Yamaha RGX A2

von Sushi69, 12.11.05.

  1. Sushi69

    Sushi69 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 12.11.05   #1
    Hab mir Gestern die Yamaha RGX A2 geholt und bin total begeistert!!!
    Ich weis nicht ob es ein Glückskauf wahr aber das Teil Rockt ohne Ende!!:great:

    Nur mal zur Info:

    A.I.R. Technology kann ich leider nicht genau Beschreiben, ist aber ne neue Art von Korpus-Konstruktion, welche die Gitarre leichter werden lässt. Das kann ich nur bestätigen! Hier wird mit Soundtubes gearbeitet welche Von der Brücke durch den Korpus gehen. Aber das muss man sich bei Interesse noch mal anschaun.
    Der Sound hat dabei keinerlei Einbußen, wie ich festgestellt habe. Das Teil Singt dir die Sterne vom Himmel!:D

    LED für Pickup-Wahl. Braucht nicht jeder, sieht aber ganz lustig aus. Habs bei mir erst mal aus weil ichs etwas Kitschig finde. Die LEDs beleuchten den Volume-Potie. Das andere Teil ist ein Drehregler, mit dem man die Pickups anwählen kann.

    Die Pickups sind Alnico Humbucker X2 und liefern einen richtig schönen Sound. Gerade mit Zerre kommen die richtig schön rüber. Clean klingen die ein bischen schwach auf der Brust, aber das kann man mit dem Amp noch gut Ausbügeln.

    Von der Bespielbarkeit her, lässt die RGX A2 meiner Meinung nach keine Wünsche offen. Flaches Griffbrett, welches von der verarbeitung echt absolut Top ist!!

    Und das ganze für ca. 350€. Hab mich gefreut mal ne vernünftige Gitarre für nen günstigen Preis zu bekommen!

    Wenn einer von euch auch schon Erfahrungen mit der Gitarre gesammelt hat, einfach mal Posten.
    Ist ja bekanntlich Geschmacksache!!!:o
     
  2. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 13.11.05   #2
    Ich find die Gitarre auch ganz nett, bis auf die LEDs..., ich würd mir da aktive PUs noch reinbauen, da könnte das Batteriefach noch sinnvoll seinen Zweck finden... :)
    Die gerade Saitenführung am Headstock ist sehr cool, auch die Mechaniken.
     
  3. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 13.11.05   #3
    Passen da denn auch andere Pu's rein? Die verbauten sehen nach P90 Format aus:er_what:
    Würde mir die auch ganz gerne als nebenbei und Reise Gitarre zulegen
     
  4. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 13.11.05   #4
    Ja die Picks sind auch P90 Format. Sind aber Humbucker!! Glaub nicht das es da was Aktives gibt, kann mich aber auch Irren. Die Pickups sind aber auch so schon recht brauchbar, also wie schon gesagt, ich bin zufrieden.
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 15.01.06   #5
    hm die RGXA2 sieht ja sehr gtu aus, sehr futuristisch das design!
    das konstruktionsprinzip (sandwich bauweise mit BALSA holz!!!) is ja auch sehr genial und klingt vielversprechend!.
    leider hab ich die gitarre noch nirgends LIVE gehört, auch meine lokalen händler ham sie nicht lagernd... und im internet werde ich auch nicht fündig, was sound samples angeht...

    sushi, hast du die möglichkeit was aufzunehmen?
    und: ist die gitarre wirlich so leicht?
    sie wird ja von YAMAHA als professionelle giatrre zum billigen preis angepriesen.... ("Das Resultat? Ein elegantes und leichteres Modell mit der Qualität, die man von einer professionellen Gitarre erwartet.").
    ist sie wirklich hochwertiger als gitarren im selben preissegment? (RGX520, pacifica 412/612,...)

    mich würde freuen, wenn sich hei ncoh ein paar user melden, die die giatrre ihr eigen nennen oder sie schon mal angetestet haben und ihre erfahrungen posten...

    mich würde vor allem interessieren ob man hier um so wenig geld (400,-) eine wirklich gute, oder auch "nur" eine mittelklasse gitarre bekommt...
     
  6. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 15.01.06   #6
    Hi

    Also ich bin nach wie vor total begeistert von der Gitarre!
    Super Klang und tolle Bespielbarkeit. Schön leicht und das alles für einen guten Preis!
    Ich lad mal ein Soundbeispiel vom Guitarbattle, aus dem Forum hoch, dann kannste das Teil mal in Aktion hören.
    Beim Musik-Service kannste die Gitarre auch testen oder bestellen!!
     
  7. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 15.01.06   #7
  8. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 16.01.06   #8
    hi sushi! danke für den link... hab den battle natürlcih mitverfolgt, und hab deinen track auch eindeutig ambesten gefunden.. is echt geil geworden :):)
    naja der sounds is echt ganz nett :D :D ...

    was mich ncoh interessieren würde, wie siehts bei der gitarre mit nem pickguard aus? schaut ja so aus, als hätte sie keins, und die pickups bzw potis sind einfach so in den body eingearbeitet. oder ist da doch noch ne decke drüber?

    ich würde nämlich die gitarre gern noch ein wenig flexibler gestalten, in dem man die Humbuckers zusätzlich noch splitten kann, also irgendwo einen kleinen schalter einbauen.. bei strats is das ja ganze einfach, weil man so ein großes pickguard mit genügend platz drunter hat... aber wie sieht das bei der gitarre aus?
     
  9. Sushi69

    Sushi69 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.05
    Zuletzt hier:
    7.01.13
    Beiträge:
    457
    Ort:
    Daheim!
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.223
    Erstellt: 16.01.06   #9
    Danke!!
    Zu deinen Fragen:
    Also Pickguard gibt es keines, aber da die Gitarre gewölbt ist, braucht man schonmal weniger Angst wegen den Kratzern zu haben.
    Da die Gitarre innen Hohl ist, dürfte das einbauen eines Schalters kein Problem sein. Ich weis aber nicht, ob man die Tonabnehmer überhaupt Splitten kann. Hatte die Gitarre bis jetzt noch nicht auseinnander. Kann also nicht sagen wie es mit der Verdrahtung aussieht. Vielleicht solltest du da mal bei einem Händler nachfragen, aber ob die das Wissen. Die können aber zur Not bei Yamaha nachfragen!;)
     
  10. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 16.01.06   #10
    :screwy:
    Warum SPIELST du die Gitarre nicht erstmal, bevor du dir über Murksereien mit dem Lötkolben Gedanken machst?

    Das ist eine Gitarre. Damit macht man Musik. Wer basteln will, ist mit einer Modelleisenbahn besser bedient.
     
  11. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 16.01.06   #11
    ähm.. hallo?:confused: was soll denn der :screwy:bitte?
    ich mein, es bleibt doch immer noch jedem selbst überlassen, nach welchen kriterien jemand gitarren kauft oder?
    und wie gesagt, ich kann die gitarre nirgends antesten in wien, weil sie niemand auf lager hat..
    ein kriterium, nachdem ich eine neue gitarre kaufen werde ist momentan die flexibilität und erweiterbarkeit der gitarre...
    und eine H-H gitarre ist ja für flexibilität ja nciht gerade berühmt...
    durm wil ich wissen, inwiefern es möglich ist die gitarre zu erweitern...
    also ist meine frage nach dem pickguard doch gerechtfertigt oder???
    ich dachte für genau solche fragen gibts doch dieses forum :(
    ich fühl mcih nciht persönclih angegriffen und ich wil hier jetz auch keine kindische diskussion starten, aber ich finds ein bisschen "unverschämt" hier einfach herumzumeckern, ohne was konstruktives zum thema beizutragen... sowas vertut mir doch die lust hier im forum....
    aber vielleicht hab ich dich nru falsch verstanden.. naja genug OT

    was ich aber eigentlich sagen will:
    ich finde die gitarre vom konstruktionsprinzip her ziemlich genial, leider ist sie aber sehr einzigartig was das angeht, und es gibt keine alternativen... und es gibt sie ja nur als H-H ausführung. und da ich eine flexible gitarre brauche, kommt meine frage, ob es nicht möglich wäre, die gitarre selbst zu verändern...
    gäbe es eine RGXA2 mit HSS oder HSH, hätte ich sie schon längst gekauft :p

    aber zurück zum thema:
    was meinst du mit INNEN HOHL? die is doch nicht hohl, sondern aus BALSA. oder ist sie im bereich der pickups/potis hohl??
     
  12. DEATHCRAWL666

    DEATHCRAWL666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    26.09.10
    Beiträge:
    2.143
    Ort:
    Wels (OÖ)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    299
    Erstellt: 16.01.06   #12

    es gibt EMGs in Soapbar form, auch in weiss, würde gut passen finde ich!
     
  13. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 18.01.06   #13


    Mag sein, dass ich etwas altmodisch bin.
    Aber:

    a) Ich würde eine Gitarre erst mal spielen und ausprobieren, bevor ich eine Kaufentscheidung fälle. Geschweige denn, mir über Basteleien Gedanken mache.

    b) wenn ich eine "flexible" (was immer das ist) Gitarre brauche, such ich mir eine, die das ab Werk bietet.

    c) Wenn ich mir dein Equipment so ansehe (und die Lockerheit mit der Du den Kauf eigentlich schon fast beschlossen hast - ohne die Ware jemals in natura gesehen zu haben) , kann man davon ausgehen, dass du rein finanziell kein Problem hättest, die RGX UND eine "flexiblere" Gitarre zu kaufen.

    d) Ich hab in den fast 30 Jahren, die ich Musik mache, die Erfahrung gemacht, dass man Umbauten eigentlich fast immer bereut. Besonders, wenn sie die Optik oder Funktionalität gravierend verändern. Man fährt auf Dauer wesentlich besser, wenn man gezielt verschiedene Gitarren mit klaren Konzepten kauft und die jeweils nach ihren Möglichkeiten und Stärken einsetzt. Dieses ganze "coil-split"- Gewichse ist nur zu rechtfertigen, wenn man definitiv nur eine Gitarre einsetzen will oder kann. Kann bei Dir aber nicht der Fall sein, du hast ja schon 2. Und wenn doch: siehe b)

    e) JEDE Gitarre ist umzubauen. JEDER Pickup ist splitbar, solange er nicht in Kunststoff eingegossen ist. Insofern ist deine Fragestellung eigentlich überflüssig.

    f) Die RGX A2 ist eine der ganz seltenen Fälle, in denen eine grosse Firma ein Konzept gewagt hat, das neu ist, absolut durchdacht und weit ab vom Mainstream. Noch dazu klingt sie gut, hat ein hervorragendes Handling, sieht schweinegeil aus und wird zu einem fast lächerlichen Preis angeboten. Ich würde mir die Gitarre schon aus Respekt vor dieser Ausnahmeleistung kaufen und sie so bewahren, wie sie ist - das kann eine Generation später ein Sammlerstück sein. (wenn ich nicht Lefty wäre, hätte ich das Teil schon im Haus). Sowas mit Lötkolben und Bohrer zu schänden, empfinde ich als Geschmacklosigkeit. Einem 356er Porsche knallt man ja auch keinen Spoiler auf die Motorhaube.

    g) Wenn ich einen Blick auf deine Equipment-Liste werfe: diverse Bodentreter, ein mehrkanaliger Amp, zwei Klampfen - da kommt mir der Ruf nach "mehr Flexibilität!!!" per Pickup-Switch durchaus etwas ":screwy:" (= überspannt) vor. Das hat schon etwas von "Modelleisenbahn".

    h) Dafür hab ich auch ein gewisses Verständnis, schau mal in meine Equipment-Liste - aber bedenke bitte, dass ich zum einen dreissig Jahre dabei bin und zum anderen aktuell mehrere sehr unterschiedliche Projekte laufen habe: Solo/Akustik, eine Bluegrass/Country-Band, eine Independent/Retro-Band, eine Coverband und gelegentliche Studio-Jobs. Und dann bin ich noch "Springer" in einer Blues-Band. Für mich ist Flexibilität was anderes, als in jedem Stück sechs oder sieben mal den Pickup umschalten zu können......die findet beim Musiker statt, nicht am Instrument - frag mal Nigel Kennedy.

    i) und eine HH-bestückte Gitarre mit einem guten Ton (wie die A2) ist überall einsetzbar. Also flexibel genug.

