X Bodentreter vor Y Röhrenamp

von TommyBubu, 02.06.04.

  1. TommyBubu

    TommyBubu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.04
    Zuletzt hier:
    26.10.11
    Beiträge:
    242
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    25
    Erstellt: 02.06.04   #1
    Welche analogen/digitalen Tretminen hören sich an einem Vollröhrenamp gut an, oder furzen sie alle und machen den puren Sound kaputt?

    Hatte mal meine Stompbox an nem ENGL Screamer dran --> totaler Mist :)

    Hab aber gehört, dass einige Leute z.B. Boss Teile vor ihre Marshalls schalten.
    Es gibt ja parallele Effekt-Einschleifwege, wo das Signal die Vostufe nicht durchläuft, aber daran glaub ich persönlich nicht. ;)

    BTW: Es geht mir hier nicht um Delays etc., sondern um Distortionsounds usw.
    Es geht auch nicht um anboosten, sondern ausschließlich den CLEAN Kanal des Amps zu nutzen.

    Was ich mir noch vorstellen könnte ist: Tretmine im Clean-Kanal des Amps benutzen und anschließend auf True-Bypass schalten und gleichzeitig den LEAD des Amps anmachen --> wären 2 Fußtritte nötig. :cool:

    Schreibt mal eure Erfahrungen auf!
    greetz Thomas
     
  2. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 02.06.04   #2
    Also bei nem parallen FX-Loop geht das Signal natürlich auch durch die Vorstufe, nur wird es nicht komplet durch den Loop geschickt, sondern geht zum Teil pur an den Return, wo es mit dem veränderten Signal wieder zusammen gemischt wird. ;)
    Verzerrer Effekte gehöhren aber vor den AMP.
    Eigentlich müsste das aber auch bei jedem AMP gehen, z.b. nen Boss DS-2 o.ä.
    Dann steckst du einfach die Git in den Bodendrehter und gehst vom trehter in den AMP.
    das mit dem Bypass kann man machen, dann muss man halt schnell sein ;) zwei füsse hat man ja, oder man baut sich selbst was das einem Das Kanalumschalten und bypassschalten gleichzeitig macht ;)
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 03.06.04   #3
    Verzerrer immer VOR dem AMP! Sonst hört sichs so komisch an, kacke halt!
    Der DimeDistortion ist absolut klasse vor ner Röhre, genausowie der Tri-Metal und der HM-2, wobei der Tri-Metal mir nur für BAritongeschichten gefällt und der HM-2 vor angecrunchten Cleankanal bis H-Tuning die ordentlichsten Schwedendeathsounds erzeugt.

    Aber es stimmt, dass nicht jede Zerre für einen Röhrenamp geeignet ist. MAnche hören sich zu synthie an und manche zu aufgeblasen und es grummelt nur, aber da muß man auch viel Feingefühl entwickeln und viel rumprobieren, das dauert dann mal schon ne Woche, bis man den gewünschten Sound herstellen kann.

    Stompboxes(Distortion/Overdrive) sind nicht zur Verbesserung des Röhrenamps da, sondern einfach nur um die Soundpalette aufzustocken. Für viele hören sich Stompboxes auch vor Röhrenamps einfach zu glatt und zu "digital" an... manche BAnds wollen das so, ich finds ganz O.K., denn nicht jeder hat soviel Geld sich 10 Amps anzuschaffen. Da sind die kleinen Helferchen ganz gut einzusetzen.

    Du kannst auch einen Looper kaufen, zum Beispiel von Voodoo Lab. Da hast du 8 Ein-und Ausgänge und kannst via Midi die Treter ansteuern und auch mehrere hintereinanderschalten., wie du lustig bist, aber da kann dir -> lennynero <- mehr erzählen. Die Minen müssen natürlich getreten sein(also an), sonst funktioniert nichts. Zur Stromversorgung gibts zum BEispiel von Dunlop einen DC Brick, damit kannst du mehrere Pedale mit Strom versorgen.

    Oder, die nicht teure Variante, alle seriell und dann vor dem Cleankanal. Gibt dann ein Steptanz, aber ich glaube nicht, dass du mehr als 2 verschiedene Zerre in einem Lied verbrätst. Lead und Rhythm und Clean, das wars.
     
  4. taxidermy

    taxidermy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    498
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    640
    Erstellt: 03.06.04   #4
    hallo fand den md-2 von boss sehr schlecht vor meinem röhrenamp, vor einer transe gefiel mir sound schon besser . also deshalb lieber fragen oder vorher anspielen bevor man pedale (distortion) kauft.
     
  5. Phil

    Phil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    29.01.13
    Beiträge:
    339
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    62
    Erstellt: 03.06.04   #5
    was sich gut vor nem röhrenamp macht: tubescreamer, mt-2 (klingt bei bedarf auch garnicht kratzig), tubeman (irgendwie klar), big muff (standart), rat. was imho blöd klingt: sansamp-treter, die anderen metaldinger von boss, die digitechteile, das dod-dm pedal. so waren meine erfahrungen, vor nem röhrenamp is aber röhrenzerre meist am besten, tubescreamer und big muff mal ausgenommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping