Xlr

von Tdarabi, 11.05.05.

  1. Tdarabi

    Tdarabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.05   #1
    Hallo, ich wollte mir nächste Woche ein paar Mikrofone aus der Shure PG Serie in Amerika kaufen (weil viel billiger) und habe jetzt irgentwo gehört dass es einen Unterschied zwischen Amerikanischen XLR und europäischen XLR Steckern gibt?

    Was hat es damit auf sich und was muss beachtet werden?

    Turak
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.05.05   #2
    amerikanische sind phasengedreht, sprich: pin 2 und 3 sind vertauscht. Ich weiss nicht, ob das noch aktuell ist, aber die amerikanische norm ist verdreht.

    das kann si8ch doch kaum lohnen pg mikros dort zu kaufen, die bekommst du doch schon hier hinterhergeschmissen. und die sind nicht mal gut!
     
  3. Tdarabi

    Tdarabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.05.05   #3
    hm, meinst du echt das sie nicht gut sind? also man kriegt sie dort für ca 120€ weniger als hier, also so um die 320€ oder so. Aber wenn die XLR stecker versdreht sind dann macht das ja gar keinen Sinn...... oder ist das leicht zu beheben? Oder gibt es Adapter/Kabel die das dann wieder verdrehen?
     
  4. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.05.05   #4
    welche mikros willst du denn genau haben und wieviele????

    du kannst probieren mir nem normalen mic kabel.
    falls es phasenauslöschungen gibt kannst du dir einen kleinen adapter löten (kleines mic kabel), wo du an dem einen stecker 2 und 3 vertauscht dann sollte es ohne probleme gehen...

    würd jedoch erst ohne probieren - kaputtmachen kannst du da nichts
     
  5. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 12.05.05   #5
    Meinst Du mit PG die Funkserien? Dann könntest Du eher wegen der Spannung beim Empfänger Probleme bekommen.
     
  6. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.166
    Erstellt: 13.05.05   #6
    Moin, moin,

    amerikanische und europäische Mikrofone sind gleich gepolt, d.h. bei positivem Schalldruck vor der Membran ergibt sich eine positive Ausgangsspannung an Pin 2 gegen Pin 3. (Norm IEC 268-4)

    Bei manchen Billigmikrofonen ist der Durchmesser der Pins kleiner als nach Norm zulässig, das kann dann zu Kontaktproblemen (Wackelkontakt, Kracher) führen.

    Viele Grüße Mikroguenni
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 13.05.05   #7
    Ich habs ausm PA handbuch...
    hab aber auch schon öfters gehört, dass es so ist. Speziell bei mischpulten...

    Habs aber noch nie selbst erleben dürfen
     
  8. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 13.05.05   #8
    Nur noch mal die Bestätigung von offizieller Seite:
    Keine unserer (amerikanischen) Mirofone sind irgendwie phasengedreht.


    Der Unterschied vond en "Europäischen" zu den "US-Modellen" ist einzig und alleine das Reduziergewinde.



    Gruß
     
  9. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    525
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.166
    Erstellt: 13.05.05   #9
    moin,

    Daß Mikros falsch gepolt sind sollte eigentlich nicht vorkommen, tut es aber. Bei Markenmikrofonen wird in der Endkontrolle die Polarität zu 100 % geprüft. Bei irgendwelchen Billigheimern gibt es oft keine Endkontrolle.

    Beim Mischpult sollten eigentlich alle Eingänge die gleiche Polarität haben, ob die Phase über alles bis zum Masterausgang stimmt ist oft fraglich. Dahinter kommen dann noch die Endstufen und Lautsprecher. Überall Möglichkeiten, die Phase zu drehen.
    Problematisch ist weniger die absolute Phase über alles sondern Gegenphasigkeit zwischen Kanälen. Nach meinen Erfahrungen sind meist die Kabel schuld. Wir haben im Verleih immer wieder die Kabel getestet und immer wieder welche mit Phasendreher gefunden :confused:

    Bei Lautsprechern gab es in früheren Jahren Polaritätsunterschiede. Z.B. waren die alten JBL negativ gepolt, anders als Gauss &Co. Das war aber nicht spezifisch amerikanisch, sondern auch so bei den Tannoys aus England. Grund für die "falsche" Polung waren die damaligen Endstufen, die nur mit einer Versorgungsspannung arbeiteten und beim Einschalten einen kräftigen positiven Spannungsimpuls (Plopp) abgaben, was dazu führen konnte, daß die Schwingspule aus dem Luftspalt heraustrat und sich verkantete und den Lautsprecher blockierte (häufiger Ausfall bei JBL K130/K140, ließ sich jedoch oft wieder "einrenken").

    Gruß Mikroguenni
     
  10. Tdarabi

    Tdarabi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.05
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.05.05   #10
    ja also ich wollte halt die Shure PG serie holen, (PG52/PG56/PG81). hat da jemand erfahrung mit? und was würdet ihr danach noch für Effekte/Gate/Kompressoren dazu emfehlen? Ist es prinzipiell möglich sowas am Anfang ohne "Bearbeitung" durch o.g. Geräte zu benutzen? Oder hört sich das dann generell scheisse an, also auch bei Gigs?
     
  11. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 13.05.05   #11
    Jetzt sehen wir klarer! Versuche doch mal hier in Deutschland für das Package zu handeln. Für ein paar Dollars Differenz würde ich nicht auf den Shure-Service verzichten. Ich musste schon mal für ein SM 86 die Garantie in Anspruch nehmen. Das ging ohne Probleme!
     
Die Seite wird geladen...

mapping