    Nix für ungut. Das alte Forums-Problem: entweder schreib ich was kurzes, dann gibt's Zoff. Oder ich schreib was fundiertes, dann bin ich eine gute Stunde beschäftigt. Nervkram.
     
  14. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 18.01.06   #14
    hey lostlover... erstmal danke für den aufwand den du dir jetz gegeben hast mit dem eintrag... ich wolte dich auch wirklich wieder nicht persönlich angreifen, aber mir kommt so vor, als hättest du mich falsch verstanden...!

    das ist schon klar... nur wie gesagt mein problem ist halt, dass ich sie so einfach nirgends antesten kann weil sie in meiner umgebung keiner hat... daher käme nur bestellung bei thomann in frage, um sie bei nichtgefallen wieder zurückzusenden.. was aber schon ein gewisses wagnis mit sich bringt, und ich nicht mal lustig mehrere gitarren drauflos bestellen kann, und dann sie wieder zurückzusenden, damit ich sie anspielen konnte...
    dass ich sie "einfach so" kaufe ohen anzuspielen hab ich absolut NICHT vor!! ich will mich nur im vorhinein erkundigen, was so möglich wäre!!
    stimmt, generell kann man natürlich jede gitarre umbauen... ABER, und das is ja mein punkt:
    ich hab nach dem pickguard gefragt.... wenn dioe RGXA2 eines hätte kann man die gitarre auch so umbauen, OHNE dass sich optisch was zum schlechten verändert. aber sowies aussieht bei der gitarre wird das nicht so einfach sein, da sie eben KEIN pickguard hat, dass evtl ausbohrungen im korpus "abdecken" könnte! und abgesehen davon eben von vorne bis hinten durchdesignt is, und ein "normaler" schalter wird optisch wohl sehr daneben gehn...
    drum wurde meine frage auch schon beantwortet..:o

    da hast du wohl recht... kann ich nur zustimmen!
    aber ich hatte nur daran gedacht, mir optionen offen zuhalten, falls ich doch mal was stört und ich was verändern mag...

    ja das problem ist, du müsstest meine "hintergrundgeschichte" jetzt wissen..
    ich spiel seit ca 6 jahren in einer coverband, und im laufe der zeit hat sich mein angeführtes equipment angesammelt...
    aber jetzt hab ich eine zweite band (in wien) gegründet, für die ich sowohl die gibson SG, meine stratocaster, den amp und sämtliche pedaleffekte verwenden werde..
    für meine coverband (die ca 250km entfernt den proebraum hat) will ich nun umsatteln auf multipreamp/modeller (tonelab SE oÄ) plus EINE flexible gitarre, und diese ständig auch dort im proberaum lassen, damit ich nicht ständig ein auto voll beladen muss, sondern mich auch einfach in den zug ohne gepäck setzen zu können, ohne 150kg und gepäck...

    tja, jetz wär natürlich eine flexible gitarre (keine ahnung ala fender fatstrat, oder sogar eine variax.. wer weiss) angebracht...
    aber irgendwie bin ich auf ie A2 gestoßen, und die find ich einfach super.. wie du oben gesagt hast: ein von vorn bis hinten durchdachtes konzept....
    daher: die RGXA2 würde mir rein persönlich mehr spass machen.. aber mein logisches denken sagt mir ich sollte ne gitarre mit mehr möglichkeiten als H-H nehmen...
    daher ist/war mein gedanke, A mit B zu kombinieren, und daher die A2 um genau diese flexibilität zu erweitern... natürlich möglichst ohne kompromisse was optik und konzept angeht...

    tja aber leider nicht in ner coverband wenn mal RHCP - Can't Stop oder sonstiges gefragt ist.. der TWANG eines neck Single Coils halt... der würde mir mit großer wahrscheinlichkeit bei der A2 abgehen..:rolleyes:

    naja ich weis auch nicht recht wa sich machen soll... wahrscheinlich werd ich mehr eh eine fender fatstrat zulegen, oder falls sie was taugt eine line6 variax.. mal sehn...

    aber die RGXA2 steht auf jedenfall GAAAANZ oben auf meiner liste ;)
    wenn ich sie halt nur wo anspielen könnte:o

    PS: so soviel zu der kurzen simplen frage, OB die RGXA2 ein pickgaurd hat, und ob man sie theoretisch um mehr variationen erweitern könnte :great:
     
  15. LostLover

    LostLover Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.10.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.210
    Ort:
    Hoch im Norden, hinter den Deichen....
    Zustimmungen:
    908
    Kekse:
    51.783
    Erstellt: 18.01.06   #15
    Aah ja, jetzt kann ich das auch nachvollziehen.

    Da würd ich doch sagen: die A2 für den Spass und wegen des Stils. Soviel Crazyness muss sein, scheiss auf Funktionalität. Und 'ne sorgfältig ausgesuchte Squier Strat zum Basteln. Fünf Fliegen mit drei Klappen geschlagen......;)

    (Da sieht man wieder: Kommunikation im Internet ist mühsam, wenn man nicht nur dämliche Platitüden austauschen will. Deswegen sind Foren grundsätzlich zum Scheitern verurteilt. Weil entweder scheiss-langweilig oder voller Pöbeleien.)

    :(
     
  16. T0a5t3r

    T0a5t3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    15.10.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.01.06   #16
    Ich hab ma ne frage zu ner anderen gitarre von yamaha....hat schon ma wer was von ner yamaha hr-3 gehoert???
     
  17. frankpaush

    frankpaush Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1.257
    Kekse:
    15.540
    Erstellt: 03.09.07   #17
    *spätentdecker*
    oh mann, habe das Teil heute gerade innem Laden in der Nähe in der Hand gehabt, was'n spaceship :)
    fühlt sich komplett wie Kunststoff an, sehr cool, ich liebe solche schrägen Teile, extrem gut gestyled das ganze, bis hin zu den Tunern. hatte leider noch keine Zeit, mal den Ton zu checken, trocken klang sie eher nichtssagend, die Saiten waren auch noch nicht richtig eingestellt.
    Die hat jedenfalls schon mal das zeug zu 'nem Designklassiker, so viel ist klar. Wenn sie denn auch noch gut klingt ist sie auf meiner Wunschliste (mistmistmist, ich dachte doch glatt, die könnte ich auf ewig schließen.... ;) ) habe schon überlegt, welche LED-Farben ich einbauen würde ...;) blau und grün ist nicht so cool, ich glaube, blau und weiß fände ich besser ....
     
  18. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 04.09.07   #18
  19. Eintopfman

    Eintopfman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #19
    der Rössel in Koblenz hat se in schwarz un weiß da hängen.. hab se in weiß ma trocken angespielt (die schwarze hing ganz oben, zu anstrengend :D ) ,... unplugged hat sie diesen leichten Nachhall bei akkorden, gefällt mir sehr, is nehm ich ma an diese Resonanztechnik, die ma da merkt... vllt test ich se bald ma am Amp, brauch noch ne zweitgitarre, vllt verdrängt se ja meine bisherige Idee (pacifica 112) ^^... die schwarze sieht auf jeden Fall sehr geil aus! wenn auch alles andre als vintage (2 weiße streifen über den korpus, im 90° winkel zueinander... ansonsten schwarz...) ... naja, ma sehn ^^ was mir halt nich liegt is der lackierte halt, aber den könnt ma ja wenns ganz brutal kommt abschleifen... ^^
     
  20. interloper23

    interloper23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.07
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 20.12.07   #20
    Also ich habe diese Gitarre auch schon einmal beim Rössel gespielt und hab mit den Ohren geschlackert!!!!
    Was da eine Soundspektum zu Grunde gelegt wird!!! Der Hammer!! Ich hab gedacht, ahh so ne leichte Gitarre, die kann bestimmt nicht so geil klingen. Hab se dann aber auch wegen der Neugier und der abgespaceten Mechanik mal eingestöpselt. *biuuung* da sind mir aber mal ganz schnell die Augen aus den Ohren gefallen. Alleine die Sustain die rüber kommt, fast doppelt so lange wie alles andere was der Rössel da stehn hatte. hatte nämlich ausprobiert welche Gitarren die der da hatte den besten Sustain hatten. Geiles Hals, geiler Kopf, geiles Griffbrett, einfach alles geil!!!!!

    Jeder sollte diese Gitarre wenigstens mal angespielt haben! Es lohnt sich!
     
Die Seite wird geladen...

mapping