Yamaha Drums

von sanderdrummer, 27.04.04.

  1. sanderdrummer

    sanderdrummer Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 27.04.04   #1
    Ich wollte mal so nach euren Erfahrungen mit Yamaha sets der Fortgeschrittenen und Semi Profi / Profi Serien.
    Was könnt ihr so über Qualität der Kessel und Sounds sagen?
    Hat jemand ein Yamaha set?
    Ich spiele nähmlich mit dem Gedanken mein Basix Custom/Concept Mix Set, dass bei mir daheim zum üben steht durch was besseres zu ersetzen. Muss
    nicht dass vollend Profi set sein aber soll was Taugen.
    Ich schwanke zur Zeit zwischen einem der neuen Pearl Mittelklasse Sets
    SMX SBX oder nem Yamaha Set.
    Kennt jemand ne gute mittleklasse Premier Serie die sich lohnt anzutesten?
     
  2. ion`storm

    ion`storm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.04
    Zuletzt hier:
    13.02.08
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Schwelm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 27.04.04   #2
    Also ich spiele des öfteren in der Schule an einem Yamaha Power V
    die Qualität der Kessel ist meiner Meinung nach echt gut und der Sound auch ordentlich. Jedoch ist die Bassdrum von dem Set in der Schule mit so viel Schaumstoff gefüllt, dass sich diese nur noch total lasch anhört. Aufjedenfall nicht gerade mein Geschmack, aber ich kann das Set nur empfehlen, hab damit in Heek ( - Landesmusikakademie) 3 Tage lang gespielt und bis auf das Pedal gefällt mir das Set wirklich gut. ( Das Pedal wurde aber auch schon relativ gut malträtiert :eek: )
     
  3. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 27.04.04   #3
    Check von Yamaha mal das Oak Custom und die Premier Artist Sets, Birch als auch Maple.

    Die Pearlteile haben in meinen Augen keinen Charakter, ganz anders als die Premiers und auch das Oak Custom hat was, nicht zuletzt durch die tolle Oberfläche des Eichenfinishes. Der Kesselsound ist ziemlich wuchtig und druckvoll ohne die nötige Wärme vermissen zu lassen.
     
  4. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 27.04.04   #4
    Die Yamahas der Oberklasse sind gute Arbeitstiere. Das gewisse etwas fehlt aber. Außer das Recording Custom.

    Aber check das Oak an, das is verdammt günstig und klingt nicht ganz so ohne.


    Ich sag dazu "Vernunftkauft", sehr vernünftig.
     
  5. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 27.04.04   #5
    Ein Premier Artist ist ebenso vernünftig. Kommt ganz auf die Soundvorstellungen an.
     
  6. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 27.04.04   #6
    Ein MCA singt auch ganz gut. Und ist dazu besser verarbeitet (Japaner halt) und auch Oberklasse. Artist ist höchstens Mittelklasse.

    Bei Preis-Leistung gewinnt aber das Oak.
     
  7. C~H

    C~H Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    11.06.11
    Beiträge:
    817
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    61
    Erstellt: 27.04.04   #7
    Du solltest nicht Mondeo mit Golf vergleichen - das Artist ist ein sehr gutes Set für den Preis.
    Was bringt die Haarspalterei über Verarbeitungsdetails. Es kommt letztendlich auf den Sound an. Und das Premier ist immer noch so gut verarbeitet, dass man damit ohne Kompromisse 'on the road' gehen könnte. Will das hier überhaupt jemand? Ich glaube nicht.

    Ich kenne kein Yamaha-Set, das einen wirklich "affengeilen" Tom-Sound hat, im Bezug auf Offenheit und singendem Sound. Premier ist da generell schon etwas spezialisierter.


    Wenn man diesen Sound sucht, dann ist das korrekt.
     
  8. Gaylord Birch

    Gaylord Birch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    9.10.06
    Beiträge:
    1.126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    396
    Erstellt: 27.04.04   #8
    Mein Artist Birch ist kompromisslos gut verarbeitet und daher auch genauso roadtauglich wie jedes andere gute Set.
    Der Sound ist ziemlich genau das, was ich mir vorgestellt habe, deshalb hätte ich wahrscheinlich auch mehr für das Set gezahlt, einfach, weil es mir das wert gewesen wäre.
    Die Toms klingen sehr offen, singen richtig schön jazzig, die Snare ist auch sehr in Ordnung (obwohl ich das 100%-tuning noch nicht gefunden habe), nach ein bisschen Gefuckel bin ich auch mit der bass drum zufrieden. Das Set klingt kein Stück "schlechter" als z.B. ein Delite und hat ungleich mehr Charakter.

    Und während ich Pearl und Tama weitgehend unsympathisch finde, mag ich seltsamerweise Yamaha sehr. Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich für ein label begeistern könnte, unter dessen Namen auch z.B. Bootsmotoren gefertigt werden. Klassischer Mischkonzern.
    Aber ich mag die cleane Linie der Yamahas und das zeitlose hardware Design (Den Pearljungs könnte ich für diese Tomhalter jeden Tag in die Fresse hauen), man merkt irgendwie, dass die sehr bemüht sind, Klassiker zu bauen.
     
  9. Marius

    Marius Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    240
    Ort:
    Stockach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 28.04.04   #9
    :D

    Die Yamaha Hardware find ich auch richtig gut. Das mit den "Ball Clamps" funktioniert wirklich gut und man kann das Tom ganz einfach in jede richtung drehen die man will. Hab mir jetzt erst den SS940 von Yamaha gekauft. Ein Snareständer mit diesem Befestigung - da kann man die Snare wirklich super einstellen!
    Ist das Yamaha Power V älter? Ich kenn das gar nicht.

    Gruß Marius
     
  10. Drum-Wombat

    Drum-Wombat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.04
    Zuletzt hier:
    18.02.05
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.04   #10
    Yamaha ist gut.

    Meine fährt über 250 km/h.

    WOMBAT
     
  11. sanderdrummer

    sanderdrummer Threadersteller Mod Drums Moderator HFU

    Im Board seit:
    31.10.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.380
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    391
    Kekse:
    9.394
    Erstellt: 29.04.04   #11
    Ok Danke an euch alle.
    Ich mal das Yamah Oak Custom und das Premier antesten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping