YAMAHA C112V mit welcher Endstufe betreiben???

von Alexi-Laiho11, 16.04.08.

  1. Alexi-Laiho11

    Alexi-Laiho11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hallo Leute!!!
    Ich hab ne Frage, welche Endstufe ( möglichst güntsig ) sollte ich für die Boxen nehmen um die beste Leistung dafür zu bekommen. Ich kapier das mit den Ohm und dem RMS Wert noch nicht ganz...
    Könnt ihr mir helfen????
    https://www.thomann.de/de/yamaha_c112v.htm
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 16.04.08   #2
    Die technischen Angaben bei thomann sind auch etwas verwirrend.
    Hier noch mal ein Link aus dem besser hervorgeht,welche Leistung die Box braucht.
    Keine China Böller von ebay mit PhantasieWattangaben,sondern ein China kracher vom Musikhändler,trotz dem beide aus China kommen sind da schon noch Unterschiede in der Qualität.
    Die Endstufe sollte für diese Box ca.250-350 W an 8 Ohm leisten können.
    Vertreter in diesser Klasse sind:
    DAP 900
    Samson SX1200
    QSC GX3 und von T.
    der T-Amp TA 1050.
     
  3. Alexi-Laiho11

    Alexi-Laiho11 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    23.06.13
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.04.08   #3
    Danke für deine Antwort!!!!
    Die THE T.AMP TA1050 MK-Xsieht gar nicht schlecht aus...
    wie ist es eigentlich wenn ich noch einen Sub anschließen will, brauch ich dann noch eine extra endstufe????
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.04.08   #4
    Wenn du den Sub "richtig" anschließen willst benötigst du eine externe, aktive Frequenzweiche und eine zweite Endstufe.
    Alles andere (mit eingebauten passiven Weichen in den Subs) ist Kiki.
     
  5. best-drummer

    best-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -185
    Erstellt: 14.07.09   #5
    Da es ja fast das selbe Thema ist:

    Welchen Amp würdet ihr für 2 C112V bevorzugen
    Yamaha P4500 oder P3200?

    Welchen Amp für 2 bzw 4 DAP X15B
    P4500 oder TA2400?

    Danke schnonmal
    Best-Drummer
     
  6. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.279
    Zustimmungen:
    3.419
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 14.07.09   #6
    Hallo Best-Drummer.

    Die Yamaha P4500, da die P3200 zu schwach für die Boxen ist.

    Für 2 Stück reicht die P4500, bei 4 Stück mußt Du zur TA2400 greifen (oder http://www.musik-service.de/PA-Endstufe-DAP-Audio-Palladium-P-2000-prx395719519de.aspx).
     
  7. best-drummer

    best-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -185
    Erstellt: 14.07.09   #7
    Danke, dann lag ich ja mit meinen "Planungen" richtig:-)

    Wo ich gerade einmal dabei bin:

    Wie viel PAX meint ihr kann ich mit der Kombi 2x C112V und 2x X15B bzw. 2x C112V und 4x X15b maximal beschallen?
    Kommen die Yammi Tops überhaupt mit den 4 Bässen mit?
    Gibt´s noch ein besseres Top im gleichen Preisbereich?
     
  8. best-drummer

    best-drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.09
    Zuletzt hier:
    29.12.13
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    -185
    Erstellt: 16.07.09   #8
    Kann denn keiner was dazu sagen?
    Sind doch eigentlich weit verbreitete Sachen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping