würde gern anfangen zu spielen..

von Der Pole, 10.06.08.

  1. Der Pole

    Der Pole Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    27.06.08
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.08   #1
    also würde gerne anfangen ein instrument spielen...

    welches wäre für ein anfänger am besten?

    weiß leider nich wohin deshalb hab ich einfach mal hier riengeschrieben =)



    und wo kann man die signatur einstellen?^^
    find des net nur so nebenbei xD







    Meine Sig:


    klickt ruhig oder habt ihr angst? xD
     
  2. mannermoe

    mannermoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    738
    Erstellt: 11.06.08   #2
    Ich glaube die Frage welches Instrument Du lernen möchtest kannst Du dir nur selbst beantworten.
    Jedes Instrument hat seine Eigenheiten bzw. Vor- und Nachteile. Für einen Anfänger (oder besser gesagt: für jemanden der erst noch anfangen will) ist erstmal alles ungewohnt und erfordert viel Übung.
    Wichtig ist eigentlich nur der Spaß dabei und die Motivation etwas wirklich lernen zu wollen, weil es teilweise auch etwas länger dauern kann bis man Fortschritte macht.
    Ich würde mir erstmal verschiedene Instrumente anschauen/anhören und es dann mit dem Instrument versuchen welches mich am meisten interessiert.

    mfg mannermoe

    P.S.: Kontrollzentrum / Einstellungen & Optionen / Signatur bearbeiten
     
  3. Despair

    Despair Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    22.06.13
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 13.06.08   #3
    Geh doch ausprobieren, was dir auf Anhieb am meisten Spaß macht / zusagt nimmste
    Andere Leute koennen dir nicht sagen, was du spielen willst =)
    Gewoehnungsbeduerftig sind sie alle am Anfang, wie mein Vorredner schon sagte

    Ansonsten Triangel, laesst ueberall gut einbauen ;)
     
  4. reppeK

    reppeK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.07
    Zuletzt hier:
    20.08.16
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    138
    Erstellt: 14.06.08   #4
    am "besten" ist das, was dir gefällt ;)
    frag doch einfach mal in deinem bekanntenkreis rum, ob dir wer ne gitarre leihen könnte. du wirst erstaunt sein, wie viele leute ne gitarre auf dem dachboden rumgammeln haben :D
     
  5. floyd_

    floyd_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.08
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.06.08   #5
    genau! und dann schnappst du dir die gitarre und merkst, dass sie einfach das beste instrument von allen ist! :D
    sry bin da voreingenommen :rolleyes: ...kann aber gitarre trotzdem nur empfehlen, würd jederzeit wieder damit anfangen.
     
  6. Luminous

    Luminous Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    11.09.11
    Beiträge:
    454
    Ort:
    Schweiz/Canada/USA
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.471
    Erstellt: 17.06.08   #6
    Entscheide selbst! :-)

    Ich gebe dir aber einen Tipp:
    Viele Leute, vorallem Laien, empfehlen einem ein "einfaches" Instrument. Doch in Wirklichkeit ist jedes Instrument etwa gleich schwer. Wenn du also unbedingt Dudelsack spielen möchtest, dann tue das. Es macht natürlich schon Sinn, erst Grundsätzliches mit der Flöte zu lernen, aber unbedingt notwendig ist es nicht. Es kommt darauf an, ob du es wirklich möchtest!
    Das häufigste, das man hört ist, dass man mit Akustik-Gitarre anfangen möchte, bevor man eine Elektrische in die Hand nimmt. Ich zum Beispiel hätte aber keinen Bock auf eine Akustische gehabt, also begann ich mit der Elektrischen! Sonst hätte ich ja den Spielspass verloren. (Man arbeitet ja auch nicht gerne in einem Job, den man nicht möchte.)

    Mit starkem Willen geht alles!


    Luminous
     
  7. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 17.06.08   #7
    Wieder so ein 'Spiel dies Instrument, dann bekommst du bestimmt die Erleuchtung'-Thread.

    <-- nickt den Gitarristen zu ;)

    Wie schon gesagt, spiele verschiedene Instrumente und entscheide dann. Frag doch mal in der (potenziellen) Musikschulen deines Vertrauens nach Probeunterricht. Die Lehrer bringen dann ein Instrument mit, was du anspielen kannst. Dann lernst du auch meistens schon das Grundsätzliche eines Instruments, was auch von Vorteil sein kann.

    Ansonsten: Lern Bass ;).
     
  8. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 20.06.08   #8
    Wenn du mal in einer Band spielen willst, dann lerne lieber Bass als Gitarre. Bassisten sind gesucht.
     
  9. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 20.06.08   #9
    Wenn ich heute nochmal die Wahl hätte, würde ich statt Violine Klavier lernen.
    Weil - es stehen überall Klaviere rum.
    Und wenn Du dann was Fetziges spielen kannst...........
     
  10. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 20.06.08   #10
    Und wenn du dann noch halbwegs Background singen kannst, bist du aber sowas von der Größte.
     
  11. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 21.06.08   #11
    Stimmt wohl, aber wenn einem das Instrument inkl seiner Stereotypen, Vorurteile und Anforderungen nicht passt, ists auch Essig...

    Und Bassernotstand ist auch nicht überall... in Schleswig-Holstein scheints ja mehr Basser zu geben als Musiker... :ugly:
     
  12. Easton

    Easton Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    22.07.13
    Beiträge:
    1.148
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.687
    Erstellt: 23.06.08   #12
    DU FREVEL!!!

    Aber du bist ja Bassist, also lass ich das mal durchgehen.
     
  13. bobcät

    bobcät Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.08
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.071
    Erstellt: 23.06.08   #13
    Allerdings, man wir glaube ich als Bassist geboren. Als Basser stehst du halt auch selten im Vordergrund, damit muss man klarkommen können. Und als Gitarrist oder Pianist haste eben echt den Vorteil, dass die Instrumente sehr verbreitet sind und man immer mal was zum Besten geben kann. Das mit dem Bassernotstand hab ich hier noch nicht gehört, ich glaube es ist auch leichter von Gitarre auf Bass umzusatteln als andersrum.
     
  14. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.693
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.491
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 24.06.08   #14
    Was den Schluss zuließe, dass Bassisten keine Musiker sind? :rolleyes: ;)
    Ich dachte immer, das wären die Drummer?! ;) :)

    Als Drummer oder Bassist kann man auf Dauer schlecht alleine in der Öffentlichkeit spielen. Beides sind Instrumente, die möglichst in einer Band gespielt werden sollten.
    Als Gitarrist oder Keyboarder kann man auch alleine "vor sich hin dudeln" ...

    Als Drummer oder Bassist solltest Du ein gutes Rhythmus- und Taktgefühl haben.
    Als Gitarrist kann man leicht den anderen vorwerfen, die würden das Tempo nicht halten.

    Gruß
    Andreas