhängt und Teppiche auf den Boden legt.
     
  10. herzog igzorn

    herzog igzorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.05.06   #10
    wegen dem Brandschutz! außerdem muss der bunker innerhalb von 24std. einsatzbereit sein! er wird zwar inoffiziell als abstellkammer benutzt entspricht aber noch den bestimmungen--> im notfall muss er genutzt werden können!
     
  11. ColdBlade

    ColdBlade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.05
    Zuletzt hier:
    22.03.08
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Sundern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 17.05.06   #11
    0o . okay...ich würd mir echt ein neun Proberaum suchen, weil irgend wie . ist das nichst ganzen und nichts halbes....

    bezahltihr imoment was für den raum?
     
  12. ronnie

    ronnie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    6.01.12
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    413
    Erstellt: 17.05.06   #12
    Dito. Ich kann mir das so richtig vorstellen: kalte nackte Betonwände, es Hallt arg...

    Da drin lässt sich nicht arbeiten. Dort werdet ihr immer nen scheiß Sound haben, ohne dass ihr was dafür könnt. Das schafft nur Frustration.
     
  13. herzog igzorn

    herzog igzorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.06   #13
    naja man gewöhnt sich schon an den sound! wir hören jetzt nicht nur brei! es könnte natürlich besser sein aber wir haben uns mittlerweile schon so an den bunker gewöhnt, da wollen wir auch gar nicht mehr weg! ich mein das hat wirklich einige vorteile! der ist 100m von mir zu hause weg, ich kann sogar am sonntag nacht um 3 uhr spielen wenn ich will (und das mitten im wohngebiet), im sommer bleibt das bier schön kühl und wir haben wirklich genug platz! sauber ist es auch und arbeiten kann man auch (wenn man eben nicht viel interesse am gesang hat)
    mittlerweile mach ich 7 jahre lang musik mit bands und das in diesem raum... auf den gigs haben wir eigtl. nie die überraschung gehabt dass der song ganz anders ist als wir dachten:) und das ist glaub ich die hauptsache! denn wer im proberaum verwöhnt wird kommt auf der bühne nicht mehr klar!
     
  14. snailsoft

    snailsoft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 18.05.06   #14
    Ich denke auch, außer Rückkopplungen und Soundbrei wirds nichts geben mit einer PA. Das einzige wäre wohl eine "In-ear" Geschichte, welche den Preisrahmen dann wieder sprengt.
     
  15. Cheldar

    Cheldar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    7.06.16
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    244
    Erstellt: 18.05.06   #15
    vielleicht bringt es etwas, wenn man eine art "schallschluckende Stellwände" baut, die dann innerhalb von wenigen Minuten entfernbar sind. (Zum Beispiel einen Holzrahmen, der an beiden seiten mit Teppich bespannt ist, und innen mit irgendwas schallschluckendem gefüllt ist. und davon dann halt mehrere taktisch klug aufgestellt, damit eben der Hall verringert wird)

    Und vom restgeld dann eventuell noch ein bissl die Gesangsanlage aufrüsten
     
  16. herzog igzorn

    herzog igzorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    22.03.07
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.06   #16
    das ist aufjedenfall eine gute idee die wir mal ausprobieren werden! danke!
     
  17. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 18.05.06   #17
    spart euch das Geld für die PA und investiert es in Dämmung.
    Gerade im Bereich der Veranstaltungstechnik gibt es viele Stoffe die sich sehr gut mit Brandschutzvorschriften vereinbaren lassen (B1). Auch gibt es Mittel, um nicht B1 Stoffe nachträglich zu imprägnieren..

    Schau dir mal die Branschutzerordnung dieses Bunkers mal genau an, vllt könntest du so eine Dämmung realsisieren. Zum Schnellen Abbau wurde ja schon eine Idee (Stellwände) abgegeben, da lässt sich sicher noch mehr finden (Aufhängungen zum Einklinken etc)

    Mit lauterem Material werdet ihr wohl nur erreichen das eure Ohren noch schneller kaputt sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping