Yamaha E-Gitarren

von Rockfan, 02.10.06.

  1. Rockfan

    Rockfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    9.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.06   #1
    Hallo:D

    Bin zufällig bei Musik-Produktiv auf E-Gitarren von Yamaha gestossen.

    Habe div. wie auch die "RGX 420 DZ" von Yamaha ausprobiert und bin sehr positv überrascht über den Power und die die gute Bespielbárkeit.:) :)
    Meine Interesse gilt auch der RGX 620 Z


    Bin eher in den Anfängen únd habe daher nicht die Erfahrung um objektiv
    die KLasse und Tauglichkeit einer E-Gitarre zu bewerten.

    Hat wer von euch Erfahrung mit diesem od.ähnlichen Gerät.
    Mein Bevorzugte Musikrichtung "Led Zeppelin, Van Halen, Scorpions, Linard Skynard etc"

    Herzlichen Dank
    Rockfan
     
  2. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 02.10.06   #2
    Also ich habe die Yamaha RGX820Z und bin von Bespielbarkeit und Sound sehr zufrieden mit der Gitarre. Sie ist vielseitig einsetzbar (vor allem weil die 820Z auch noch ein Piezotonabnehmer für Akustiksounds hat) und leicht, liegt gut am Körper und in der Hand.

    Die 620Z hat nicht ganz so gute Tonabnehmer aber auch die sind nicht schlecht. Ich halte generell recht viel von Yamaha-Gitarren da sie zwar nicht so die "Styler-Gitarren" sind aber sehr viel für's Geld bringen.

    Es gibt nur eins zu meckern, der Pickupwahlschalter macht oft Ärger, das Problem hab ich mit meiner Gitarre, hab ich bei einer anderen bei nem Händler bemerkt und hab ich auch von anderen aus dem Board hier gehört!

    Ansonsten kann ich die Gitarre aber wirklich empfehlen, die RGX620Z ist von der Holzbasis her mit der 820Z identisch, wenn du noch bessere Tonabnehmer nachrüsten lässt hast du ne noch bessere Gitarre aber das kann auch erstmal warten sonst!

    Für deine angegebenen Musikstile passt sie recht gut, wobei sich die nicht alle unter einen Hut bringen lassen. Zu Van Halen passt sie sehr gut, hat aber kein Floyd Rose für so einige Tricks ;) Für Led Zeppelin soltle es ne Les Paul sein, aber Humbucker hast du immerhin schonmal. Für Scorpions dürfte die Gitarre recht gut geeignet sein für Lynyrd Skynyrd aufgrund der Vielseitigkeit eigentlich auch.
     
  3. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 02.10.06   #3
    ich spiele seit 15 jahren yamaha gitarren und sag dazu nur soviel
    es gibt eine davon, die ich schon 3 mal aus geldnot oder GAS versetzt hab und bis jetzt immer wieder zurückgekauft hab, auch mit z.T. erheblichem verlust. um genau zu sein, hab ich die jetzt schon zweimal bezahlt *lol*
    ich hatte bisher keine gitarre die so rockt wie meine RGX
    von daher haste ne gute wahl getroffen...
    die billigst-pacificas von yamaha sind zwar rechter schrott, das geht erst ab den mittelklasse instrumenten so richtig los, aber die RGX ist nach wie vor noch ne hervorragende gitarre mit einem ausgezeichneten preis-leistungs-verhältnis. ich hoffe die auskunft hat dich weiter bestärkt....

    viel spass damit und

    keep on rockin´
     
  4. Martinho the Met

    Martinho the Met Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.09.06
    Zuletzt hier:
    9.10.08
    Beiträge:
    1.007
    Ort:
    Schliengen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    178
    Erstellt: 03.10.06   #4
    Spiele seit einem halben Jahr die AES 620 und ch bin sowas von zufrieden geiles Brett und dank dem SH-4 auch Metal tauglich, achja mein Gitarren Lehrer hat gemeint sie klingt besser als manch andere Gitarre diesen Typs von dem Hersteller mit dem großen G
     
  5. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 03.10.06   #5
    Spiele ne RGX 421 pro von 1998....


    yamaha baut WIRKLICH tolle sachen für das geld.....

    bin echt beeindruckt von diesen gitarren, auch wenn sie nicht so bekannt sind wie ibanez oder epi.... naja pacifica kennt jeder aber die RGXs haben nich viele....

    auf jeden fall sind die gitarren fürs geld top, da findest du bei anderen herstellern auch nichts besseres ;)


    mfg
     
  6. Rockfan

    Rockfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    9.09.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.06   #6
    Danke für eure Auskunft bzgl. YAMAHA E-Gitarren.:great:
    Habt mir bei der Entscheidung zum Kauf einer YAMAHA geholfen.
    Werde mir RGX-Serie nochmal anschauen und dann zuschlagen.

    Tschau und Dank
    Rockfan:D
     
  7. Kurac

    Kurac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.06.11
    Beiträge:
    3.105
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    6.408
    Erstellt: 04.10.06   #7
    Naja,

    hab meinem Cousin mal ne neue Pacifica 110 bei ebay gekauft und nach Kroatien mitgebracht. War imho schlecht verarbeitet.

    - Pickguard war an einer Seite eingerissen wo ne Schraube steckte
    - Der switch hatte bisschen wackelkontakt und war auch so irgendwie locker
    - Auf der Rückseite die Abdeckung vom Tremolofach hatte zwar löcher drinne damit man, wenn man neue Saiten draufmachen wollte, nicht jedes mal die Abdeckung abschrauben muss... schade nur das die Löcher so gemacht worden sind das man die Saiten unmöglich da richtig durchkriegt und im Endeffekt doch die Abdeckung abschrauben musste
    - Stimmechaniken hatte nicht diese Zwischenlegscheiben aus Kunststoff oder Gummi
    - Ansich wurde da mit Material gespart, z.B. die Outputleiste war aus Plastik anstelle von Metall

    Da war ja meine Jack & Danny 10x besser/hochwertiger verarbeitet! Aber naja vielleicht hatte ich bei manchen Sachen einfach nur pech gehabt.

    mfg :-)
     
  8. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 04.10.06   #8
    jo kurac bei den billig pacs stimmt dies allerdings. bei den wirklich teuren Yamahas stimmt sowas allerdings nicht mehr, man darf auch nicht vergessen das es pacs gibt die weit jenseits der 2000 euro kosten. nur im preisrahmen bis 400 euro sind se halt irgendwie so, aber ibanez ist in den meisten fällen dort keinen deut besser.
     
  9. Neuling

    Neuling Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.516
    Ort:
    uʍoʇuʍopǝpısdn
    Zustimmungen:
    200
    Kekse:
    2.285
    Erstellt: 04.10.06   #9
    Also vom P/L-Verhältnis her finde ich die low-budget Yamahas (á la ERG 121, Pacifica-Serie) äußerst gut.
    Mag sein, dass es da auch Montagsgitarren gibt, aber die, die ich bis jetzt angespielt habe, haben mich (für den Preis) durch die Bank überzeugt.
     
  10. LimboJimbo

    LimboJimbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    458
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    750
    Erstellt: 04.10.06   #10
    Kann ich auch nur bestätigen!
     
  11. TheColaKid

    TheColaKid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Abensberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    94
    Erstellt: 04.10.06   #11
    Ist ja gut zu wissen, dass man jenseits der 2000 Euro eine gut verarbeitete Gitarre gekommt ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping