Yamaha RBX 774

von Shavo, 07.07.04.

  1. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 07.07.04   #1
    hi,
    was haltet ihr von dem Yamaha RBX 774 ???

    oder würdet ihr mir zu einem anderen raten???

    freue mich auf feedback !

    cu,
    Shavo :rock:
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 07.07.04   #2
    sehr guter bass imho. Bespielbarkeit ist super, eine unheimlich flache Saitenlage. Auch der sound ist sehr gut, presst ganz schön. Allerdings hat sich bei meiner Testsession dass die zwei Schalter stark rauschen und knacksen. Solange man nicht mitten im Song umschalten muss ist das aber kein Problem. Außerdem gefällt mir das futuristische Finish nicht so aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache :)

    gruß,
    BlackZ
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 08.07.04   #3
    Genau dieser Bass wird meine nächste Anschaffung. Er ist schlichtweg geil! Gibt gut Bass, drückt und macht mich damit glücklich. :rock:
     
  4. pennywise666

    pennywise666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    11.11.14
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    86
    Erstellt: 09.07.04   #4
    hab die 5saiter version gespielt und kann den bisherigen meinungen nur zustimmen :great: (<-- der is ja mal geil :D )

    btw: ist das knacksen der schalter vielleicht werksbedingt? weil bei meinem war das auch und ich dacht scho dass nur der eine im laden defekt wär :confused:
     
  5. Moses

    Moses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    24.07.10
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schlangenbad OT Hausen v.d.H.
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 09.07.04   #5
    finde den Sound nicht schlecht aber meiner Meinung nach ist der Ibanez SR760 noch besser. Da find ich den Sound und die Bespielbarkeit noch besser. Als Alternative wäre auch noch der SRX500 (auch von Ibanez) zu nennen, den ich auch ssehr gut finde!
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 10.07.04   #6
    Ich kann mit Ibanez echt partout nichts anfangen. Kaum nehme ich sie in die Hand, schon fühle ich mich unwohl. Für mich sind diese Instrumente einfach unmusikalisch und uninspirierend, nicht mehr als ein Werkzeug. Ich mag sie einfach net.

    Was das Thema Bespielbarkeit angeht, das liegt wohl im Auge des Betrachters, echt. Denn ich kann mit dem relativ massiven Hals meiner chinesischen MusicMan-Kopie besser umgehen, und finde es echt bequemer, als mit diesem SR-"Ultraleichtbau", wobei sie über die Jahre an Masse gewonnen haben. Und das ist nicht, weil ich mich auf meinem Bass so heimisch fühle, sonst hätte ich ja nie den Midas liebgewonnen :wink: , sondern weil Ibanez sich einfach doppelplusungut in meinen Händen anfühlt. Yamahas hatte ich im Besitz hingegen schon zwei. Beide waren nicht dolle, weil sehr günstig, einer davon sogar kopflastig (bäh!), aber für mich zu dieser Zeit trotzdem die richtigen Bässe.

    Was den Sound angeht, naja, da inspiriert mich Ibanez nicht. Der Klang ist okay, mehr als ein netter Aktivklang aber nicht, ein Werkzeug halt. Geschmackssache, klar, aber der RBX 774 drückt jeden Ibanez den ich bisher gespielt habe, weg, und meinen Ohren mundet Druck, wie Heike so schön sagte, es gibt auch diese Form von Heldentum! :biggrin: Und so kann Bass auch 'sinnlich' sein! Die Kombi RBX + Ampeg-Top + SAD-Box (mit SUB! Yeah! :rock: ) würde mich echt interessieren. Den K5 und die neuen Roadgear habe ich noch nicht gespielt und kann nichts über die sagen, aber der Rest saugt, für meine Begriffe.

    Kurzum, ich mag vor allem LeFay und auch Yamaha. Die TRBs sind total klasse Bässe (aber diese Plastik-Potiknöpfe sind voll unangebracht!).
     
  7. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 10.07.04   #7
    Yamaha baut schon lange höchstanständige Bässe, die höheren Modelle aus der RBX und BB, sowie die TRB Serie würde ich schon mal zum antesten empfehlen. Was Hälse angeht bin ich auch etwas pingelig, aber bei deren 4- bis 5-Saitern war das für mich nie ein Thema.

    Ibanez hat über die Jahrzehnte sehr unterschiedliches abgeliefert, bei den besseren Sachen bleibt mir persönlich trotzdem oft der fahle Nachgeschmack, daß man mit nur wenig Mehraufwand sehr viel bessere Ergebnisse hätte erzielen können. Das gilt auch für eine inzwischen von mir in Pension geschickte Custom-Shop Version, und die war sehr viel besser als was von dem Modell sonst so zu haben war, trotzdem hab' ich mich unzählige Male geärgert. Vieles sagt mir schon von der Grundkonzeption her nicht zu. Was so oft gelobt worden ist, daß ich mir's vielleicht mal ankucken werden, vielleicht aber auch nicht, sind die höheren BTB Modelle mit entweder Esche/Bubinga- oder Mahagoni/Ahorn-Korpus.
     
  8. Zumbl

    Zumbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  9. basslinegenerat

    basslinegenerat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    2.11.04
    Beiträge:
    230
    Ort:
    wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.04   #9
    ja probier die mal aus die sind echt nciht schlecht ... die besten ibanez die ich bisher gespielt hab der fünfsaiter mit 35" is cool ...superstraffe b saite

    sonst kann cih mich euch nur anschliessen ... mit ibanez stimmt was nciht ... was ich auch komisch find an ibanez ist dass die hälse extrem instabil wirken auf mcih und zwar nciht nur duie flunderflachen ... hatte einen eda und einen edc beide als fünfsaiter und bei beiden hatten sehr seltsam biegsame hälse und deadspots

    weiß ncith die ibanez klingen irgendwie undynamisch auf mich ... egal was man macht es hört sich immer gleich an ... zwar nciht schlecht ... aber irgendwie spür cih den sound meiner finger zu wenig bei ibanez
     
  10. Mielau

    Mielau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    16.01.13
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #10
    Hallo !

    Habe zufällig beide Bässe (RBX 774/BB604).Bin immer wieder hin und her gerissen welchen ich bei der nächsten Probe oder zum Auftritt mitnehme.
    In den RBX bin ich verliebt, trotz des Schalterknisterns.Werde ihn auch nicht mehr hergeben.Der BB604 ist in unserer Band trotzdem irgend der Favorit, hat zumindest mit meiner Anlage viel mehr Dampf als der RBX und sieht mit seinem weinrot richtig geil aus.Vom Handling her sagt mir jedoch der RBX immer noch mehr zu.Kannst es jedoch mit keinem von beiden irgendwie falsch machen.Habe jedoch auch nicht den Vergleich zu irgendwelchen SDGR Bässen.Hatte mal den BTB400, war auch nicht schlecht, aber für meinen Geschmack zu schwer und im Vergleich zum BB604 zu drucklos und dann auch noch 2 9-Volt Blöcke die ja nicht immer billig sind.
     
  11. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 18.07.04   #11
  12. Zumbl

    Zumbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    26.12.06
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.04   #12

    hehe, und was hat so ein sternchen genau zu bedeuten?
     
  13. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 19.07.04   #13
  14. lubo77

    lubo77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    544
    Erstellt: 19.12.09   #14
    Ich weiss, der Thread ist schon etwas älter. Aber ich habe einen RBX 774 bei ebay ergattert und bin mit dem Handling mehr als zufrieden. Soundtechnisch allerdings noch nicht. Deshalb die Frage:
    Welche Saiten spielt ihr auf dem 774?

    Momentan habe ich EXL170 045-100 drauf und irgendwie fehlt mir dabei der "Wums" ;-)
     
  15. sKu

    sKu Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    3.133
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    18.434
    Erstellt: 20.12.09   #15
    Ich spiele auf meinem DR HiBeams. Der Bass hat von sich aus relativ wenig Höhen. Die HiBeams allerdings schon ;) Zudem knurren die Saiten ordenlich.
    Bei mir ergänzt sich das alles sehr fein.

    Zu dem Thema Schalter: Meine sind auch anfällig und defekt. Die scheinen einfach sehr billig zu sein. Ersatzteile von Yamaha kann man vergessen. Ich habe mal angefragt und nur über einen persönlichen Kontakt zu Yamaha überhaupt eine Antwort bekommen. Da wollten die für den PU-Schalter ca 15€+MWSt haben...für nen Poti-Knopf nur 12€... ne danke ;)
     
  16. lubo77

    lubo77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    544
    Erstellt: 20.12.09   #16
    Also bei mir sind die Schalter bombenfest. Da wackelt oder knackt nix.
     
  17. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 22.12.09   #17
    Moin Lubo,

    ich finde es total sinnvoll, dass Du diesen Thread für Deine Frage wiederbelebt hast - macht doch total Sinn:)

    Wäre allerdings gut, wenn Du ein wenig präziser angeben könntest, was Dir Soundtechnisch fehlt, damit Dir besser geholfen werden kann.
    Ich z.B. nutze am liebsten Sandberg- oder D'addario Pro Steels auf dem Bass, wobei ich die Sandberge bevorzuge;) Die bringens für mich in allen Frequenzen.
     
  18. lubo77

    lubo77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.09
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Ruhrpott
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    544
    Erstellt: 22.12.09   #18
    Vom Spielgefühl her finde ich die EXL170 super. Die Oberfläche ist nicht zu rauh und die 045-100er Stärke mag ich auch.

    Vom Sound her sind die mir allerdings zu "metallisch". Ich würde gerne einen warmen, vollmundigen und präzisen Klang haben wollen. Slapen oder Funk sind bei mir selten. Wollte demnächst mal Flats ausprobieren, aber wenn jemand schon Erfahrungen mit diverse Saiten gemacht hat, bin ich für Tipps natürlich dankbar.
     
  19. TamashiiNoKagami

    TamashiiNoKagami Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    917
    Ort:
    Haßloch
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.678
    Erstellt: 23.12.09   #19
    Ok, da suchst Du ziemlich genau das Gegenteil von meinem Sound:D
    Kann ich natürlich kaum Tips geben...
    Außer vielleicht Ernie Ball Hybrid-Saiten - die verlieren das knackige sehr schnell und klingen (für mich) schön warm und trotzdem differenziert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping