YAMAHA BB414 C-TUNING - Welche Saiten?

von robson44, 02.01.07.

  1. robson44

    robson44 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.07   #1
    Habe mich nach langem hin und her für den Kauf eines Yamaha BB414 entschieden.
    https://www.thomann.de/at/yamaha_bb414om.htm

    Ich bin Gitarrist und kenne mich bei Bass-Saiten eher weniger gut aus.
    Ich muss den Yamaha aber für diverse Projekte aber auf C runterstimmen (also alle Saiten 4 Halbtöne tiefer)
    Welche Saiten eignen sich hierfür gut?
    Ich habe schon ein bißchen im Forum recherchiert und z.B. für normale 4-Saiter Sätze
    folgende Empfehlungen gefunden.
    https://www.thomann.de/at/daddario_eps_230_ebasssaiten.htm
    https://www.thomann.de/at/rotosound_rs66le.htm

    Kann das was werden?

    Oder soll ich mir doch einen 5 Saiter-Satz kaufen. Wenn ja, welchen? Wie gesagt, ich verstehe bei Bass-Saiten nur Bahnhof.
    Danke im vorraus.
     
  2. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 02.01.07   #2
    ich würde noch ein bisschen dicker gehen.
    als gitarrist wirst du bestimmt ein bisschen mehr zug bei dem bass bevorzugen.

    ich würde bei normalen c tunig (also kein dropped) auf 120 - 100 - 80 - 60 zurück greifen. vielleicht sogar nochmal n 5er dicker.

    was für eine musik spielst du den?
    ich gehe mal wegen dem tuning von metal aus. ich würde dann auf stainless steel saiten zurückgreifen. eine marke kann ich dir nicht empfehlen, ich habe bisher immer rotosound saiten gekauft.


    gruß
    mobis
     
  3. FATBASS

    FATBASS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.06
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    274
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    168
    Erstellt: 03.01.07   #3
    Oder du kaufst nen 5-Saiter Satz und lässt die g Saite aus. Msste noch nen bisschen am steg rumfeilen und Voila :)
     
  4. robson44

    robson44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.07   #4
    danke für die antworten.

    musikstil? metal?...ja,auch...ist schwer zu sagen. Rock, Funk sollte schon auch gehen.
    Ordendlich wumms von unten, aber nicht zu metallisch/scheppernd in den höhen, wie soll ich das erklären? seidig, obertonreich aber fett eben auch. Turbo-Vintage :)

    also, ist ein "normaler" 4-Saiter Satz doch eher unpassend.

    und bei den 5-Saiter-Sätzen? welchen soll ich da nehmen? eher einen dünneren, oder?
    würde mich über "konkrete" vorschläge freuen.
     
  5. mobis.fr

    mobis.fr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    2.05.15
    Beiträge:
    608
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.163
    Erstellt: 04.01.07   #5
    ja. nimm am besten nen 5er satz.
    für einen seidigeren ton empfehle ich dann nickel saiten.
    die eigentliche H saite sollte dann eine 125er oder 120er sein (würde ich nehmen). der rest passt sich ja an...
    du kannst natürlich auch noch dickere saiten nehmen, aber ich gehe von aus, dass diese dann zu steif sein werden.

    wenn du zB bei musik service oder thomann bestellst, können dich die leute aus der bassabteilung sicher gut beraten welche saiten geegnet sind. die paar cent für den anruf wär mir das schon wert ;)
     
  6. robson44

    robson44 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    12.11.12
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.01.07   #6
    habe jetzt nochmal das forum ordentlich durchgeschaut, gibt ja schon viele ähnliche threads über tiefer (H, C,C#, oder D) stimmen.

    Zusammenfassung:
    von den 4er-Sätzen wird von manchen empfohlen:
    Rotosound RS66LE (50-70-85-110)
    D'Addario EPS230XL Pro-Steels (55-70-90-110) - die schlabbern anscheinend vom material her schon nicht so.
    Ich glaube aber, dass das vielleicht bei einer D-Stimmung noch ok geht, aber tiefer nicht.

    Summa Summarum könnte man trotz der unterschiedlichen Meinungen zusammenfassen:
    Ab 115er für die tiefste Saite geht für die C-Stimmung in Ordnung.
    In Frage kommende 4-Sätze wären dann:
    z.B:
    Rotosound RS66LH (hat eine 130er Saite als Tiefste) -vielleicht doch etwas dick???
    GHS Boomers (3045H) (hat eine 115er Saite als Tiefste)

    ich bevorzuge natürlich so dünne saiten, wie nur möglich.

    immer diese Entscheidungen ;) - aber ich werde dann - weil ich wahrscheinlich bei thomann kaufe - auch dort nochmal nachfragen
     
  7. CrazyBasser

    CrazyBasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    1.574
    Erstellt: 08.01.07   #7
    Moin ... also ich kann folgende Saiten vorbehaltlos empfehlen, da ich beide selber auf 2 Bässen spiele, Grundsätzlich sind beide Bässe in "D" gestimmt, gelegentlich die obere Saite auf "C" :



    - Rotosound RS66LE (50-70-85-110) :

    super Sound, klingen "weich/warm" und die Zugkraft ist bei "C" mehr als ausreichend, eindeutig mein Favorit



    - D´Addario EPS230 X_ Pro-Steels (55-70-90-110) :


    klingen auch super, allerdings etwas drahtiger, höhenreicher im Sound und "metallisch", fühlen sich beim Spielen irgendwie härter an als die Rotosound´s , wobei die Zugkraft hier allerdings nochmal deutlich besser ist.
    Bei einer "D-G-C-F" Stimmung ist alles super stramm, "C-G-C-F" ist absolut kein Thema.

    Von einem 5-Saiter-Satz würde ich Dir abraten, zu viel Gefummel mit dem Anpassen des Halses, dem Sattel und und und ....

    Probiere vorher die D´Addario´s einfach mal aus bevor Du gleich den 5´er-Satz draufnagelst , oder halt die meiner Meinung nach besser klingenden und für´s C-Tuning geeigneten Rotosounds.



    Gruß,

    Crazybasser
     
Die Seite wird geladen...

mapping